gibt es Aktionen zur Motivationssteigerung einer Mannschaft beim wichtigsten Spiel der Saison?

3 Antworten

@Benny88

Deine subjektive Meinung! Gilt aber für jeden anders! Ist ähnlich wie bei der Musik - dem einen gefallen die Hosen, dem anderen die Ärzte. ist die musik deshalb schlecht, nur weil das subjektive Empfinden anders ist? ;-)

Genau das macht die Arbeit im Sportmentalbereich so spannend und abwechslungsreich!

Interessant wäre zu wissen, um was für eine Sportart es sich handelt - und - männliche oder weibliche Spieler(innen)!

Auch das spielt eine große Rolle bezüglich der gelungenen Kommunikation.

Rouven M. Siegler | siegler.blog.de

15

Ich würde nicht sagen, dass sie subjektiv ist! Generell habe ich nichts gegen ein Mentaltraining, es ist ein wesentlicher Teil im Profisport. Doch bin ich mir sicher, dass es dich hierbei nicht um Profifußball handelt, wenn überhaupt um Bezirksligafußball. Im Amateurbereich ist Mentaltraining vielleicht bei unterschätzten Gegnern notwendig, hierbei aber sicherlich nicht! Niemand braucht Ansporn gegen einen Konkurenten oder Rivalen. Wie gesagt, da ist jedes Wort zu viel. Am Besten der Trainer sagt wo jeder spielt und mehr nicht... Da sehe ich nicht die Aufgabe eines Trainers, im Gegenteil. Das ist die Aufgabe jedes einzelnen Spielers. Die des Trainers ist es, rauszufinden wer bereit ist Dreck zu fressen... wer nicht, spielt auch nicht, ganz einfach!

0
8
@Benny88

Woher weißt Du, dass es sich um Fußball handelt?

Das Tolle ist: Mentaltraining findet immer statt! Ob Du willst oder nicht - auch im Amateurbereich! Was soll daran so verwerflich sein? Perlen für die Säue? ich denke man kann damit viel bewegen - völlig unabhängig auf welcher Ebene!

Mentaltraining heißt in erster Linie sich Gedanken machen, sich mit Situationen und eigenen, darauf folgenden Reaktionen auseinanderzusetzen. Zu begreifen und zu ändern.

Mentaltraining ist kein Hokuspokus oder "nur kurz gesagte Worte", sondern vielmehr die eigene Reflektion der eigenen Ressourcen.

Ich weiß es aus der Praxis anders als Du denkst, denn der Trainer ist ein wichtiger Faktor für die Leistung der Sportler - völlig gleichgültig ob Mannschafts- oder Einzelsportart. Nicht in erster Linie für den Druck "von oben", sondern für den Aufbau und die Bildung einer erfolgreichen Teamstruktur durch die passende Kommunikation, wobei wir hier wieder beim Mentaltraining angelangt sind - Kommunikation!

Viele Grüße Rouven M. Siegler | siegler.blog.de

0

Als Kurzzeitintervention kann man das Siegesgefühl jedes Mitgliedes des Teams verstärken um so den Kampfwillen zu erhöhen und die Sinnhaftigkeit zu steigern.

Eigentlich sollte das aber der Job eines Coaches sein, der das Mentaltraining strukturiert im Trainingsplan integriert.

Viele Grüße und viel Erfolg,

Rouven M. Siegler

Das ist an sich die Aufgabe des Trainers hier seine Jungs/Mädels mental bei der Stange zu halten. Einzelgespräche oder/und Gruppengespräche ( bei Manschaftssport ), wo der Sportler neben dem eigentlichen Training auch mental vorbereitet wird, sind mittlerweile ja auch feste Bestandteile des Leistungsorientierten Sports zur Vorbereitung auf Wettkämpfe.

Versicherung im Sportclub ohne Anmeldung

Hallo!!

Ich habe eine wichtige Frage:

Ich trainiere nun schon seit längerem in einem Sportclub. Schon vor einiger Zeit habe ich eine Anmeldung abgegeben allerdings wurde daraufhin weder eine Bestätigung zugesendet noch wurde der Monats- bzw. Eintrittsbeitrag abgebucht. Also nach einem neuen Zettel gefragt, ausgefüllt, abgegeben. Gleiches Spiel. Nun weiß ich nicht was ich jetzt noch machen soll außer nochmal nachfragen was mit meiner Anmeldung passiert ist... Wenn jetzt bis dahin mir z.B. ein Unfall irgendeiner Art zustößt, welche Versicherung haftet dann? Meine private Unfallversicherung oder bin ich trotzdem beim Sportverein versichert? Ist sehr wichtig für mich!

Mit freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Warum bin ich vor dem Spiel so ausgepowert?

Hallo zusammen! Wieder eine Frage von mir! Also ich bin Fussballer und trainiere viel und auch nicht zu locker! Ich mache fitness und gehe auch joggen! Bevor ich mich beim fitness angemeldet habe, war ich die Woch 3-4 mal joggen wenn es alles in meinen Zeitplan passte! Die kondition habe ich und die spüre ich auch! Jedoch immer nur beim Bolzen und beim training oder dort wo ich sie brauche! Nur beim spiel spüre ich nichts mehr davon! Vor dem Spiel bzw vor dem Aufwärmen fühle ich mich total ausgepowert und müde! Ich schlafe vielleicht nicht genug aber das würde ich nicht als Grundauslöser des Problems sehen? Wie lange sollte man schlafen vor dem Spiel ? oder wann? Meine Spiele sind so um 14-15uhr und ich muss dann so um 10uhr aufstehen und schlafe erst so um 0 oder 1uhr! Aber warum habe ich beim Kicken aus Spaß nicht diese kraftlosigkeit? Warum ist sie dann immer am Samstag wo es wirklich um was geht für mich? Ist es vielleicht nur Einstellungssache ? Ich bin manchmal total unmotiviert dann vor dem Spiel wenn ich dieses Schlechte Gefühl habe! Ich frühstücke eigentlich normal Brötchen und nochmal Müsli sodass ich genug Kohlenhydrate habe! Könntet ihr mir helfen ? ;)

...zur Frage

Vereinswechsel Ja oder Nein?Fussball

Ich habe eine für mich ziemlich wichtige Frage und zwar ist bei uns die Saison ja bald vorbei,sind noch so 5 Spiele.Nun habe ich ein Angebot bekommen von einem höherklassigen Verein (1 Liga drüber),muss dazu sagen,das dieser Verein mich schon vor einem Jahr holen wollte bzw. Interesse hatte.Das Problem ist das ich eigtl. sehr an meinem momentanen Team hänge (am Verein weniger),versteh mich mit allen gut und man hat in vielen Jahren halt auch viel zusammen erlebt,Höhen wie Tiefen,allerdings gibt es auch viele Probleme,weil ich nicht weis ob die anderen genauso noch was erreichen wollen (Thema Aufstieg usw.).Oder welche Spieler bleiben,welche gehen,Zielstellung nächste Saison ect.....Meine Frage ist also eigtl.,soll ich mit meinem Trainer über die Anfrage sprechen oder es für mich behalten?Oder viel. fragen ob eine Sitzung möglich ist wegen den angesprochenen Dingen?Ich möchte einfach nur offen und ehrlich auch sein und nix hinterm Rücken abziehen. Danke schon mal für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Welchen Kampfspott/Kampfkunst machen? Welcher Kampfsport hat eine geringe Verletzungsgefahr?

Hallo, ich möchte mal gerne eine Kampfkunst/Kampfsport ausprobieren.

Zu mir: Ich laufe relativ viel 50-60 km in der Woche und mache Fitness, ca. 3x die Woche. Ich suche jetzt nach einem Kampfsport, der sich damit gut verbinden lässt und bei dem das Risiko sich eine Verletzung zu holen, die mich in den anderen Sportarten behindert, gering ist.

Ich habe mir Capoeira überlegt, allerdings lese ich hier von viele Sprungelenksverletzungen / Zerrungen etc. und das würde dem Laufen leider sehr im Wege stehen. Boxen hat mir zu viel Kontakt. Aikido wäre eventuell eine gute Kampsport-Art, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mir da nicht die "Aktion" fehlen würde.

Habt ihr vielleicht eine andere Idee für einen Kampfsport, der zu mir passen würde? Danke im Voraus!!!

...zur Frage

Wie motiviert ihr eine Mannschaft nach einer Niederlage?

Wir haben gestern unser Spiel verloren, obwohl wir 2 mal geführt haben. Und jetzt war die Stimmung innerhalb der Mannschaft natürlich am Tiefpunkt. Habt ihr denn gute Tipps, wie man eine Mannschaft nach einer Niederlage wieder am besten motivieren und aufbauen kann?

...zur Frage

Komische Angst im Zweikampf und im Kopfball

Hey, klingt vielleicht komisch aber ich traue mich irgendwie nie wirklich in die Zweikämpfe und in die Kopfbälle. Mein Trainer hält eigentlich viel von mir ich war Stammspieler auf der Zentrale, einer von 4 Ersatz-Kapitänen und trug sogar die magische 10.

Und irgendwie klappt es bei uns bisher noch nicht in der Saison nur 6 Tore seid unserem ersten Spiel. Aber schon über 45 Gegentore. Meinen Stammplatz habe ich auch verloren, ich würde mich eigentlich als körperlich stark einschätzen bin auch circa 1,82 M groß.

Aber wie in der Frage geschildert, traue ich mich nicht in die Zweikämpfe richtig zu gehen und natürlich die Kopfbälle. Egal wie sehr ich es mir vor dem Spiel vornehme es klappt einfach nicht. Ich bin leider auch Brillenträger was mir im Spiel leider oft zu schaffen macht. Könnt ihr bitte irgendwelche Tipps geben was ich machen kann ich weiß zum Beispiel gar nicht wie ich den Ball gehen soll. Ich versuche die Gegner immer zu stellen aber das hat glaube ich bei 11 Spielen a 80 Minuten nur zweimal geklappt oder so und wenn ich draufrenne, werde ich entweder ausgedribbelt oder es wird ein doppelpass gespielt. Bitte helft mir irgendwie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?