Gesund zunehmen?

5 Antworten

eigentlich ist alles sehr einfach...

Wenn jemand übergewichtig ist und dünner werden will, dann muss er weniger essen. Ist jemand zu dünn (das ist allerdings auch Ansichtssache: viele "Dickere" wären gerne eher dünn), dann muss er mehr essen. An sich müsste ich jetzt schon nicht mehr schreiben. Weil klar ist, dass du nur dann mehr Körpergewebe aufbauen kannst, wenn deine Kalorienbilanz im Überschuss liegt. Wenn du also momentan ein Gleichgewicht hast, dann ist es erforderlich, dass du mehr isst als zur Zeit.

Im Vergleich zu anderen hast du es gut: Essen kann Spaß machen, iss doch einfach mehr. Sicher weißt du, dass nicht jedes Essen sehr gesund ist, aber du musst ja nicht alles wahllos in dich reinstopfen. Solange du aber genug an den notwendigen Sachen isst, wie u.a. Gemüse, Obst und evtl. Nüsse (wegen Vitaminen und Mineralien), dann kannst du es dir erlauben, zusätzliche Nahrungsmittel auszusuchen, die hauptsächlich viele Kalorien enthalten und dabei nicht den Fokus ausschließlich auf Gesundheit* zu legen. Dann kann es auch mal was mit mehr Fett sein, Erdnüsse, Butter, Eier, fetter Fisch (wie Makrele). Ebenso kannst du Schokolade essen oder Vollmilch trinken. Von Fleisch schreibst du nichts, da sind auch wichtige Nährstoffe drin. Wenn du deine Ernährung auf so Sachen wie Skyr herum konzentrierst mit 0,2% Fett, dann ist es wenig verwunderlich, dass es bei deinem Sportpensum mit Gewichtszunahme nix wird. Du verbrennst einfach zu viel Energie; außerdem scheint deine Genetik da eine Rolle mitzuspielen. Alles in allem ist es aber nicht verkehrt, recht schlank zu sein, ich kann dich aber gut verstehen, dass du kräftiger sein willst. Also kurz: iss mehr, achte nicht nur auf vordergründig "gesunde" Lebensmittel und reduziere evtl. deine Ausdauereinheiten etwas. Und falls du das zu stark in diese Richtung veränderst, dass du merkst, dass du Fettpolster zulegst: es ist alles reversibel, dann schraube das wieder ein wenig herunter.

* das mit der "Gesundheit" von Lebensmitteln ist auch so eine Sache. Alle paar Jahre ändern sich hier die Empfehlungen und Warnungen: die entspr. Ernährungsberatungsindustrie muss ja auch was zu tun haben und vor allem was verdienen, in dem ständig neue Geheimnisse und Schwierigkeiten platziert werden. Am besten scheint es, wenn man sich nach der traditionellen Küche richtet, denn die hat sich im Verlauf der Menschheitsgeschichte als die richtige herausgestellt, sonst wären wir nicht da. Du kannst also alles essen, was an natürlichen Lebensmittteln vorhanden ist.

Sind Sie ein Mann oder ein Mädchen? Denn für ein Mädchen kann dieses Gewicht in Ordnung sein. Aber wenn Sie Zweifel haben, müssen Sie zum Arzt gehen. Ich würde auch denken, dass Sie gesunde Selbstpflegeprodukte verwenden müssen. Wie diese https://www.antitranspirante.de/ zum Beispiel. Besuchen Sie die Seite und sehen Sie sich den Vergleichstest für die 7 besten Produkte an, die keine schädlichen Metalle enthalten und vollständig vegan sind.

Hi,

da Du ja sicher nicht an Fettmasse zunehmen möchtest, lautet die einzige Konsequenz: mehr Muskelmasse aufbauen.

Dies erreicht man durch ein Krafttraining im Hypertrophiebereich. Da Du nicht schreibst, wie Du Dein Krafttraining gestaltest, kann ich Dir auch keinen konkreten Verbesserungsvorschlag machen.

Allgemein rate ich zu 3 Einheiten Krafttraining (Hypertrophie) wöchentlich. Hierbei sollten die Gewichte/Widerstände so schwer sein, dass Dir damit nur 10 - 12 saubere (!) WH pro Satz möglich sind. Jede Übung sollte aus mindestens 3 Sätzen bestehen. Zwischen den Krafttrainings-Einheiten sollte mindestens ein Tag liegen, damit sich die Muskulatur erholen, der Belastung anpassen und wachsen kann. Muskeln können nur während dieser Ruhephase wachsen. An diesen Tagen kann Du aber z.B. locker Joggen.

Du müsstest Dich halt entscheiden, was Dein primäres Ziel ist: mehr Muskelmasse und damit schwerer zu werden, oder eine gute Allgemein-Fitness.

Gruß Blue

Ich sehe das ähnlich wie Deepblue, entscheidend ist dein Krafttraining und natürlich die Proteinzufuhr, die das Training dann unterstützt.

Lass dich doch einfach mal vorm Arzt durchchecken, kann ja nicts schaden. Zu verlieren hast du ja nichts.

Was möchtest Du wissen?