Fußballprofi werden noch möglich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du wärst jetzt nicht besser, wenn Du schon seit dem Kleinkindalter im Verein spielen würdest, mach Dir da nichts vor.....

Entscheidend ist Dein Talent, Deine Fitness, Deine Einstellung, und das Glück! Wenn Du das Zeug zum Profi hast, dann wirst Du Deine Chance noch kriegen.....

Zwischen der zweithöchsten Jugendliga und dem Profibereich liegen allerdings Welten. Du kannst schon froh sein, wenn Du danach in der 4en/5en Liga spielst, glaub mir:-)!

Man braucht auch nicht 500 Tricks, um den Sprung zu schaffen. Im Fußball sind andere Dinge wichtiger.....

Du scheinst Talent, das Herz, und den Ehrgeiz zu haben. Mach was draus! Spiel für die Mannschaft, sei ein guter Mensch, arbeite an Dir..... Eine dribbelnde Einmann-Show will kein Trainer in seinem Profi-Team.

Interessant wirst Du, wenn Du fehlerfrei spielst, topfit bist, Sicherheit ausstrahlst, mannschaftsdienlich spielst, Übersicht hast, und in JEDEM Spiel schneller bist als der Rest der Truppe. Einen Verteidiger austanzen alleine reicht nicht, das kann jeder halbwegs brauchbare Offensiv-Spieler.....

Im Übrigen liegt die entscheidene Phase noch vor Dir:-)! Im Alter von 16-18 trennt sich erst die Spreu vom Weizen. Dann, wenn die Mädchen kommen, die Partys, der Alkohol, die letzten Wachstumsschübe, und das Ende der Schulzeit.

DANN musst Du dran bleiben. Dann musst Du Glück haben. Dann musst Du Prioritäten setzen. Und dann musst Du die Entscheidung treffen, ob Du auf den Sechser im Lotto hoffen willst, oder doch lieber einen sicheren Weg einschlägst....

Dein Ziel für die nächsten 1-2 Jahre sollte es jetzt erstmal sein, in die ERSTE Jugendliga zu kommen. Dort geht es dann schon professionell zur Sache, der Unterschied ist ENORM, glaub mir:-)!

Wenn Du DORT in jedem Spiel überragend bist und bis zur A-Jugend bleibst, dann wirst Du im Anschluß eine Chance bei den Amateuren in der 3en Liga kriegen. Und das ist wieder ein krasser Unterschied.

Und wenn Du dann immer noch überragend bist, dann wirst Du Profi:-)

Ich kann Dir nur empfehlen kleine Brötchen zu backen. Deinen Traum haben viele und Dein Talent ebenfalls..... Wenn Du ne Chance in der 3en/4en Liga kriegst, dann kannst Du schon stolz sein.

Im Übrigen wird da schon ne Menge Geld bezahlt und professionell trainiert. Man wird da kein Millionär, aber nebenbei arbeiten braucht man dann auch nicht mehr....

Was aus dir wird kann dir hier aus der Ferne eh keiner sagen. Was mir so auffällt an deinem Erzählstil- und Inhalt; da ist wenig Struktur, kein Faden, keine Idee. So wird das nichts. Was willst du jetzt eigentlich, einen Trainingsplan?, gutes Zureden?, Tipps wie man Profi wird?, Einschätzungen zu deinem Lebensweg? Versuch mal einen klaren Gedanken zu fassen und nicht die Gedanken nur herausquellen zu lassen. Vielleicht gilt das auch allgemein für dein Leben. Statt Holterdipolter, hallo ich habe hier 100 hektische Ideen und ich mach mal irgendwas weil 98 davon sind eh Käse mach lieber mal etwas ruhig und konsequent und richtig und lass den anderen Kram weg.

1

Ja keine Ideen den ich kann ja nichts dafür das mich meine Eltern nicht mit jungem Alter im Verein gesteckt haben... Ich kann nur das beste aus meiner Situation machen aber wissen ob es noch Chancen gibt weil ich kenne keinen Fußballer mit so einer Vorgesichte und Ausnahmen gibt es ja aber ich brauch halt ein passendes Vorbild. Alle sind im besten Fußballalter in einem Verein geschickt worden und fertig weiteres hängt vom Talent,Wille und Training ab...

0

Ich kenne die Fußballszene natürlich nicht gut (selbst der Bundesliga zusehen tut weh, das entspricht nicht meiner Vorstellung von Sport), aber Dein Problem ist wie in anderen Sportarten auch - entweder durch den Wohnort oder weil Du bzw. deine Eltern den Sport zu Beginn nicht so ernst genommen haben, hast Du erst spät mit einem hoffentlich professionellen Training begonnen. Die Qualität vom Training ist auch nicht immer und überall gleich. Sport für die Kinder kostet den Eltern auch relativ viel Geld und muss besser organisiert werden, als wenn Du nur in deiner Freizeit im Park nebenan herumkickst.

Wichtig für Dich ist jetzt, dass Du das beste aus jedem Training herausholst und diese Leistung auch im Spiel umsetzen kannst - nicht unbedingt alle Kunststücke zeigen, sondern effizient dem Spiel deiner Mannschaft dienen, anspielbar sein, nicht eigensinnig, aber auf deine Stärken vertrauen.
In Wien sind viele Vereine und Trainingsmöglichkeiten relativ einfach zu erreichen und Du kannst ja auch zu einem Probetraining bei einem höheren Verein (vielleicht eher Vienna als Rapid zu Beginn) anfragen, sprich mit deinem Trainer, was er mehr von Dir erwartet, ob er nach dem Match mit deiner Leistung zufrieden war.

Was vor 5 oder 6 Jahren war ist VERGANGENHEIT, was Du jetzt machst ist wichtig und Du kannst diese Jahre nicht rückgängig machen, aber deinen Rückstand kannst Du aufholen bzw. kleiner machen. Viele hören mit 15 oder 16 Jahren mit dem Training auf, weil sie ihre Ziele nicht erreicht haben, in eine höhere Schule oder die Lehre wechseln - mach Dir einen Plan wie Du weiterkommen willst, schau ob Du zu einem Trainingscamp fahren kannst (auch wenn Du Dir das Geld dafür erst selbst verdienen musst) und nutze die Vergangenheit nur um deine bisherigen Fehler zu vermeiden und Dich zu verbessern.

Wochenplan für Fußball etc.?

Hallo Leute,

Ich bin 16 Jahre alt (immernoch) und bin jetzt endlich den Schritt gegangen, auch wenns eine lange Arbeit war! Bin jetzt in die Regionalliga S/W gewechselt ! Außerdem habe ich mit Kampfsport als Ausgleich und für mehr Fitness begonnen, weshalb mein Plan sich etwas verändert hat; für die Winterpause, bis die RL los geht wollte ich das so machen:

-Mo: GK Training im Kraftraum oder Kampfsport

-Di: Mannschaftstraining, Fußball

-Mi: Mannschaftstraining, Fußball

-Do: Kampfsport, Muay Thai

-Fr: Mannschaftstraining, Fußball

-Sa: GK Training oder Kampfsport

-So: Auslaufen, davor Sprintübungen oder Schwimmen gehen

Fußball geht natürlich vor den anderen Trainingseinheiten und ich achte darauf min. 1 mal die Woche in den Kraftraum zu gehen. Mit der Regeneration hat das ganze bisher auch immer so schon hingehauen, auch ohne freien Tag. Meine Frage ist nun, ob ich es von der Reihenfolge so machen kann? Vertauschbar wären theoretisch Kraftraum und Kampfsport, sowie die Trainingseinheit am Sonntag. Danke schonmal, Gruß!

...zur Frage

Unmotivert beim Fussball

Moin, Ich bin 15 jahre alt und spiele schon seit 4 jahren Fussball und sehr viele Leute meinen das ich echt Talent habe und ich habe immer jeden 1vs1 Zweikampf gewonnen und war immer ein Problem fur die Verteidiger. Aber seit letzter saison läuft es bei mir so garnicht mehr. Ich habe überhaupt kein bock mehr auf Fussbal,l verkack eig fast in jedem Spiel und habe überhaupt kein Selbstbewusstsein mehr. Mich lobt der Trainer eig fast garnicht mehr ( früher immer) und ich hab langsam echt kein bock mehr auf fussball :( ! Die Unmotivation hst eig vor paar Monaten begonnen, wo ich in Topform war und ein Probetraining bei einem Verein machen wollte die in einer hohen Liga spielen. Es war mein großes Ziel in dieser Mannschaft zu spielen doch als ich mich dann paar Wochen davor verletzte und 1 monat lang aussetzen musste, war ich aus meiner alten Form raus und als ich dann eingesehen hab mit dieser Leistung kommst du nicht in den Verein wo du immer schon reinwolltest, wurde ich immer unmotivierter und immer trauriger. Ich hatte immer mehr weniger bock auf Training und wollte einfach nur weg vom Training. Was kann ich tun um wieder motiviert zu sein? Bitte helft mir ich weiß echt nicht mehr weiter :(

...zur Frage

Fussball: Kann ich noch mit meiner Vorgeschichte und Alter(17) Profi werden???

Hallo, ich bin neu hier, deswegen bitte nicht "schimpfen" etc. :) Meine frage wäre ob ich es noch zu einem Fussball-Profi schaffen könnte mit folgenden Daten, Vereinen etc.

Ich bin 17 Jahre alt (im April 18) bin 1.79m groß und wiege 70kg (lebe in Wien). Ich bin eher muskulös gebaut und bevorzuge meinen rechten Fuss. Meine Position ist alles in der Viererkette aber am liebsten rechter Außenverteidiger. Natürlich trinke und rauche ich NICHT, gehe nicht Fort in Discos etc und trainiere 3 mal pro Woche + 1 Match am Wochenende (Verein) und gehe noch extra ins Fitnesscenter.

Ich habe bereits mit 6 Jahren begonnen in einem Verein Fussball zu spielen. Der Verein ist in der WFV-Liga (1 Liga in Wien). Nach bereits einem Jahr wechselte ich in einen stärken Verein aber in der gleichen Liga, der Grund war allerdings, dass ich mich dort nicht wohlfühlte. Dort spielte ich 8 Jahre in denen ich ein Angebot von Rapid Wien bekam, eine Saison lang Kapitän wurde und natürlich immer Stammspieler war. Leider konnte ich damals nicht zu Rapid wechseln, da meine Eltern mich nicht zu den Trainings bringen konnte und ich zu jung war um 45 min alleine zum Training zu fahren. 2010 musste ich dann wieder wechseln, nachdem ich heftig mit meinen damals neuen Trainer gestritten hatte. Ich wechselte zu dem Erzrivalen des Vereins wo ich ebenfalls Stammspieler war. Da ich allerdings nur geliehen war und der Verein keine 2000€ hatte die mein alter Verein für mich verlangte musste ich wieder zurückkehren wo ich nun spiele. (Das bedeutet ich spiele seit über 11 Jahren durchgehend Fussball im Verein) NUN ZUM HIGHLIGHT: Im Sommer 2012 hatte ich ein Probetraining bei GNK DINAMO ZAGREB (1. Kroatische Liga) und bekam die Anweisung das nächste Jahr wieder zu kommen mit der Voraussetzung, dass ich meinen schwachen linken Fuss trainiere. Dann würde ich aufgenommen werden (in die Jugend). In der gleichen Zeit beobachteten mich und andere, Scouts eines Vereins aus der 2.Kroatischen Liga beim Training von Dinamo die mir Anboten für ihren Verein zu spielen mit dem Versprechen bei guter Leistung, dass ich nächsten Sommer einen Profivertrag bekomme. Leider konnte ich auch nicht zu ihnen wechseln, da mein Vater meinte, dass das Risiko zu hoch sei es nicht zu schaffen, und ich die Schule dann umsonst abgebrochen hätte (gehe in die 4.Klasse HTL).

Mein Traum ist es immer noch Profi zu werden und ich hab auf jeden Fall den Willen dazu und würde wirklich alles aufgeben nur um Profi zu werden. Ich habe die Reise nach Kroatien, die Trainings, die Unterkunft etc. alles selber bezahlt und bin alleine mit dem Bus gefahren aus Österreich. Der Wille ist daher auf jeden Fall da. Meine Zweifel bestehen jetzt darin, dass ich nicht weis ob es in meinem Alter noch möglich wäre bei einem großen Verein aufgenommen bzw Profi zu werden. Bitte kann mir irgendjemand nun antworten, ob ich es schaffen kann, wie und wo etc. Bin für wirklich alle Antworten, Tips etc dankbar.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Mit 18 richtig anfangen und noch Profi werden? (Fußball)

Hallo. Ich werde demnächst 19 und habe nun vor, wieder einem Verein beizutreten. In meiner früheren Jugend war ich nur einmal bei einem Verein aber das auch nicht sehr lange. Trotzdem konnte ich dort locker mithalten und war technisch einer der Besten. Nur körperlich habe ich defizite. Bin etwas schmächtig. Die Technik kommt wahrscheinlich davon, dass ich früher täglich mit Kumpels auf Bolzplatz gekickt hab. Ich denke schon, dass ich relativ gut am Ball bin. Vor kurzem hatten wir zb im Sportunterricht Fußball. Meine Mannschaft konnte das Spiel mit 5:1 gewinnen. Ich schoss 4 Tore und 1 hab ich vorbereitet. Und das obwohl ich den ganzen Winter lang nicht gespielt hatte und in meiner Klasse ansonsten echt gute Sportler dabei sind, die körperlich wesentlich stärker sind. Worauf ich hinaus will: Hab ich noch eine Chance, ins Profigeschäft reinzukommen? Muss ja kein Erstligist sein. Es wäre schon ein Riesentraum für meinen Heimatverein Dynamo Dresden (3. Liga) aufzulaufen. Ich habe auf jeden Fall genug Ehrgeiz alle Defizite wettzumachen.

Gruß

Matti

...zur Frage

Tennis mit 44 Jahren anfangen zu spielen?

Hallo zusammen habe eine Frage. Habe bis und mit 30 Jahren nur immer Fussball gespielt in der 2 Liga. Nun habe ich vor 5 Jahren (im alter von 39 Jahren) für einen ganzen Jahr Tennis gespielt und es machte spass. Ging auch an einen Tenniskurs (Gruppen) und nahm auch noch einzel stunden beim Trainer. Dann aus Familien gründe habe ich aufgehört zu spielen. Nun seither sind es knapp 4 Jahren vergangen und mich hat es wieder gepackt anfangen zu spielen. Mein Ziel ist diese schöne Sportart auszuüben und mein Ziel ist an Turniere in der Schweiz zu spielen. Neusten werde mich nach den Sommerferien in einen Verein anmelden und eine Lizenz einzulösen um an Turniere zu spielen z.B R7-R9 etc.. Jetzt wir würdet Ihr anfangen mit dem ganzen? Meine damit zum einsteigen? Werde auch wieder paar Std mit einen Trainer nehmen, und danach auch mit meine Kollegen spielen gehen. Aber wenn ich aleine bin wie würdet Ihr Trainieren? Oder in den Sommerferien was würdet Ihr machen damit einigermassen alles wieder vorkommt wo ich vor 4 Jahren gelernt habe. Vergessen ist es ja nicht da wenn ich nachdenke weis ich alles was damals der Trainer mir sagte... Trocken übungen bringt das was auch? oder an einen Wand zu spielen? Vielen Dank bereits im Voraus. Gruss Chris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?