Gelenke bei Kälte schützen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du allgemein keine Gelenkprobleme hast und Deine Gelenke auch gut geschmiert sind so das sie nicht ständig knacksen oder aneinander reiben, machen Temperaturen den Gelenken nichts aus. Es ist eher das eigene Körperempfinden, ob man gerne bei Kälte läuft oder doch lieber bei milden und warmen Temperaturen. Ich z.B. bin lieber eine Hitze-Läuferin und meine Gelenke muss ich mit zusätzlichen Gelenkpräparaten schützen wie Glucosamin. Aber ich habe in diesem Winter trotz kalten Temperaturen keine Gelenkprobleme durch diese Eigenschaft gehabt, dann eher weil die eigene Gelenkschmiere nicht mehr ausreichend vorhanden ist.

Das kommt an sich mehr auf deine Empfindlichkeit an. Fußballspieler spielen im Winter teilweise auch mit kurzen Hosen. Darüber hinaus bist du ja in Bewegung und nicht ständig der Kälte ausgesetzt. Da ist das Risiko bei Metzger/innen die täglich 7-9 Stunden hinter der kalten Theke stehen wesentlich größer. Die plagen sich nach Jahren dann teilweise mit Rheuma oder anderen Gelenkproblemen herum. ( Natürlich nicht alle )

Ich würde schon lieber was über die Knie und Ellenbogen ziehen, denn die Gelenke kühlen schon aus und das kann in späteren Jahren zu Problemen führen. Du kannst ja eine Dreiviertelhose anziehen und oben Armlinge.

Das kommt darauf an, wie empfindlich man ist. Mir macht Kälte nicht viel aus. Aber grundsätzlich ist es besser, wenn man die Gelenke lieber warm hält.

Was möchtest Du wissen?