Gibt es die sportbedingte Magersucht?

3 Antworten

Alle Sportarten, in denen das Gewicht eine Rolle bei der Kategorisierung führt, sind potenziell megersuchtgefährdend. Das wäre z.B. Judo, Boxen, Gewichtheben oder Ringen. Ich kenne Leute, die vor dem Wettkampf wochenlang obsessiv jedes Gramm Essen analysierten, zumindest bis zum wiegen.

Bei manchen Sportaren kann das passieren. Ausdauersportarten sind da nicht ausgeschlossen, da bei diesen der Energieverbrauch äußerst hoch ist. Oft sind Frauen bei ästhetischen Sportarten auch davon betroffen, da sie für ihre Sportart sehr geringes Gewicht haben wollen.Dies wird als Anorexia athletica bezeichnet. Es wird angenommen, dass nach Beendigung des Sports alles wieder normal wird, ist aber nicht immer der Fall.

6

vielen Dank für deine tolle Antwort echt klasse

0

Ja, das gibt es. Es hat in der Vergangenheit schon den Ein oder anderen Skispringer gegeben der hier sich hier gefährlich herunter gehungert hat um leicht zu sein und größerer Weiten erzielen zu können. Auch beim Bodenturnen hat man den Verdacht das bei einigen die Tendenz da hingeht. Primär ist Magersucht jedoch eine Erkrankung die ihren Ursprung in der Psyche hat und bei den meisten Sportarten wäre eine Magersucht kontraproduktiv, da du auf Grund der fehlenden/zu geringen Nahrunsgaufnahme nicht mehr Leistungsfähig genug bist.

Was möchtest Du wissen?