Frust: Keine Fortschritte beim Kraulen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dieses Limit ist recht einfach erreichbar, solange deine Wasserlage (Lage im Wasser und nicht "Haltung" oder steif bleiben) und dein Krafteinsatz richtig sind. Der Bewegungsablauf selbst ist auch wichtig, aber nicht so sehr, wie die beiden anderen Punkte.

Viel Zeit kannst Du bei den Wenden und dem Abstossen gewinnen (oder verlieren)!
Ich habe schon viele Anwärter für die Polizei trainiert und alle haben innerhalb eines Monats (unter Zeitdruck, 2x pro Woche im Bad) oder in 2 Monaten das Limit erreicht, wenn Du mehr Zeit hast, ist es natürlich besser.
Wo bist Du trainieren? Wenn Du das nicht öffentlich diskutieren willst, mach mir einen Freundschaftsantrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Langsam und druckvoll ausatmen? Klingt für mich nach einem Widerspruch in sich. Wenn du "das Gefühl hast keinen Sauerstoff mehr hinein zu bekommen" ist das meiner Meinung nach eher ein Zeichen dafür, daß du nicht richtig ausatmest. Aber alles bleibt Spekulation, da ich nicht sehe, was du tust. Und du kannst mehr als genug Fehler in der Kraulatmung machen.

Wenn du die Atmung im Gesamtbewegungsablauf nicht kannst, dann isoliere und vereinfache doch einfach erst mal deine Atmung. Im Stehen am Beckenrand ohne/mit Armbewegung. Im Gehen im flachen Wasser mit Armbewegung. Kraulatmung mit Kraul einarmig mit/ohne Hilfsmitteloder oder in Seitlage. Verlängere deine Einatemphase. Hat das dein Trainer mit dir gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Training, Training und noch einmal Training

Viel Erfolg wuensche ich Dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportella
02.12.2013, 09:19

Na das ist ja mal eine hilfreiche Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?