Frühsport, Joggen und Ausdauer, Puls extrem hoch nach dem WE?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Unterteller

Ich glaube Dir gerne, dass Du heute einen extrem hohen Puls gehabt hast, aber ich zweifle an den Werten, die Du angibst. Die sind wirklich extrem hoch.

Ich würde einmal die Pulsuhr kontrollieren. Ältere Modell lassen sich durch elektromagnetische Felder beeinflussen. (Neben einer Eisenbahnlinie zeigte meine alte Polar oft Werte über 200. Auch meine Garmin, die eigentlich sehr störungsresistent ist, machte einmal Kapriolen, für die ich keine Erklärung habe.)

Wenn der Brustgurt gut sitzt, die Pulsuhr in Ordnung ist, dann zieh das Equipment an und geh die Runde gemütlich ab. Beobachte dabei den Verlauf der Pulswerte. Wenn die wieder astronomische Werte annehmen, muss es unterwegs ein Störfeld geben.

Wenn alles ok is, mach das Training wie heute nochmals in den nächsten Tagen. Behalte dabei die Pulsuhr im Auge. Es sollten sich eigentlich keine so hohen Werte ergeben. Wenn das wieder in die berichteten Höhen geht, brich das Training ab.

Auch die Erholungszeit sollte kürzer sein; ich bin in der Regel nach maximal 3 Minuten auf einem Puls von 120, wenn ich mich im Spitzenbereich (160) bewegt habe. Spätestens 5 Minuten nach dem Auslaufen habe ich den Erholungspuls von rund 80 erreicht. Lass Dich von meinen Werten nicht irritieren, ich bin schon etwas älter.

Wenn so hohe Werte immer wieder vorkommen, dann solltest Du bei einem Arzt ein Belastungs-EKG machen lassen. Ein Spezialist kann Dir in diesem Fall eine verlässliche Diagnose stellen. (Auch ich habe eine Herzrhythmusstörung abklären lassen, um sicher zu sein, dass ich nichts Falsches mache).

Heja, heja ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Puls von 240 wäre schon extrem hoch. Da muss dir das Herz ja schon aus dem Hals raus kommen:))) Von daher wäre es schon denkbar das es sich um eine Fehlmessung handelt. Vor allem der Ruhepuls von bis zu 160 Schlägen danach erscheint mir etwas unrealistisch.

Ein Durchzechtes WE geht schon an die Substanz, mindert die Leistung und kann durchaus bei einer darauf folgenden Anstrengung den Puls etwas hochsteigen lassen.

Verlass dich aber nicht zur sehr auf die elektronische Pulsmessung. Vergleich sie am besten mit der Handgelenksmethode wo du mit dem Finger den Puls über einen Zeitraum von 15 Sekunden misst und diesen auf die Minute hochrechnest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?