Funktioniert das, wenn einer läuft und der andere nebenher Fahrrad fährt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kenne einige, bei denen es gut funktinoniert. Es muss halt vom Tempo her passen. Mein Lauftempo ist beispielsweise zu langsam als dass da jemand sinnvoll mit dem Rad nebenher fahren könnte. Bei einem flotten Läufer und einem sehr gemütlichen Radfahrer passt es aber gut. Und für den Läufer hat es den Vorteil, dass der RAdler Verpflegung reichen kann.

Ja, das geht recht gut und wird auch von einigen praktiziert. Allerdings sollte deine Freundin schon eine gewisse sportliche Grundlagenausdauer haben, denn wenn du 20 Km Lauftraining anstehen hast, dann muß sie die 20 Kilometer natürlich auch mit dem Rad neben dir herfahren. Auch wenn das Tempo nicht all zu hoch ist, so muß sie schon die Ausdauer für diese Strecke haben.

Wüsste nicht wieso das nicht funktionieren sollte, im Gegenteil es funktioniert für beide besser da du jmd hast der neben dir herfährt und 21km auf dem rad in einem langsamen Tempo ist selbst für unsportliche durchaus zu schaffen.

Das funktioniert sicher, habe ich auch mal so gemacht das jemand neben mir herfuhr. Außerdem kann Dich der-/diejenige auf dem Rad mit Flüssigkeit versorgen und mit einer Banane oder Apfel. Der auf dem Rad sollte nur das Tempo nicht zu sehr steigern und darauf achten das es auch in einem Tempo nach Deinem Laufverhältnis passt.

HI ich weiß ja nicht, was für ein Tempo du hinlegst, aber c.a. 20 km/h sind auf dem Fahrrad locker machbar. Der Trainingseffekt dürfte für deine Freundin da eher gering sein, denn dein Lauftempo ist auf dem Rad ja keine echte Herausforderung.

Problem könnte eher sein, daß deine Freundin sich mit dir unterhalten will, weil sie ja ganz entspannt auf dem Rad sitzt, während du grad alle Luft zum Laufen brauchst.

Gruß, Daniel

Wenn sie in der Lage ist, das Tempo gut zu halten, egal ob sie nun langsamer als sonst, oder schneller fahren muss, dann dürfte das kein Problem und vor allem hilfreich für Dich sein.

Was möchtest Du wissen?