Geschwindigkeit durch Kraft oder Frequenz?

1 Antwort

Ob du nun ein guter Bergfahrer bist, ist ein bisschen Veranlagungssache. Es gibt unter den Profis viele die auf der Geraden oder beim Zeitfahren absolut Top sind, in den Bergen dann aber etliche Minuten auf die Bergspezialisten verlieren. Wie du die Steigung nun bewältigst, ob mit einem schweren Gang oder einem leichten Gang und höherere Trittfrequenz ist eine Trainingssache. Da muß jeder Fahrer für sich ausloten womit er am besten zurecht kommt. Lance Armstrong zb. ist mit leichteren Gängen und schnellerer Trittfrequenz am Berg unterwegs gewesen. Jan Ulrich bevorzugte einen etwas schwereren Gang. Am Berg muß halt jeder seinen eigenen Fahrstil finden.

Zu viel Sport neben dem Krafttraining?

Ich mache seit kurzem Karfttraining. Ich trainiere nach einem Gk-Plan, dreimal pro Woche. Meine Ziele hier sind einfach nur, die maskulinen Züge an meinem Körper zu verbessern, also massivere Brust, größere Oberarme etc. Nun mache ich noch viele andere Sachen nebenbei, Ich spiele Tennis und Badminton und fahre Rennrad. 2x pro Woche Tennis, 1/2x pro Woche Badminton, Rennrad (so oft wie möglich, kommt aufs Wetter an) und 3x pro Woche Krafttraining. Nun habe ich mich gefragt, ob das nicht alles etwas zu viel für meinen Körper ist, und dass die Muskeln nicht genügend Regenerationszeit haben, um sich zu erholen. Dabei trainiere ich aber auch beim Krafttraining nicht bis zum absoluten Umfallen ;). Ist das schlecht für meinen Körper bzw. für das Muskelwachstum, oder eher im Gegenteil?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?