Fragen zur Vorbereitung für Fußball Saison

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wichtig um die Frage bezüglich des Übertrainings zu beantworten wäre zu wissen, wie oft du in der Woche mit deinem Verein trainierst? 4-5 Trainingseinheiten in der Woche sind vollkommen OK. Ich gehe mal davon aus, dass du zweimal in der Woche Vereinstraining hast, sowie einmal in der Woche ein Spiel. Daher halte ich es nicht unbedingt für notwendig, dass du noch zusätzliche Einheiten auf dem Platz durchführst. Anstelle dessen solltest du, um wie du selbst schon sagst deine Schmächtigkeit auszugleichen, Krafttraining betreiben um nicht zuletzt deinen Antritt, deine Durchsetzungsfähigkeit und deinen Schuss zu trainieren. In deinem Alter epfiehlt sich zunächst ein Ganzkörperplan, der hauptsächlich aus Eigengewichtsübungen wie Liegestützen, Kniebeugen, Klimmzügen und Bauchübungen besteht. Wenn du damit gut zurecht kommst und nach 2-3 Monaten eine gewisse Grundkraft besitzt kannst du darüber nachdenken dein Training durch die Benutzung von Hanteln oder den Besuch eines Fitnesscenters erweitern. Ein Beispiel für eine Trainingswoche wäre:

  • Mo Fußballtraining
  • Di Krafttraining
  • Mi frei
  • Do Fußballtraining
  • Fr Krafttraining
  • Sa Spiel
  • So frei

Gruß Exceed

Danke für die Ausführliche Antwort. Also ich hab 3 mal in der Woche Training + Spiel, das macht aber jetzt nicht einen großen unterscheid aus. Bei dem Beratungsgespräch nach der Spiroergometrie, werden dann nicht auch Anaerobe und Aerobe Trainingseinheiten besprochen? Liegestütze und Klimmzüge mach ich schon. Und nochmals Danke für die super antwort!

0

Auch hier kann ich dem Vorredner nur beipflichten. Gerade im Alter von 16 - 18 ist es wichtig den Körper gut auszubilden, um gerade im anstehenden Männerbereich nicht unterlegen zu sein. Die Übungen sollten im Kraftausdauerbereich oder Schnellkraftbereich (wenig Gewichte, viele Wiederholungen) liegen und nicht auf Maximalkraft. Körperstabilisierungsübungen sollten im Vordergrund stehen, Bauchmuskelatur, Lendenmuskelatur (für schnelle Drehungen und Wendungen) und für Fussballer die Beinmuskelulatur sind wichtig.

Eins noch ich würd zwischen letztem Training und Spiel 48h Regeneration lassen

Auch dir vielen Dank!

0

Trainingsanregung: Ausdauerlauf mit Steigerung bis man einmal pro Woche 60 Minuten am Stück läuft. Bei dieser Grundfitness dann langsam das Tempo steigern. Hilfreich und sowieso für den Fussball wichtig, sind Spurt-Intervalle, die man an einer steilen bergauf verlaufenden Stelle trainiert. Also langsam am Berg anlaufen, steigern und dann für 20-25 Meter volle Pulle spurten. Bergab immer locker auslaufen. Dadurch geht der Puls hoch und die Lunge wird trainiert. Magath und Co. lassen dann immer noch Medizinbälle schleppen. Na ja, wer's braucht ...

Aber bitte immer an die Ernährung denken. Wer im Sport etwas erreichen will sollte McDoof, Pizza & Croques eher weglassen.

Ich finde diesen artikel zu der Frage ganz passend:

http://www.dvdfussballtrainer.de/1779-wertvolle-fussballtrainingstipps-zur-saisonvorbereitung.html

Gruß, Nemo

Was möchtest Du wissen?