Gibt es effektives mentales Muskeltraining?

1 Antwort

Ja, es stimmt. Verschiedene Tests haben gezeigt, dass die Ideomotorik, also die Vorstellung von bestimmten Bewegungsabläufen, eine deutliche Reaktion in den damit verbundenen Muskelpartien hervorruft.

Ein Muskelzuwachs kann durch optimiertes mentales Training unterstützt werden. Dabei wird z.B. mit Sporthypnose die Muskelzellversorgung über das vegetative nervensystem angesprochen und für einen optimalen Muskelzuwachs unterstützend optimiert.

Viele Grüße

Rouven M. Siegler

Was bedeutet die "funktionelle Verkürzung"/ "funktionelle Abschwächung" der Muskulatur?

Ich habe gelesen, dass die Haltemuskulatur (tonische Muskulatur) zur funktionellen Verkürzung neigt. Dafür sei sie ausdauernder.
Was bedeutet "funktionelle Verkürzung"? Wie muß ich mir das vorstellen? Es ist keine echte Verkürzung. Heißt das, ein Teil des Muskels arbeitet nicht?
Die phasische Muskulatur würde dementgegen schneller abgebaut werden.
"Zur Vermeidung von Muskelungleichgewichten (muskuläre Dysbalancen) ist es wichtig, die phasischen Muskeln zu kräftigen und die tonischen Muskeln zu dehnen."
Stimmt das so? Müssen denn nicht alle Muskeln gekräftigt werden?
Hab das bisher so verstanden, dass man durch Dehnübungen die Titinelemente und die Sehnen + Bindegewebe beweglich hält. Die sind aber in jedem Muskel vorhanden, nicht nur in der Haltemuskulatur. Also sollte man alle Muskeln dehnen, wenn man seine Beweglichkeit steigern möchte, oder wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?