Gesundes Frühstück

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

50g haferflocken,eine banane oder einen apfel reinschnibbeln.ein paar leinsamen/kokosraspeln oder gemalene mandeln.evtl. ein paar rosinen. und das ganze entweder mit sojamilch oder orangensaft.wobei letzters eine gewöhnungssache ist und ich sie selbst noch nicht versucht habe,aber es soll schmecken ;)

kannst dir die trocknen sachen abends alle schon zusammen mischen damit du morgens nur noch die flussigkeit zugeben kannst und das obst schneiden muss .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
qperqp 24.11.2012, 11:28

Danke! ich hab mir heute Morgen auch Müsli gemacht, Haferflocken, Äpfel und Bananen, Milch und ein Esslöffel Honig. :-)) Bloß jeden Morgen das selbe wird ja mit der Zeit langweilig, deswegen habe ich ja gefragt nach paar anderen Rezepten! Aber trotzdem danke! :-)!

0
Streetsoccer33 24.11.2012, 13:45
@qperqp

Man darf auch mal n belegtes Brötchen oder Schoko - Croissant essen....

0

2 Löffel Müsli, dazu frisches Obst (Kiwi, Apfel), einige Nüsse (Walnuss, Mandeln, Haselnüsse). Darüber etwas Milch, frischen Joghurt und etwas Quark. Das macht den ganzen Vormittag über satt und ist schnell zubereitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gesündeste Frühstück ist kein Frühstück. Wie willst du im Sport Leistung erbringen, wenn dir deine Verdauung einen Strich durch die Rechnung macht? Ein Kaffee, oder ein Joghurt mit einem halben Apfel reichen, den größten Hunger für ein paar Stunden fern zu halten. Und belasten nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
qperqp 25.11.2012, 13:55

Ist mir neu, kann ich nicht wirklich glauben...

0
whoami 25.11.2012, 14:05
@qperqp

"The Warrior Diet" von Hofmekler, oder die 5 Bücher des Jürgen Reis. Desweiteren bietet JR kostenlose Podcasts auf www.power-quest.eu an. Runterladen und anhören! Ich lebe schon seit Jahren nach der Kämpfer Diät, und bin von meinen Leistungen mehr als überzeugt! Ganz zu schweigen von meinen Werten, die sich dramatisch verbessert haben!!

0
qperqp 25.11.2012, 14:07
@whoami

Aber ob das alles so richtig ist, alle sagen immer, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit ist. Was ja auch irgendwo richtig ist. Es gibt viele Argumente dafür. Aber interessant ist deine Vorgehensweise schon, ich werd da mal reingucken. ;D

0
whoami 25.11.2012, 16:38
@qperqp

Dann mache einen Selbsttest: einmal hartes Training auf leeren Magen, und einmal hartes Training nach einem üppigen Frühstück! Soll ich dir sagen, an welchem Tag dir das Frühstück wieder hoch kommt!?

Denk nach..... dann kennst du die Antwort selbst! Denn kein Mensch kann Leistung erbringen, wenn die Verdauung auf Hochtouren läuft!!

0
qperqp 25.11.2012, 19:57
@whoami

Ich mache aber hauptsächlich Mittags oder Abends Sport, nach deine Vorgehensweise sollte ich also am Tag so gut wie gar nichts essen? :D

0

Nuss - Müsli in die Schale, einen halben Apfel rein schnippeln, 250 ml fettarme Milch drüber kippen, fertig! :-)

Morgens ess ich auch gerne Obst. Einfach n Apfel und ne Banane, später n Glas Milch. Ich krieg aber auch immer erst Abends richtig Hunger, für Dich ists vielleicht zuwenig zum Frühstück....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
qperqp 24.11.2012, 14:18

Ja, ich hab immer echt riesig hunger, oft ist mein Problem das ich Abends halt auch hunger habe weil ich Mittag nicht genügend gegessen habe, dann greift man halt doch schon mal schnell zum Fastfood :/ ..

0
Streetsoccer33 24.11.2012, 16:45
@qperqp

Warum? Keinen Bock mehr auf Kochen? Hau Dir doch mal n paar Eier in die Pfanne oder koch Dir Nudeln..... Geht schnell, ist gesund, und macht satt.

0
qperqp 25.11.2012, 14:10
@Streetsoccer33

Nudeln wären ja eher unvorteilhaft, da ich abnehmen oder eher gesagt, meinen Körper mehr definieren möchte, Nudeln meide ich eigentlich immer, da sie viele Kohlenhydrate machen, oder wie siehst du das?

0
Streetsoccer33 25.11.2012, 17:02
@qperqp

Dieses Lowcarb - Gerede ist totaler Schwachsinn. Nichts als ein birniger Trend, dem alle Idioten hinterher rennen, weil gerade ein paar Buchautoren ihre Idee vermarkten.

Die Idee mit kohlenhydratarmer Ernährung gab es schon vor 20 Jahren und es gibt spätestens seit 2008 umfassende Studien, die sich mit den Unterschieden zwischen Lowcarb und Lowfat beschäftigt haben.

Ergebnis: Keine Unterschiede! Bei fettarmer Kost scheint das Risiko für Gefäßerkrankungen zu sinken und bei kohlenhydratarmer Kost sinkt das Risiko für Diabetes u.ä.. Was nur logisch ist.....

Die einzig logische Konsequenz kann nur heissen, dass man mit beiden Nährstoffen verantwortungsbewusst umgeht. Die Menge macht es ganz einfach.

Die Argumentation bzgl. steigendem Insulinspiegel und einem Organismus, der nicht auf den Stoffwechsel von Zucker ausgelegt ist, ist hirnverbrannter Müll. Der Mensch ist nachweislich ein "Allesfresser" und unsere komplette Energiegewinnung erfolgt zu einem Großteil über Zucker! Und solange selbst Diabetiker mit Nudeln klarkommen (und das tun sie wunderbar, denn die enthaltenen Zucker sind langkettig), solange kann das für gesunde Menschen erst recht nicht der Rede wert sein!

Lange Rede, kurzer Sinn:

Um Abzuspecken ist einzig und allein ein Defizit von Kalorien entscheidend. Nudeln haben sehr wenig Kalorien und sättigen dabei gut. Man sollte sie genauso wenig täglich in sich reinstopfen wie alles andere, aber es spricht nichts gegen regelmäßiges Vorkommen auf der Speisekarte.....

Ich kenne auch keinen Ernährungswissenschaftler oder ausgebildeten Fachmann, der da was anderes erzählt. Diese Lowcarb-Mode wird einzig und allein von Möchtegerns und Fitness-Prolleten gepriesen.... Dieselben Typen feiern in 3 Jahren wieder den nächsten Trend, das kennt man zur Genüge.

0
qperqp 25.11.2012, 20:02
@Streetsoccer33

Hört sich wirklich glaubhaft an, sehr Interessant.. kann man dich irgendwo mal kontaktieren, so dass ich dir mal ein paar Fragen Privat bezüglich der Ernährung schreiben kann?:-)

0

Was möchtest Du wissen?