Gegner ruft Sieg aus, obwohl Ballwechsel noch stattfindet? Wer kriegt den Punkt? Bis wann muss moniert werden? Ist der Ausruf bereits eine Behinderung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist relativ einfach: Behinderung ist, wenn der Schiedsrichter das so sieht. Aber das passiert nur ganz selten, praktisch nie. Wer sich auf den Ruf des Gegners einlässt ist in der Regel selber Schuld. Du musst eben weiterspielen und den Entscheid dem Schiedsrichter überlassen.

petra3112 25.06.2017, 11:41

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Aber in der Regel ist kein Schiedsrichter dabei.

0
wurststurm 25.06.2017, 14:29
@petra3112

Dann ist entscheidend wo der Ball landet, was der Gegner ruft ist irrelevant. Reklamiert werden muss sofort, spielst du weiter akzeptierst du den Entscheid in/out.

Ohne Schiri braucht es eben immer auch Fingerspitzengefühl und Fairplay, ohne gehts nicht und da hilft auch kein Regelbuch.

0

Was möchtest Du wissen?