Gerätelandschaften für Rollen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

nun zunächst erst einmal muss man einen Purzelbaum, Seitwärtskugeln o.ä. von der eigentlichen Rolle unterscheiden. Für Kinder in dem Alter (Grundschulealter) würde ich mich ehrlich gesagt auf die korrekte Ausführung der Rolle konzentrieren; angefangen bei der Rolle vorwärts.

Anfangen würde ich mit der Rückenschaukel. Am besten baust Du eine Mattenbahn und lässt die Kinder quer schaukeln, so sind immer mehrere mit der Übung beschäftigt und niemand langweilt sich.

Bilde Paare, A schaukelt, B steht vor dessen Füße. Lass Gruppe A zweimal hin und her schaukeln. Beim 3 x streckt A die Arme weit nach vorn, B ergreift die Hände und zieht A hoch in den Stand. Achte darauf, dass A die Füße immer dicht am Po aufsetzt.

Wenn das gut klappt, hält die Gruppe B einen Stab quer in den Händen und hält ihn A hin. A wird nun nicht mehr gezogen, sondern muss aktiv den Stab fassen und sich selbst hochziehen. Den Kindern wird es so nach kurzer Zeit gelingen, ganz allein ohne Hilfe von der Rückenschaukel in den Stand zu gelangen. Hilfreich ist es auch, wenn Du sie so schaukeln lässt, dass sich der Rücken zwar auf der Matte, die Füße aber auf dem Boden aufsetzen. So kommen sie noch leichter in den Stand.

Nun zum eigentlichen Rollen. Die Kinder begeben sich in den 4-Füßler stand, die Hände befinden sich direkt vor den Füßen, der Po ist also der höchste Punkt, die Beine sind leicht gespreizt. Nun stellst Du Dich hinter sie und hältst Finger hoch, die Kinder sollen nun sagen, wie viele Finger sie gesehen haben. Nun führst Du Deine Hand immer höher, so dass die Kinder einen ganz krummen Rücken machen müssen, den Kopf immer stärker einrollen müssen, bis sie irgendwann das Übergewicht bekommen und von ganz allein rollen. Diese Übung kannst Du auch als Partnerübung ausführen lassen. Sobald die Kinder gemerkt haben, dass das Rollen nicht weh tut, werden sie von ganz allein dazu übergehen, sich mit den Füßen abzustoßen und von alleine rollen.

So, nun musst Du nur noch die beiden Elemente miteinander verbinden und schon hast Du der perfekte Rolle vorwärts – oder auch nicht ;c)

Die Kinder, die Rolle schon können, solltest Du individuell fordern und fördern; z.B. Rolle vorwärts, Strecksprung mit ½ Drehung, Rolle vorwärts, Strecksprung.

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?