Gibt es ein Klapprad mit dem man auch Radtouren machen kann?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt gute Falträder (Klapprad sagt man heute nicht mehr), die man durchaus auch für längere Touren verwenden kann. Sie sind auch mit normaler Gangschaltung und Bremsen ausgestattet.

Die bekanntesten Hersteller sind da "Riese und Müller" und auch "Dahon". Beide Firmen stellen vernünftige Modelle her, diese lassen sich klein zusammenfalten und im Kofferraum beziehungsweise im Zug mitführen.

Wichtig ist hier die Größe der Laufräder: Kleiner als 16 Zoll sollten sie nicht sein, weil sie sonst zu klein wären, um ausreichende Fahrstabilität zu bieten. Je größer die Laufräder, desto größer die Fahrstabilität und auch das Faltmaß , also die Größe im gefalteten Zustand. Da muss jeder selbst sehen, wie klein das Ganze sein soll, die genannten Hersteller bieten auch 18, 20 Zoll und größer an.

Gute und stabile Falträder haben allerdings ihren Preis: "Riese und Müller"-Modelle haben einen Spitzenruf, kosten aber mindestens 1.200 Euro und es gibt im Angebot auch Falträder für 2.500 Euro.

Falträder von "Dahon" gibt es hingegen schon für 600 Euro, also im der normalen Preislage für ein vernünftiges Fahrrad. Da aber die Saison gerade zu Ende geht, findest Du aber auch Angebote, etwa das "Dahon Curve D3" für rund 430 Euro:

www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1312093_-curve-d3-dahon.html

Falls es dir wirklich um die Radmitnahme in der Bahn geht, würde ich garnicht erst ein Faltrad zulegen. Meistens kann man für 10 Euro mehr sein Rad mitnehmen. Teilweise habe ich das schon kurzfristig gemacht und die Schaffner sind, wenn noch Platz ist, sehr freundlich. Ist man dann am Zielort 10x besser mit bedient als mit so einem Faltrad. Im Auto ists natürlich was anderes.

Bodyweight vs. Gym?

Hallo,

wenn jemand abnehmen möchte und das Ziel gar nicht bei der Optik sondern bei der Gesundheit liegt. Man also nicht einen klasse Beachbody haben möchte sondern einfach nur fit sein will und lange Radtouren, Wanderungen oder sogar Bergbesteigungen absolvieren will, was sollte man präferieren? Eigengewichtsübungen á la Leigestütze und Klimmzüge oder doch ins Fitness Studio und Kniebeugen und Kreuzheben etc.?
Man will halt lieber 200 Kniebeugen machen können ohne zu hyperventilieren anstatt 5x 200KG beugen zu können.
Für solch eine Zielsetzung (im Bereich des Übergewichts, also Gewichtsreduzierung), Eigengewichtsübungen oder Langhantel Training? Oder tut sich da nicht viel?

...zur Frage

Alternative zum Hometrainer?

Hallo, ich wollte mal fragen, ob es eine Möglichkeit gibt "daheim" Rad zu fahren, aber eben nicht auf solch einem dämlichen Hometrainer. Die finde ich furchtbar. Sollte sich mehr nach Fahrrad anfühlen :D

...zur Frage

Fahrradtour - 80km am Tag ?

Hallo,

ich plane im Sommer mit ein paar Freunden nach holland mit dem fahrrad zu fahren. Wir wollen den Rhein lang richtung küste. wir haben alle gute trekkingbikes und sind mittelmäßig sportlich und fit. Unsere längste Etappe wird eine strecke von 80 km sein. Die ist asphaltiert. Schaffen wir die an einem Tag ?

LG,

Tobi

...zur Frage

Wo kann ich es ausprobieren Motocross zu fahren

hallo ich wollte mal fragen wo man in der nahe von München Motocross fahren kann also ich meine wo man es ausprobieren kann den ich habe kein Motorrad aber ich wollte es mal ausprobieren und ich weis leiden nicht wo es Test strecken gibt und so wo man halt mal für ne tag Motocross fahren kann allerdings bin ich erst 17 ist das ein Problem

...zur Frage

Suche Rennräder bis 1000 € !

Hey. Leider ist mein Budget für ein Rennrad etwas klein, daher wollte ich euch mal fragen ob es denn Möglichkeiten gibt ein Rennrad auch für weniger als 1000 € zu bekommen?

...zur Frage

Paar Fragen bezüglich Mixed Martial Arts

Hallo,

Erstmal vorab, tut mir leid falls es die frage schon gibt, aber ich bin heute erst durch zufall auf die Seite gestoßen und kenn mich noch nicht so aus und weiß nicht wie man nach Fragen zu meinem Thema sucht. :)

Erstmal bischen was zu mir: bin 15 und bin totaler Fan vom Kampfsport, vor allem von MMA und Muay Thay schon von klein auf. Ich konnte mich jetzt auch endlich mal dazu motivieren mit Kampfsport anzufangen. Hatte vor einem Monat ein Probetraining beim Muay Thay, hat mir sehr gut gefallen nur muss ich dafür ziemlich weit fahren..

Jetzt zur frage: MMA könnte ich gleich bei mir in der Nähe trainieren, da könnte ich sogar hinlaufen, nur viele meinen MMA nützt mir nur wirklich was wenn ich schon Kampfsport Erfahrung hab, stimmt das ? Hab mir auch vorgenommen 3 mal die Woche dann auch ins Training zu gehen, oder sollte ich erst mal 2 mal gehen ?

Ich möchte MMA vor allem für meine Fitness trainieren und um mich in gefährlichen Situationen währen zu können. Ist MMA für Selbstverteidigung einigermaßen geeignet ? Ich will es nicht trainieren um in der Stadt einen auf dicke Hose zu machen und alle verprügeln zu können sondern um mich in wirklichen Notsituationen währen zu können. Ich weiß, es gibt vielleicht bessere Varianten für Selbstverteidigung aber da müsste ich immer mit dem zug in die nächste größere stadt fahren um zu trainieren, und MMA ist quasi vor meiner Haustüre.

Wäre cool wenn ich Antworten bekomme. Und bitte antwortet nur wenn ihr euch mit Kampfsport etc. Auskennt :) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?