Fussball: Wiedereinstig, Vorbereitung ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also das Rad und das Seil sind schoneinmal gute Vorraussetzungen für Ausdauer, Kraftausdauer und Leichtfüßigkeit.

Wenn du es einrichten kannst solltest du folgendes durchführen:

2x pro Woche lange Srecken fahren um die Grundausdauer wieder aufzubauen. Ersteinmal empfehlen sich 60-90min, später bis zu 120min aus niedrigen bis mittleren Intensitätsstufe.

2x pro Woche Intervalltraining bei hoher Belastung (30-40min).Also 5min niedrige Belastung, 5min hohe Belastung ...etc . Dies dient zum Neuaufbau deiner Kraftausdauer, was dir unteranderem dabei hilft häufige und schnelle Tempowechsel besser hinzubekommen.

Bei gutem Wetter verlegst du die ein oder andere Einheit nach draußen und joggst anstatt Rad zu fahren. Beim Intervalltraining sieht es so aus, dass du 5min normal läufst und dann eine Minute sprintest ..usw.

Das Seil eignet sich perfekt um dir wieder eine gewisse Schnelligkeit zu verleihen, also führ am besten Seilspringen in allen möglichen Variationen aus, also mit vor/zurück Bewegungen etc.

Optimal wäre es wenn du dir zur allgemeinen Körperkräftigung noch eine Flachbank, eine Langhantel sowie 2 Kurzhanteln zulegst. Die allgemeine Körperkräftigung ist vor allen Dingen wichtig um unter anderem Zweikampfstärke und Stabilität aufzubauen und nicht zuletzt Verletzungen vorzubeugen. Dies wird leider oftmals von vielen Spielern in der Jugend vernachlässigt.

Optimale Übungen sind: Kniebeugen (Sprint/Schusskraft) Wadenheben (Sprungkraft) Bankdrücken(Durchsetzungsvermögen) Beinheben/Crunch/Kreuzheben/Rumpfheben(Rumpfstabilisation/Verletzungsprävention) Schulterdrücken/Bizepscurls/Trizeps-Kickbacks (Zweikampfstärke)

Das wäre das Körperliche, in Sachen Technik hilft allerdings nur am Ball bleiben, im wahrsten sinne des Wortes. Versuche einfach so oft es geht das Dribbling zu üben und die Schusstechnik zu verbessern. Insbesondere das Ballgefühl kannst du steigern, wenn du versuchst mit möglichst kleinen Bällen zu dribbeln, wie z.B. einem Tennisball, denn wenn du ds aus dem FF beherrschst dann ist das mit dem FUßball ein Klacks.

Hey, danke für deine Antwort! Ich werde es so Probieren wie du es mir Geraten hast. Einrichten kann ich es aufjedenfall, wieder zu spielen ist mir imoment wichtiger als alles andere ;).

0

Fragen zur Vorbereitung für Fußball Saison

Hallo! Also: Ich spiele Leidenschaftlich Fußball und bin auch nicht der schlechteste dadrin. Zur nächsten Saison will ich mich optimal vorbereiten. Kurz zu meinen Daten: Ich bin 95er Jahrgang, bin ca 1,65 groß (weiß ich nich genau, da ich nie messe) und wiege 54 Kilo. Voraussichtlich werde ich einen Spiroergometrie Test machen, um mein Konditionstraining zu optimieren. Außerdem werde ich gegen Ende dieser Saison kleine Trainingseinheiten alleine auf einen Fußballplatz in meiner nähe machen. So eine Trainingseinheit würde so aussehen: Technisches warm machen, Schnelligkeitstraining mit dem Ball und zum Schluss Torschuss. Dies sollte so 60 min dauern. Das werde ich dann so ca 3 mal die woche machen. Dann kommt zusätzlich noch mein Vereins training. Ich frage mich jetzt ob das zu viel ist, oder zu wenig, da ich meine höchstleistung erreichen will und nicht übertrainiert sein will. Außerdem frage ich mich ob kraft training auch sinnvoll ist, da ich eine schmächtige Person bin. Danke schonmal im Voraus! Gruß Johntravolta

...zur Frage

Wie beomme ich einen schnelleren Armzug, größere Sprunghöhe und mehr Ballgefühl?

Also ich wollte den Sommer nutzen, um um mich für die neue Volleyball Saison vorzubereiten. Als Außenangreifer ist ja der Armzug von entscheidender Bedeutung, nun würde mich interressieren, mit welchen Übungen ich diesen verbessern, also schneller machen kann. Dass nächste ist die Sprungraft. Also ich bin 1.90m groß und habe eine max Reichhöhe von 3.05-3.10m. ich dene aber, dass da noch etwas geht. Wie steigere ich meine Sprungleistung? Dass letzte ist, dass ich gerne meine linke noch ein wenig spielfähiger machen möchte. Wieschaffe ich hier mehr Ballgefühl?

...zur Frage

Noch bei einem anderen Fußball Verein versuchen?

Hi, ich bin 22 Jahre alt und hatte eine 5 jährige Fussball Pause. Ich habe als ich aufgehört habe aufgrund eines Umzugs (familiäre probleme) in der Mittelrheinliga gespielt. Nun bin ich momentan auf der Suche nach einem geeigneten Verein. Ich war jetzt schon bei 3 Vereinen. Da ich in dieser Stadt und diesem Bezirk nie Fussball gespielt habe, muss ich ausprobieren. Der erste Halt war bei einem Kollegen in der Mannschaft, Landesliga. Dort hab ich gemerkt, dass dies definitiv für meinen eigenen Leistungsstand zu hoch ist. Dieser Verein hat leider keine 2. oder 3. Mannschaft mehr. Deshalb habe ich mich weiter auf die Suche gemacht. Danach war ich bei einem Verein, wo die 1. Mannschaft Westfalen Liga spielt. Dort hab ich mich bei der U23 versucht zu zeigen. Ich hab mich dort sehr unwohl beim Training gefühlt, da erstens der Trainer sehr unverschämt war und zweitens die Spieler ein sehr arrogantes und assoziales Verhalten an den Tag gelegt haben. Zuletzt bis heute trainiere ich bei einem Bezirksligist. Dort bekomme ich keine Spielzeit, aber das Training ist super. Mein Problem hier: bei der zweiten könnte ich spielen, allerdings ist der Trainer total komisch drauf und hat auch keine Lust mehr, da die Mannschaft eine miserable Saison gespielt hat. Er wird nächste Saison nicht mehr dort trainieren und was dann mit der Mannschaft passiert ist unklar. Der Co-Trainer wird Co-Trainer der ersten. Da bald Sommerpause ist, würde ich mir gerne sicher sein, dass ich in einem Verein eine Saison viel mitnehmen kann und Spaß habe. Durch die Trainer Situation habe ich hier ein unwohles Gefühl.

Nun habe ich einen Tipp von einem Bekannten bekommen, dass in der Nähe ein gut aufgestellter Verein ist (was das menschliche, organisatorische und fußballerische angeht). Jetzt hab ich die Überlegung es dort nochmal zu versuchen. Nur eins hindert mich daran. Ich habe das Gefühl die Lust daran zu verlieren einen vernünftigen Verein zu finden. Damals wusste ich ob ich zu Verein A oder B gehe, weil ich durch die z.B Schule schon Leute kannte, die in Verein A oder B spielen und davon berichteten wie es dort ab geht.

Würdet ihr an meiner Stelle es woanders nochmal versuchen oder bleiben ?

...zur Frage

Wiedereinstieg in den Fußball nach langwieriger Knie-Verletzungspause?

Hallo liebe Community,

nachdem ich im Internet nichts auf meine Situation zutreffendes finde, habe ich mich nun dazu entschieden, meine Erfahrungen und Fragen hier in diesem Forum reinzustellen.

Zu mir: Ich bin 23 Jahre alt und war seit ich denken kann leidenschaftlicher Fußballer im Amateurbereich. Ich hatte eigentlich nie Verletzungen sowie Zwangspausen. Bis sich dann im Mai 2016 beim Aufkommen nach einem Kopfball mein Knie nach innen verdrehte. Diagnose: vorderes Kreuzband + Innenmeniskus gerissen. Bis ich diese jedoch erhielt, ging ich zuerst lediglich von einem KreuzbandANriss aus, da mein erster Arzt mir diese Diagnose ausstellte. Daraufhin habe ich bereits eine Physiotherapie in Form von 10 Einheiten absolviert. Aufgrund meiner berechtigten Zweifel ging ich mit meinen MRT-Bildern zu einem Kniespezialisten, der mir die dann doch niederschmetternde Diagnose (siehe oben) gab. Im Oktober 2016 wurde ich dann operiert: VKBP mittels Semitendinosussehnen-Einsatz sowie Meniskus-Naht. Daraufhin musste ich sechs Wochen eine Schiene tragen, um das Kniegelenk zu schützen bzw. ein zu enormes Beugen des Knies zu verhindern. Nebenbei machte ich erneut eine Physiotherapie und es machten sich nach und nach Fortschritte bemerkbar.

Ich wurde auch aufgrund der schnellen Fortschritte immer ungeduldiger und motivierter und begann bald mit dem Laufen, etc. Im Mai (sieben Monate nach der OP) begann ich wieder mit dem Fußball-Training, was nach zwei Wochen aber leider wieder mit einem Meniskusriss endete. Diesen ließ ich im Juli des Vorjahres teilentfernen, da er nicht nochmal zu nähen ging.

Seitdem trainiere ich 3-5 mal wöchentlich und das auch sehr vielseitig: Ergometer, Wackelbrett, Koordinationsleiter, Sprungkraft, Laufen, Krafttraining (Kniebeugen, Ausfallschritte, Beckenheben, Wadenheben, etc.). Die Beinmuskulatur ist auf beiden Beinen meines Erachtens nun bereits seit einiger Zeit gleich gut ausgeprägt.

Ich habe nun die Absicht, jetzt in der Frühjahrssaison wieder ins Fußballtraining einzusteigen und mich bei unserer zweiten Mannschaft langsam zurückzutasten. Einziges Problem: Das Knie knackt immer noch ziemlich, ich verspüre dabei jedoch keinerlei Schmerzen. Mein Arzt meinte auch, ich müsste mir keine Sorgen machen sofern ich dabei keine Schmerzen habe. Seit neuestem kommt mir aber wieder vor, dass das Knie teilweise etwas schwach und vielleicht sogar etwas instabiler als das andere ist. Kann das eventuell durch Übertraining kommen? Ist das vielleicht im Vergleich zum gesunden Knie bis zu einem gewissen Grad normal? Kommt das vom Kopf, weil es jetzt doch bald soweit sein sollte mit dem Comeback? Und hilft eine Kniebandage beim Spielen etwas?

Ich weiß, mein "Leidensweg" ist lang und so auch diese Nachricht. :-D Jedoch wollte ich so genau wie möglich alles erklären. Ich danke jetzt schon jedem, der sich das 1. alles durchgelesen hat und 2. vielleicht sogar noch eine helfende Antwort auf meine Fragen hat.


Danke & bis dann.

LG Marco

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?