Gibt es ein Mindestalter für die Bambinis beim Fußball?

3 Antworten

Die jüngste Mannschaft bei uns im Verein ist die U6, die auch schon Pflichtfreundschaftsspiele austrägt. Dort spielen also Kids, die zu Beginn der Saison noch keine 6 Jahre alt sind. Ich bin selbst Jugendtrainer und habe alle Altersklassen trainiert (U6 bis aktuell D-Jugend). Natürlich ist die Motorik und das Spielverständnis in den jüngeren Mannschaften noch nicht ausgebildet. Entscheidend ist aber für mich, den Kids schon früh den Spaß am Fußball zu vermitteln. Deshalb empfehle ich, bei jedem Kind genau hinzuschauen, ob es schon "reif" ist für diesen Mannschaftssport. Ich habe schon 5-jährige Spieler gehabt, denen es sichtlich gut getan hat, mit dem Fußball zu beginnen. Es gab aber auch Spieler, für die es einfach noch zu früh war. Also genau hinschauen und das Kind beobachten und hoffentlich richtig einschätzen.

Hallo palisander, ich würde, wenn ich die Kleine oder den Kleinen zum Fußball in den Verein brächte, genau schauen, ob es altersmäßig passt. Sonst haben die Kleinen schnell keinen Spaß mehr. Wenn genügend kleine Kinder mitmachen, können die auch schon mit drei Jahren kicken. Ich persönlich würde aber warten, bis sie mindestens vier sind.

Bambinis ab 6 Jahren ist die unterste Grenze bei offiziellen Spielen. Alles darunter kann vielleicht Trainingstechnisch mal ein bisschen mit kicken, aber wirklich Sinn macht dies nicht, da in dem Alter die Motorik und das Verständnis für die Sportart einfach noch nicht gegeben sind. Man sieht ja selbst bei den Bambinispielen wie oftmals alle etwas planlos hinter dem Ball her rennen. Ab dem Alter von 10 Jahren in etwa haben die meisten Kids dann auch schon den Blick für das Stellungsspiel. Zumindest habe ich dies bei meinem Sohn im Verein so erlebt.

Was möchtest Du wissen?