ganzkörpertrainingsplan gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, Also den Trainingsplan finde ich persönlich nicht schlecht. Ich denke das kann man so lassen. Vorraussetzung ist natürlich immer, dass man den Plan den man sich vorher erstellt konsequent durchzieht, auch wenns manchmal schwer ist.

Den Trainingsplan ändern solltest du nach 6-8 Wochen zirka. Ab dann gewöhnt sich der Muskel an den Plan und baut daher nicht mehr so schnell auf. Man muss immer versuchen den Muskel auf irgendeine Art und Weise zu "schocken". Man muss versuchen etwas zu machen was der Muskel nicht erwartet.

Beste Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke für die antworten...

reicht das wenn man 2 oder vllt 3 pläne hat die man immer abwechselnd trainiert oder gewöhnt sich der muskel auch daran?? weil nacher zeit gehen einen ja die übungen aus :D

hätte hier mein alternativ plan (für manche muskelgruppen konnte ich keine geeigneten übungen für zuhause finden die ich als alternative benutzen könnte... (ich hab 2 kurzhanteln 2x 35Kg, Hantel-Schrägbank und Klimmzugstange für die tür)

http://www.wikifit.de/trainingsplaene/muskelaufbau/heimtraining-fuer-anfaenger1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WKVKHP 17.08.2013, 08:25

hi ja du kannst schon diese 2-3 pläne abwechselnd verwenden aber unter variieren von trainingsplänen versteht man nicht unbedingt, dass man einen ganz neuen erstellt, du kannst auch zb wenn du schon fortgeschritten bist einen splitplan erstellen, zb MO: bizeps trizeps schultern DI: brust rücken beine Mi: bauch Do: siehe montag usw.. und nach 6 wochen machst du zb montag bauch, am mi bizeps trizeps schultern usw.. so kann man auch genügend abwechslung reinbringen :D

0

Finde ich einen sehr guten Plan.

Ich will übrigens keinen grossen Bizeps bekommen. Jedenfalls nicht wenn dieser eine Muskel nicht absolut ins Bild passt und seiner Aufgaben gemäss funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?