Gibt es beim Taekwondo verschiedene Techniken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt die Unterteilung in ITF (International Taekwon-Do Federation) und WTF (World Taekwon-Do Federation). Der Unterschied liegt hier in den Bewegungsformen - im ITF-Stil werden die alten Hyongs, im WTF-Stil die Poomsaes gelehrt.

Es gibt 24 Hyongs, Die Zahl 24 soll vierundzwanzig Stunden symbolisieren, einen Tag.

Der Name einer jeden Hyong, die Anzahl ihrer Bewegungen, sowie das Schrittdiagramm symbolisieren koreanische Heldenfiguren korenische Geschichtsereignisse Die Formen bauen aufeinander aufund ihr Reihenfolge sollte nicht geändert werden.(s. Grafik)

Poomse ist eine Formenschule und neben Hyong die weitverbreiteste. Sie besteht aus dem Kampf gegen imaginäre Gegner. In der festgelegten Abfolge von Angriff- und Abwehrbewegungen werden Einzeltechniken zu einem Ganzen verbunden. "Wichtig sind unter anderem ein flüssiger, rythmisch ausgewogener Ablauf, korrekte Atmung, Blickkontakt und exakte Rückkehr zum Ausgangspunkt. Mit zunehmendem Gurtgrad werden die Bewegungsabläufe der Poomse komplexer und anspruchsvoller. In dieser Disziplin gibt es Wettbewerbe und Meisterschaften." (vgl. http://www.taekwondo.de/deutsch/index1024.htm)

 - (Technik, Kampfsport, Schlagtechnik)  - (Technik, Kampfsport, Schlagtechnik)

Ich war Yuk-Chung als ich aufgehört habe ( :

0

Normalerweise sind die Techniken im Taekwondo ziemlich gleich. Es wird unterschieden zwischen traditionellen/klassischem Taekwondo und wettkampforientiertem Taekwondo. Wenn man will kann man dazwischen noch Taekwondo für "Selbstverteidigung" ansiedeln. Die Unterschiede hier kurz zu erklären sprengt den Rahmen.

Anmerkung zu triple: Im ITF Taekwon-Do Stil werden nicht Hyongs, sondern Tul gelaufen. Die Tul sind die ausgefeilten Varianten der alten Hyongs und technisch anspruchsvoller, aber auch ästhetischer.

Was möchtest Du wissen?