Fragwürdiger Trainingsplan?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

jetzt lass Deine Freundin doch erst einmal anfangen. Sie hat sich jetzt IHREN Trainingsplan aus dem Internet heraus gesucht und Du motzbrockelst schon an ihr herum. Für den Rücken macht sie ja schließlich die Übung "Rudern". Lediglich von dem Schwebesitz würde ich ihr abraten, insbesondere, wenn sie evtl. schon Rückenprobleme hat.

Mit Deinem Trainingsplan weiß ich allerdings nun gar nichts anzufangen. Wer seine Kraftausdauer trainieren will, muss mit mindestens 30 % seines Maximalgewichts trainieren. Auch spielt hier die ZEIT, in der die Gewichte bewegt werden, eine Rolle und nicht die konkrete Wiederholungsanzahl. Die Gewichte werden explosiv bewegt und zwar jeweils über 1 - 2 Minuten (je nach Fitness-Stand) bei gleicher Geschwindigkeit und gleichem Krafteinsatz. Alles andere hat nichts mit Kraftausdauertraining zu tun! 2 Sätze sind zu wenig. Auch hier sind 3 Sätze das Mindeste. Und auch hier gilt selbstverständlich die Regel: Bei den großen Muskeln anfangen und bei den kleinen Muskeln (Bizeps, Trizeps, Wade) aufhören (es sei denn, man trainiert im Zirkel).

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

finde den zweiten ganz ok.so auf den ersten blick.für den bauch fehlt mir da aber noch die untere partie des graden bauchmuskels und die seitl. bauchmuskel.da würd ich noch beinheben und rumpfbeuge dazunehmen (oder andre übungen,die dir zusagen).vielleicht auch noch eine übung für die waden (wadenheben)...

** > Wäre es, mit den nötigen Anpassungen an Wiederholungen und Sätzen, möglich mit dem selben Trainingsplan zu arbeiten?>** da weis ich nun nicht so richtig was du willst.meinst du,mit den selben übungen auf aufbau ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man beim ersten Plan noch Klimmzüge und evtl. Dips und Seitheben dazunimmt, ist der gut. Das Gecurle kann man sich sparen, Schulterdrücken muss auch nicht unbedingt sein.

Im zweiten Plan sind zu viele verschieden Übungen für kleine Muskeln drin und zu wenig Sätze bei den komplexen Übungen. Spielerei und schade um die Zeit. Fliegende, Kickbacks, Bizepscurls, Beinstrecker und so Zeug könntest Du Dir sparen, wenn Du komplexe Übungen machen würdest.

Deine Freundin hat da die deutlich bessere Wahl getroffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?