Gibt es eine Alternative zu Nowax-Schi im Rennlaufbereich?

2 Antworten

Du kannst auch deine alten klassischen Wachsski aufrauhen. Irgendwann hast du dann den Belag halt durchgeschliffen. Das Material der Zero-Ski hält da deutlich länger. Die Steigzone wird dabei in kreisenden Bewegungen geschliffen. Wenn mich nicht alles täuscht mit einer 120iger Körnung.

Bei Schneefall kannst du zum richtigen Wachs greifen oder eben unentweg Doppelstockschieben (das wird dir wohl eher nicht dauerhaft gelingen) oder ne Schuppe fahren. Mit Schleifpapier wird in der Vorbereitung sowieso die Steigzone angerauht. Nutze doch einfach mal das www und zieh dir bei TOKO/ SWIX oder anderen Anbieter ein Wachsbuch runter und halte dich an dessen Empfehlungen bei Neuschnee. Natürlich kannst du dir auch einen harten Ski kaufen mit einer Schuppe oder einen Atomix Skintec mit Fellen. Du kannst auch die neumodischen SteigZonenSprays nehmen....es gibt viele Wege zum Ziel.

du kannst auch einen Peltonen Nonogrip kaufen - next generation waxfree ski in the active. Wobei du hier mit Sicherheit an Geschwindigkeit einbüßt. Nanogrip ist passend für alle Ski. Es ist zu vergleichen mit einem Wachsski, nur dass die Gleiteigenschaften etwas schwächer sind (gemessen bei Gleittests -5...-10% weniger Gleitdistanz). Quelle: http://peltonenski.fi/2011_2012/en/nanogrip.html

0

Was möchtest Du wissen?