Genügt joggen als Ausgleichssport?

6 Antworten

Joggen ist sicher ein guter Ausgleich, da du deine Muskeln nur mit eigenem Körpergewicht belastest und du meistens an der frischen Luft läufst. Bei gutem Wetter tankst du so auch noch Vitamin D! 

Um deine Muskeln aber auch fit zu halten würde ich dir empfehlen dich nach dem Joggen kurz für 10 Minuten zu dehnen, da gibt es auch spezielle Übungen für verschiedenen Körperbereiche und du kannst wenn du noch etwas mehr Zeit hast Stabilisationsübungen mit deinem Körpergewicht für den Rücken machen.

Ich würde sagen Joggen reicht aus! Natürlich solltest du ein kleines Programm für den Aufbau von Rückenmuskulatur einschieben ansonsten würde ich dir Empfehlen nur zu Joggen. Du kannst ja mal mit zweimal die Woche anfangen und wenn du es gut findest machst du einfach mehr. Oder du verlängerst die Strecke ein wenig. Ich denke nicht, daß du dafür einen besonderen Plan brauchst. Fang einfach an und hab Spaß.

Hallo Montague,

zuerst dachte ich, dass du zu deiner Hauptsportart eine Ausgleichssportart suchst. Aber du suchst zum Ausgleich für deinen Alltagsstress eine passende Sportart. Grundsätzlich kommt es auf deine Trainingsziele an. Wenn du "nur" 1 bis 1,5 Stunden zum Joggen Zeit hast, dann ist das schon vollkommen ausreichend. Dabei solltest du nicht unbedingt jeden Tag laufen. Mach ruhig auch zwei bis drei Tage Pause, zumindest zu Beginn deiner sportlichen Karriere. Wenn du dich in Verbindung mit dem Joggen auch noch gesund ernährst, dann errreichst du sicherlich deine Ziele Fettabbau, Konditionsaufbau, und um deine Rückenschmerzen zu lindern kann Joggen sicher auch der richtige Weg sein. Allerdings darfst du gerade am Anfang nicht zu viel erwarten. All deine Ziele brauchen etwas Zeit. Als Ausgleich zu deiner Ausgleichssportart könnte ich noch Schwimmen empfehlen, ist rückenfreundlich. Das mit der Linderung deiner Rückenschmerzen, würde ich eher mit einem Arzt oder Physiotherapeuten abklären. Alles Gute, und viel Spaß beim Joggen!

Was möchtest Du wissen?