Geschwollenes Knie - 6 Jahre nach Kreuzband OP

1 Antwort

Hi Dom, da kann natürlich niemand eine Ferndiagnose stellen, deshalb solltest du zum Fachmann. Es kann sein, dass deine Gelenkmechanik gestört ist, muskuläre Dysbalancen vorliegen etc. Das kann aber nur ein erahrender Orthopäde (Sportorthopäde vorzugsweise) feststellen.

Wieder das Kreuzband oder der Meniskus?

Hallo Leute, ich habe mir vor ca. 2 Jahren das Kreuzband, sowie einen Knobelschaden und einen leichten riss im Meniskus zugezogen. Nun ja, jetzt am wochenende habe ich das erste mal 15 min fussballgespielt. Leider ist mir im Zweikampf der Gegenspieler uber das Betroffene Bein gefallen. Es hat irgendwie geknaxst. Ich verspürte zuerst rechts an der Kniekehle einen Schmerz (ist der Muskel wo da drüber läuft schätze ich). Das Knie wurde nicht dick oder ähnliches. Ich kann es beugen sowe Strecken. Am nächsten Tag musste ich 5 stunden stehen, da wurde es leicht dick. Wie ist das beim zweiten mal? Gibt es da auch die selben Symptome wie beim ersten Mal? Beim ersten Kreuzbandriss, konnte ich nicht mehr laufen, füllte mich wacklig, war stark geschwollen am nächsten Tag. Sowie war es warm und hat gepocht.

Gruß

...zur Frage

Kniegelenkerguss & Verdacht auf Meniskuseinriss

Hallo Leute! Hatte vor 2 Tagen beim Fußballtraining einen kleinen Unfall. In einem Zweikampf sind mein Mitspieler und ich mit den Knien zusammengestoßen. Er hat mich im vollen Lauf genau an der Innenseite erwischt. Anfangs war der Schmerz unerträglich und es hat sich auch schnell eine Schwellung gebildet. Um schlimmeres auszuschließen bin ich 2 Stunden danach direkt ins Krankenhaus gebracht worden. Diese (natürlich nicht erfreut das um 23:00 noch jemand vorbeikommt) meinten es sei ein starker Kniegelenkerguss jedoch könne man einen Meniskuseinriss erst nach einigen Tagen feststellen. Wie gesagt das ist jetzt 2 Tage her. Die Schwellung ist nicht zurückgegangen, jedoch habe ich beim gehen so gut wie keine Schmerzen. Danach aber tut es im Gelenkspalt richtig weh. Außerdem vermisse ich jegliches Gefühl der Festigkeit und des Halts im betroffenen Knie. Ist das eher ein Zeichen für eine schwere Prellung oder doch Meniskuseinriss? LG Andreas

...zur Frage

Hinterer Kreuzbandriss und Innenband angerissen. Zu früh Sport gemacht und dadurch verschlimmert?

Hallo Nach einem Unfall vor drei Monaten habe ich nun endelich die Diagnose was mit meinem Knie ist: Das hintere Kreuzband ist gerissen und mein Innenband angerissen (evt. war es komplett durch und ist jetzt am wieder zusammenwachsen). In den letzten Monaten bin ich immer wieder weggeknickt, mein Knie ist immer wieder angeschwollen und ich hatte schmerzen. In den letzten Wochen wurden die Schmerzen immer schlimmer und waren sogar in Ruhestellung so stark dass es nachts nur mit Schmerzmitteln ging. Direkt nach dem Unfall habe ich Krücken bekommen und bin auch brav damit 2 Wochen gelaufen. Die Ärztin meinte dass ich nur eine Prellung hätte und dementsprechend habe ich dann auch nach 3 Wochen wieder mit Eishockey spielen angefangen. Nach dem ich den Arzt jetzt gewecheselt habe kam letzte Woche raus dass mein Kreuzband gerissen und stark eingeblutet ist und mein Innenband angerissen ist. Der Arzt meinte ich hätte eigentlich die letzten Monate gar keinen Sport machen dürfen. Ich darf jetzt die nächsten drei Monate das Knie nicht überlasten und Bewegungen wo ich Schmerzen im Knie habe soll ich meiden. Jetzt meine Frage(n): 1) Kann es sein dass die Rupturen bzw Teilrupturen sich durch zu frühe belastung/ überlastung verschlimmert haben? 2) Sollte ich die nächsten Monate lieber aufs Eishockey verzichten? Bzw. Was kann passieren wenn ich weiter uneingeschränkt Sport mache (mit Kniebandage)? 3) Werden hintere Kreuzbandrisse operiert ? Bzw wann und was wird dann gemacht?

Zu mir: Ich bin 15 und ziemlich sportlich.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben was ich machen kann damit ich bald wieder fit bin und meine Fragen beantworten. LG und Danke

...zur Frage

Ernsthafte Knieverletzung oder Bagatelle?

Hallo, bin vor 1 Woche beim mountainbiken mit dem Rad weggerutscht und konnte nicht mehr rasch aus den Klickpedal kommen so das der Fuß verdreht war. Zusätzlich wurde so das linke Knie kurzzeitig von der Oberrohrstange von innen nach außen gedrückt. Es gab einen echt kurzzeitig Megaschmerz im Knie. Allerdings zum erstaunen Meiner selbst konnte ich die Fahrt nach einigen Minuten fortsetzen. Zu Hause war das Knie leicht an der Knieaussenseite geschwollen. Schmerzen oder Instabilitätsgefühl beim normalen Gehen hatte ich nie. Was mir Probleme/Schmerzen bereitet sich Drehbewegungen zb überkreuzen der Beine, tiefe Hocke, Durchstrecken. Soll ich noch abwarten oder zum Arzt? Handelt es sich nach eurer Ferneinschätzung um eine Bagatelle Dehnung/Zerrung oder etwas Gröberes an dem Aussenband/Meniskus? Wenn ich zum Arzt gehe, kann man anhand der Funktionstest schon eine relativ sichere Diagnose stellen, bin nämlich Herzschrittmacherträgerin und somit nicht MRT-tauglich

...zur Frage

Schmerzmittel bei Kreuzbandriss?

Hallo Irgendwie lässt mich dass leidige Thema Knie nicht inruhe... Ich habe mir vor 4 Monaten einen Kreuzbandriss und einen Anriss/Komplettriss des Innenbandes zugezogen. Das ist allerdings erst sei ca. 2 Wochen bekannt. Der Arzt meinte dass erstmal nicht operiert wird. Jetzt ist meine Frage ob ich außer Schmerzmittel nehmen noch was machen kann damit die Schmerzen nicht so stark sind?? Ich kann nachts ohne Schmerzmittel nicht schlafen und tagsüber ist es teilweise mit den Schmerzen auch unerträglich. Aber immer nur Schmerzmittel nehmen kann ja eigentlich nicht die Lösung sein oder? Ich bin echt für jeden Tipp dankbar, weil so langsam aber sicher komme ich mir ziemlich verarscht vor.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?