Gewöhnt sich der Körper daran? Oder geht das irgendwann weg?

4 Antworten

das ist ganz normal. Nach einer körperlichen Anstrengung braucht der Körper auch wieder Ruhe. Achte auf die Zeichen deines Körpers, wenn du dich schwach fühlst, dann gönne dem Körper auch die Erholung. Gerade bei Muskelkater solltest du erst warten, bis die Schmerzen wieder verheilt sind. Im Laufe der Zeit gewöhnt sich der Kröper an die gesteigerte Belastung und passt sich an, womit du auch immer leistungsfähiger wirst.

Der Körper braucht eine gewisse Zeit um sich an die Belastung zu gewöhnen, das ist ganz normal. Lass Deinem Körper die Zeit die er braucht.

Wenn du dich noch im Trainingsanfangsstadium befindest ist dies normal, da dein Körper sich an die neue Belastung gewöhnen muß. Das du danach vollkommen k.o. bist deutet aber darauf hin, das du wahrscheinlich zu intensiv an die Sache rangehst. Du solltest dir erstmal eine Grundlagenausdauer aneignen. Hierbei läufst du nur in einem moderatem Tempo und hast als Zielsetzung unterschiedliche Distanzlängen zu bewältigen. Prüfe aber auch mal deine Ernährung. Diese sollte ausgewogen und Zielorientiert sein. Ursachen für Schwäche kann auch ein Mineralmangel sein. Um den festzustellen solltest du dann beim Arzt ein Blutcheck machen lassen.

Evtl. warst Du zu Anfang zu schnell und bist schon im anaeroben Bereich gelaufen. Versuche Dich langsam daran zu steigern und vor allem die ersten 3 km auch langsamer anzugehen und nach und nach das Tempo zu steigern. Dann baue nach dem Lauf eine Auslauf-Strecke ein. Angenommen Du läufst 15 km, davon 3 km am Anfang Warm-up und die letzten 3 km Cooldown - auslaufen. Da kann der Körper besser regenerieren und erholt sich recht schnell. Das Dehnen solltest Du auch nicht vergessen. Anschließend eine KH-Eiweißshake zur Regeneration. Am nächsten Tag pausieren oder aktive Regeneration (spazieren gehen). Erst am übernächsten Tag wieder ein Lauf nach der selben Masche laufen. Du wirst sehen, da kommt der Körper ganz schnell mit klar.

Was möchtest Du wissen?