Ganzjährige Trainingsplanung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, grundsätzlich kann man sein Leistungsvermögen nicht ständig im optimalen Bereich halten. D. h. man muss das Training über das Jahr periodisch planen mit dem Ziel zu den Hauptwettkämpfen in Topform zu sein. Im Radsport (ich bin Rennradfahrer, aber bei MTB ist es sicher ähnlich) ist der Sommer Wettkampfzeit und der Winter Regenerations- und Aufbauzeit. Üblicherweise findet im Winter Grundlagentraining statt, das sehr unterschiedlichen Charakter haben kann. Da Deine Frage anders lautet, gehe ich hier nicht ins Detail. Grundlagentraining zeichnet sich hauptsächlich dadurch aus, das es mit geringer Intensität absolviert wird. Man kann schon größere Umfänge fahren (z. B. 2 Stunden), aber man muss mit geringer Intensität fahren (üblicherweise mit 70% des Maximalpulses). Das ist wenig und man fühlt sich unterfordert und denkt, dass man an Form verliert. Aber das Gegenteil ist der Fall! Wer im Sommer schnell sein will, muss im Winter auf Höchstleistungen verzichten.

Hallo ,mache im Winter für die Ausdauer Skaten oder Skitouren im mittleren Bereich und 4-5 kleine Skitourenrennen für den anaeroben Bereich.Sonst sehr gemäßigtes Training.Halte mich nach Tips von Platt fit ,der im Winter nicht auf der Rolle fährt. Gruß Gomez1000rad

Eigentlich war meine Frage nicht was ihr im Winter macht, sondern ob man nicht im Winter sehr viel Ausdauer, Laktattoleranz etc. bei diesem "mäßigem" Umfang verliert. Denn im Sommer macht man doch sehr viel mehr.

0

Die Ausdauer definiert sich vorrangig aus der Distanz die du in einem Stück bewältigen kannst. Wenn du eine Grundlagenausdauer hast die Beispielsweise 100 Km zu läßt, dann ist es uninteressant in welcher Zeit oder mit welchem Tempo du die Distanz abspulst. Die Zeitkomponennte fließt erst bei der Leistungsverbesserung mit ein. Von daher verlierst du im GA Trainingsbereich auch keine Ausdauer. Es sei denn du fährst monatelang nur noch 20 Km anstatt der 60 die du zb. das Jahr über Durchschnittlich fährst. In dem Fall würdes die GA-Kurve etwas absinken. Das Wintertraining ist auch als ein Regenerationstraining zu sehen, wo der Körper sich über das aktive GA Training erholt. In den Monaten November bis Mitte/Ende Februar in etwa bewegst du dich hier in einem leichten Trainingsmodus. Dann fängst du langsam an die Intensität etwas zu erhöhen, so das zum Frühjahr hin eine Leistungssteigerung erfolgen kann. In den Sommermonaten solltest du dann deinen sportlichen Zenit erreichen. Wobei dies natürlich eine Ausrichtungssache ist. Je nach Event auf das du dich explizit vorbereitest verschiebt sich die einzelnen Trainingskurven etwas. Ein Profi Radsportler der viele Klassiker und um den Weltcup fahren will, ist hier in seiner Vorbereitung etwas frühzeitiger fertig als der Radsportler der seine Zielsetzung der Tour de France widmet.

Meine eigentliche Frage war: Die Trainingsumfänge und -intensitäten im Sommer sind sehr viel höher als im Winter. Demzufolge verliert man im Winter doch sehr viel der Ausdauer etc. wieder oder nicht? Wie kann es sein, dass die "beste" Trainingsplanung ist, dass im Winter so "wenig" trainiert wird?

0

Trainingsplan Sprungkraft

Hallo,

ich muss für die Schule (P-Seminar, fliest ins Abi ein) einen Trainingsplan von 6 bis 8 wochen entwerfen und auch durchführen und dokumentieren. Und zwar soll sich duchr das Training meine Sprungkraft verbessern. Ich hab mir jetzt schon 3 bücher gekauft und gegoogelt was das Zeug hält, aber komme nicht weiter. Weiß hier jemand, wie oft ich in der Woche trainieren sollte? Und wie lange? Wie viele Übungen? Wie viele verschiedene? Wie oft wiederhohlen, welche Intensität, Pausenlänge...? Inwiefern kann ich das Training im Laufe der Zeit steigern, wenn ich besser werde? Ich hab jetzt noch genau eine Woche bis zur Abgabe und fange langsam an zu verzweifeln, weil ich aus keinem meiner Bücher schlau werde ... Also ich wäre echt sehr sehr sehr dankbar für jede Hilfe!!

Die Sprungkraft brauch ich für Volleyball und ich würde sagen ich bin mittelgut, das Training soll "gesundheitsorientiert" sein

...zur Frage

Reichen 2-3 Monate um einen athletischen Körper zu bekommen? (Trainingsplan)

Moin,

Ich trainiere nun schon seit 1,5 Jahren, und habe nicht das erreicht was ich wollte. Ich habe zwar Kraft und drücke meine 80 Kg (bankdrücken) aber wird mir wohl keiner glauben, so wie ich aussehe, also normale Statur. Ich musste eine 2-Wöchige Trainings pause einlegen. Nun möchte für 6 Wochen folgenden Trainingsplan betätigen, dazu noch das Produkt von Olimp Anabolic Amino 9000 Mega Caps einehmen für 4 Wochen.

Tag 1 Brust: Kurzhantel-Schrägbankdrücken 4 Sätze 8-12 Wiederholungen " " Kurzhantel Flachbankdrücken 3 Sätze 8-12 Wiederholungen Dips 3 Sätze 10 Wiederholung Brustpresse 3 Sätze 8-12 Wiederholungen

Bizeps: Langhantel-Curls 4 Sätze mindesten 12 Wiederh. Hammercurls 3 Sätze mindesten 12 Je arm Curls am Gerät (bizepspresse) 4 sätze (innen und außen) 4 sätze 12 wiederh.

Beine Beinstrecken 3 Sätze 20, 15, 12, Wiederh. Beinpresse 4 Sätze 10, 8, 8, 6

Wadenheben sitzend 3 Sätze 15, 12, 10

Bauch 30 minuten

Tag 2

Rücken Latzziehen zur Brust 4 Sätze 12, 12, 10, 8 Wiederh. Latziehen (enger Griff) 3 Sätze 12, 10, 8 Rudern sitzend am Kabel 3 Sätze 10, 8, 6 Nackenheben (Langhantel) 4 Sätze 15, 12, 10, 8

Schultern Schulterpresse 4 Sätze 12, 12, 12, 12, wiederh. Seitheben Kurzhantel 3 Sätze 12, 10, 10 Mit Hantel Scheiben Kreisen 25 kg je Schulter 3 Sätze 12 Kreisen 10 Hochziehen

Trizeps: Trizepsdrücken KH einarmig 3 Sätze 12, 10, 8 Trizepsdrücken am Kabel (untergriff) 10, 8, 6 Trizeppresse am Gerät 3 Sätze 15, 15, 15

Beine Waden wie am Tag 1 auch der Bauch Meine Sätze bei den meisten Übungen sind entweder 3 oder 4 Mache einen 2er Split, gehe, wenn möglich 4 mal, sonst immer 3 mal

Zur Person: 180 cm, 78 kg (bin am zu legen, habe 4 Kilo verloren)

...zur Frage

Creatinkur starten - Fitness/ Muskelaufbau

moin :D

Möchte mit Creatin eine 4 Wöchige Kur starten (von Peak, andere Gute marken die Creatin anbieten??) Trainiere seit einem Jahr auf Aufbau aber naja, wohl nicht so richtig trainiert oder sonst was.. -.-

Daten zur mir; 80 kg, 180cm Meine 1. Trainingsplan siehts so aus (was ich bis jetzt gemacht) Brust;

Flachbank 3 Sätze á 8-10 Wiederholungen, 50kg Aufwärmung >60 kg 1 Satz > 70 Kg 3. Satz Schrägbank ebenso. oder mache auch ab und zu anstatt die oben genanten Übung; Kurzhantel je Hantel 20 kg oder 22,5 kg Trizep am Seil Schulter; Kreuzheben, Schulterpresse, Schulterkriesen mit Gewichten

Joggen, Beine, Bauch

  1. Trainingsplan Rücken;

Lastzug, Rudern; Eine art butterly, betrifft den unteren Teil des Schulters; und ab und zu was fürs Kreuz mit Gewichten, weeiß gerade nicht wie die Übung heisst.

Bizeps; Kurzhanteln 12,5-15 kg und langhantel 20 kg

Joggen, Bauch intensiv Alles 3 Sätze á 8-10 Wiederholungen betrifft nicht bauch und Joggen.. und Bizeps eher auch nicht.

Änderungsvorschläge ??

...zur Frage

Vorbereitung auf Sport-Abitur

Also, ich habe um März/April rum nächstes Jahr meine Abitur-Prüfung in Sport. Darunter fällt auch eine Ausdauerprüfung. Die beinhaltet einen 5km Lauf. Für eine 1+ und das ist eigentlich mein gestecktes Ziel, darf ich maximal 19:15min brauchen. Meine momentane Bestzeit auf 10km beträgt 44min (vor 3Monaten gelaufen, inzwischen sollte ich schneller sein, dazu war schon damals noch ein bisschen mehr drin). Ich bin übrigens 18jahre alt und mit dem laufen hab ich vor 3 jahren angefangen, mehr oder weniger intensiv betreibe ich es aber erst seit anfang des jahres.

Mein momentanes Training sieht so aus:

Mo: Ruhetag Di: 1h locker (6min/km) Mi: Schwimmtraining auf Tempo (Intervalle von 25m-100m) Do: lockeres Schwimmtraining (größere Intervalle um die 500m) Tempolauf (10min-20min) oder Intervalltraining (3-4x 1000m) Fr: Ruhetag Sa: Langer Lauf bis zu 26km (könnte ich eigentlich für die vorbereitung weglassen^^ mach ich denk ich demnächst auch, bin nur eigentlich langstreckenläufer deshalb) So: 1h locker (6min/km)

Dazu betreibe ich noch ein Ganzkörper-Krafttraining. Nur Beinübungen mache ich hier nicht extra noch, weil das sonst zu viel wäre.

Jetzt meine Frage an euch, was kann man verbessern. Ich will unbedingt eine 1+!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?