Ganzkörpertraining nur mit den 3 Königsübungen?

1 Antwort

Du hast dir hier jetzt 3 fundamentale Übungen ausgesucht wo zwar wirklich viele Muskelgruppen mit involviert sind. Allerdings reicht dies nicht um alle Muskelpartien am Körper einen gleichmäßigen Wachstumsimpuls zu bieten. Muskelgruppen wie der Bizeps, Trizeps, Schulter, Lat und Waden werden hier nicht genügend trainiert. Wenn es dir um einen gezielten Muskelzuwachs am ganzen Körper geht kommst du um ein spezifisches Ganzkörpertraining nicht herum. Dann sind auch mehr als 3 Sätze pro Muskelpartie notwendig um die Muskelgruppe richtig auszureizen. Möchtest du die Hauptmuskelgruppen nur stärken, Kräftigen und den Kraftsport als Ausgleichssport zu einer andere Sportart betreiben, ist die Variante durchaus vertretbar und gut.

2

Ja, mir geht es primär darum, stärker zu werden bzw. einen gelungenen Ausgleich zum Fußball zu finden, wodurch dieses Programm glaub ich sehr gut geeignet ist, weil es wohl einfach stärker macht. Jedoch darf man auch die Hormonausschüttung nicht außer Acht lassen, weshalb, so wurde es mir auch gesagt, die anderen Muskeln mitwachsen (z.B. Delta, Bizeps...). Ist Muskelversagen hierbei eher Engel oder Teufel?

0
2

Ja, mir geht es primär darum, stärker zu werden bzw. einen gelungenen Ausgleich zum Fußball zu finden, wodurch dieses Programm glaub ich sehr gut geeignet ist, weil es wohl einfach stärker macht. Jedoch darf man auch die Hormonausschüttung nicht außer Acht lassen, weshalb, so wurde es mir auch gesagt, die anderen Muskeln mitwachsen (z.B. Delta, Bizeps...). Ist Muskelversagen hierbei eher Engel oder Teufel?

0

Welchen Trainingplan nach Ganzkörperplan? (Anfänger)

Hallo Leute, ich habe mich vor ca 2 Monaten bei einem Fitnessstudio angemeldet. Davor habe ich 3 Jahre Lang Outdoortraining gemacht (vieles mit eigenem Körpergewicht) . So jetzt nach 2 Monaten würde ich gerne einen neues TP mal ausprobieren. Die Fitnesstrainer meinten aber ich sollte weiterhin den TP machen, was ich aber für schwachsinn halte. ich möchte gerne splitten. Ist es denn auch sinnvoll jetzt schon zu splitten oder noch weitere 6 Wochen den GanzkörperTP machen.

  • by the way ich bin im Clever Fit ;)

Gruß Scorp.

...zur Frage

Ganzkörpertraining oder 2er Split?

Hallo,

ich M16 mache jetzt seit etwa 2 Monaten variierendes Ganzkörpertraining, jeden zweiten (manchmal dritten) Tag für etwa 1h - 1:30h. Ich frage mich ob es sinnvoll bzw. fördernd währe, wenn ich versuche ziemlich jeden Tag trainieren zu gehen, mir jedoch die Muskelgruppen aufteile, also im 2er Split. Wenn ja, würde man dann auch etwa 1h bis 1:30h trainieren oder kürzer?

...zur Frage

Ganzkörpertraining Volumen?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt, wiege 74kg bei 1,75 Körpergröße. Ich spiele in meiner Freizeit Tennis und bin seit Januar zusätzlich im Fitnessstudio (zuvor zuhause).

Mein Trainingsplan:

Aufwärmen, ca. 10 min Laufband oder Rudern

Butterfly 3x 10 Wdh.

Brustpresse 3x 10 Wdh.

Trizepsmaschine 3x 10 Wdh.

Trizepsdrücken am Kabelzug 3x 10 Wdh.

Bizeps S&Z Hantel 3x 10 Wdh. mit Gewichtssteigerung

Bizeps am Kabelzug isoliert 2x 10 Wdh. pro Seite

Trizeps am Kabelzug isoliert 2x 10 Wdh. pro Seite

Kurzhantel Shrugs 3x 10 Wdh.

Rudern am Kabelzug 3x 10 Wdh.

Rückenstrecker 3x 10 Wdh. mit Gewicht

Bauchpresse 3x 10 Wdh.

Crunches 3x 10 Wdh.

Beinpresse 3x 10 Wdh.

Wadenheben sitzend 3x 10 Wdh.

Jetzt wollte ich mal fragen, ob ihr das zu viel findet für einen "halben" Anfänger. Gewicht ist so gewählt, dass die letzten 2-3 Wdh. im 3. Satz ans Limit gehen. Trainieren tu ich, wenn möglich, alle 2 Tage. Die Tage dazwischen spiele ich Tennis oder mach Cardio. Wenn mal schönes Wetter ist zieh ich Tennis dem Studio auch mal vor.

Klar fühle ich mich nach dem Training ein wenig ermüdet, aber im allgemeinen fühl ich mich mit meiner Ernährung rundum fit. Abgesehen davon wenn ich mal nicht ausgeschlafen habe :D Auch finde ich dass ich mich in den Monaten bisher gut gesteigert hab.

Eure Meinung?

...zur Frage

Mein Ganzkörpertrainingsplan - Verbesserungsvorschläge?

Ich hab mir eben mal einen Ganzkörpertrainingsplan zusammengestellt, es soll zur Ergänzung dienen. Insgesamt sind es 17 Übungen. Dazu würde ich gerne mal eure Meinung hören (zu viele Übungen? bestimmte Übungen weglassen bzw. einführen? 2 oder 3 Sätze pro Übung? ggf. weitere Anmerkungen).

  • Wadenheben
  • Jeweils eine Übung für Ab- und Adduktoren mit Theraband (ich weiß den Namen der Übung nicht)
  • Beincurls
  • Kniebeugen (evtl. einbeinig?)
  • Beinrückenheben
  • Rumpfheben
  • Latissimuszug
  • Crunches
  • Seitlicher Unterarmstütz
  • Schulterheben
  • Reverseflys sitzend oder Einarmiges Rudern (was ist besser?)
  • Nackendrücken
  • Bankdrücken
  • Butterflyreverse
  • Trizepskickbacks oder Dips (was ist besser?)
  • Bizepscurls
...zur Frage

Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben: Gefährlich oder gesund?

Hi

Hab mich vor 2 monaten für ein ganzkörpertraining, den wkm plan, überreden lassen und bin nach 9 monaten von maschinen nun auf langhanteln umgestiegen. Rein logisc klingt der plan für mich auch sinnvoller und gesünder. Manchmal nach dem Training spüre ich meinen Rücken schon ziemlich und auch wenn ich ins Bett liege habe ich ab und zu mal so ca. 5 Minuten leichte Schmerzen, danach verschwindets aber. Ich denke nicht dass ich die Übungen falsch mache, aber mittlerweile habe ich doch Angst mir irgendwas kaputt zu machen. Ich achte mich immer dass der Rücken so bisschen eben nach "oben gewölbt" ist, dass ich die Gelenke nicht durchstrecke und dass ich die Übungen auch nicht mit viel Gewicht mache (Jeweils bei allen dreien im 3. Satz Hantelgewicht + 2x10kg). Ausserdem auch schön langsam und ohne Schwung.

Aber sind diese leichten Schmerzen ab und zu normal für den Anfang oder muss ich doch aufpassen oder den Plan ändern?

Und bezüglich dehnen: Was empfhielt sich: Vor oder nach dem Training? Und gibts im Internet irgendwo nen guten "Stretching-Plan?" hab irgendwie nix gefunden..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?