Fußball Ausdauer verbessern Intervall Training oder Joghen?

2 Antworten

in der Saison-Vorbereitung geht es eigentlich darum die Grundlagen-Ausdauer zu verbessern und das macht man vorzugsweise mit Dauerläufen. Intervall- und Sprinttraining sind dann Bestandteil des Vereinstrainings.

Wenn Du selbst etwas für die Ausdauer tun willst, dann würde ich an der Grundlagenausdauer mit Dauerläufen arbeiten. Wenn Du auch Intervall machen willst dann würde ich das im 3-er Rhythmus machen:

  1. Lockerer Dauerlauf, längere Distanz ca. 10 km
  2. Flotter Dauerlauf, etwas kürzer ca. 7 km
  3. Intervalle, Fahrtspiel oder Tempolauf, max 5 km

Viel Spass und Heja, heja ...

Also immer im Wechsel ein Tag mal Dauerlauf am nächsten Tag Intervall usw. ?

0
@Sportiiii36

Ich halte es mit einem dreier Rhythmus; das heisst jedes dritte Lauftraining ist intensiv. Lockerer Dauerlauf bewegt sich im GA1-Bereich (65-75% HFmax), der flotte DL ist im GA2 (75-85% HFmax)und das 3. Training geht in den Entwicklungsbereich (85-95% HFmax).

0

Hi,

bei Sportarten wie z.B. Fußball ist ein sportartspezifisches Ausdauertraining angesagt. Schließlich musst Du nicht über 90 Min. eine gleichbleibende Dauerbelastung vollbringen, sondern Du musst in der Lage sein, über kurze Strecken zu sprinten, lange Strecken zu laufen und noch mit dem Gegner um den Ball kämpfen.

Von daher ist es ratsam, sinnvoll und richtig, das Ausdauertraining in Form eines Intervalltrainings durchzuführen – und zwar sowohl in intensiver als auch in extensiver Form. Da das intensive (= aerobes) Intervalltraining sehr kräftezehrend für den Körper ist, sollte es nicht öfter als einmal/wöchentlich praktiziert werden. Auch ist diese Methode für Einsteiger nicht zu empfehlen.

Beispiel extensives Intervall:

300 Meter zügig laufen – 1 Min. traben (= etwas erholen), das Ganze 10 x.

Bespiel intensives Intervall:

200 Meter sprinten – 3 min. traben (= erholen), das Ganze 10x.

Entfernung und Pausen kann man natürlich je nach individuellem Fitness-Stand verändern.

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?