Für welches Tempo sind MTBs ausgelegt?

4 Antworten

Mein Spitzenwert war 74 km/h auf asphaltierter Strecke. Ohne "schlingern". Das Schlingern kann an sehr vielen Ursachen liegen. Die Laufräder wurden schon angesprochen. Rahmen und Gabel könnten für dein Gewicht nicht steif genug sein. Ebenso könnte der Steuersatz locker oder defekt sein. Eine defekte Nabe könnte auch das Schlingern verursachen.

Bei einem guten, intakten Mountainbike dürfte das nicht auftreten.

Zusätzlich zu Laufrädern usw. kann das "Schlingern" durch geringen Luftdruck hervorgerufen werden. D. h. aber nicht zwangsläufig, dass du mit zu wenig unterwegs bist, im Gelände ist weniger meist mehr ;-) Also einfach mal überprüfen, ob du vielleicht nur mit einem Bar herumrollst.

Ich fahre i. d. R. die Reifen immer an der unteren Herstellergrenze, oder knapp drunter -aber immer über 1,7bar bei 2.2" bzw. 2.25" Breite.

Das liegt zum einen an der dicken und grobstolligen Bereifung die einfach einen höheren und unruhigeren Rollwiderstand hat und zum anderen auch an den Laufrädern. Du brauchst hier nur eine kleine Unwucht drin zu haben und schon ist bei schnellerem Tempo das Fahrrad instabil. Auch die Federgabel fließt mit in das Vibrationsverhalten bei höherem Tempo mit ein. Du kannst mit den MTB abschüßig durchaus 60-70 km/h fahren. Allerdings rollt ein MTB bei höheren Geschwindigkeiten nicht so ruhig wie ein Rennrad. Ein MTB ist halt mehr für das Gelände ausgelegt.

Was möchtest Du wissen?