Gelenke bei Kälte schützen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du allgemein keine Gelenkprobleme hast und Deine Gelenke auch gut geschmiert sind so das sie nicht ständig knacksen oder aneinander reiben, machen Temperaturen den Gelenken nichts aus. Es ist eher das eigene Körperempfinden, ob man gerne bei Kälte läuft oder doch lieber bei milden und warmen Temperaturen. Ich z.B. bin lieber eine Hitze-Läuferin und meine Gelenke muss ich mit zusätzlichen Gelenkpräparaten schützen wie Glucosamin. Aber ich habe in diesem Winter trotz kalten Temperaturen keine Gelenkprobleme durch diese Eigenschaft gehabt, dann eher weil die eigene Gelenkschmiere nicht mehr ausreichend vorhanden ist.

Ich würde schon lieber was über die Knie und Ellenbogen ziehen, denn die Gelenke kühlen schon aus und das kann in späteren Jahren zu Problemen führen. Du kannst ja eine Dreiviertelhose anziehen und oben Armlinge.

Das kommt darauf an, wie empfindlich man ist. Mir macht Kälte nicht viel aus. Aber grundsätzlich ist es besser, wenn man die Gelenke lieber warm hält.

sport und arthrose

nach einer meniskusnaht im rechten knie (knorpel da schon mitgenommen und nicht mehr glatt) und einem röntgenbild des linken knies (wo der knorpelschaden deutlich ausfällt, ca 2 grad mit einrissen und kapselentzündungen und knochenverdichtungen-sprungbein) muss ich meinen lieblingssport sprinten und springen aufgeben- bin 19 jahre alt und frage mich nun folgendes:

welche sportarten kann man regelmäßig betreiben, die schonend für gelenke sind und auf dauer auch abwechslung und spaß bringen ? ich dachte an fahrrad fahren (wobei ich neulich erfahren habe dass sich da knorpel ebenfalls abreibt) und schwimmen, letztes könnte man ja theoretisch auch wettkampfmäßig betreiben mit arthrose ? (hohes niveau natürlich nicht als späteinsteiger)

zweiter teil meiner frage :

mache regelmäßig krafttraining für meinen oberkörper: d.h. liegestütze, klimmzüge, stabis, crunches etc.

ich will den gleichen fehler auf keinen fall nochmal machen!! also könnte das auf dauer schdälich für das hand, ellbogen und schultergelenk sein ? v.a. bei klimmzügen und liegestütze im engen griff ist der winkel ja rel. ungünstig in bestimmten positionen wo dann das körpergewicht drauflastet - was muss ich beachten eventuell ? wie sieht es mit umfang wöchentlich aus ?

ich hoffe auf tipps und ratschläge, schonmal danke!

...zur Frage

Sind laufhosen für Männer anders geschnitten als die für Damen?

Hallo!

Ich möchte mir eine Laufhose kaufen, nur leider gibt es das modell da sich möchte aktuell nur für Männer.

Jetzt meine Frage, gibt es da überhaupt einen Unterscheid? Die müsste ich doch eigentlich genauso tragen können, wenn sie von der größe her passt.

Oder sind die vom Schnitt her anders?

...zur Frage

Ist es gut für die Gelenke am Strand barfuß zu Joggen?

Hab immer wieder Probleme mit meinen Gelenken, wäre da nicht ein Lauf am Strand sinnvoll?

...zur Frage

Ist 2:45 für den ersten Halbmarathon, mit 44 Jahren ok?

...zur Frage

Laufgeschwindigkeit erhöhen

Hey leute.

In etwas mehr als einem Monat steht ein Sporttest für mich an. Dabei besteht ein teil aus einem 3 km lauf in 13min. Da ich mehr der Kraftsportler bin und mich nicht allzu sehr mit dem Ausdauertraining beschäftige brauche ich eure Hilfe. Für mich ist die dauer kein Problem ich laufe auch locker 5km oder mehr jedoch hänge ich grade etwas bei der Geschwindigkeit. Meine bestzeit war 3km in 14:30min, was halt nicht reicht.

Ich habe mir gedacht das ich mit 4 Trainingseinheiten in der Woche mache wobei 2 der Ausdauereinheiten eher mit Moderater Geschwindigkeit gelaufen werden und 2 als Intervall-Einheiten gestaltet werden.

Ist das der richtige weg? Habt ihr vielleicht andere Ideen oder konkrete Erweiterungen zu meiner idee?

Viel dank schonmal

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?