Fragen zu Kreatin (Creatin)

...komplette Frage anzeigen Das hier...  - (Eiweiß, Creatin, Kreatin)

3 Antworten

Generell solltest du dich ausgewogen und Eiweißreich ernähren. Den Haupteiweißbedarf über die herkömmliche Nahrung versuchen ab zu decken. Das was nicht abgedeckt werden kann, kannst du problemlos über einen Shake ergänzen. Ansonsten wie schon oben erwähnt ausgeglichen mit Obst,. Gemüse, Salat um deinen Vitamin und Mineralbedarf zu decken. Solange du kein Extremausdauersportler bist der sehr viel Flüssigkeit verliert brauchst du in Punkto Vitamine / Mineralien keine Zusatzsupplemente. Was das Creatin betrifft so hat man mittlerweile festgestellt das eine längerfristige und gleichbleibende Dosis von Täglich 3 Gramm effektiver und verträglicher ist. Die hohe Ladephase hat bei vielen zu Magen / Darmproblemen geführt weil die sehr hohe Dosis für den Organismus belastend ist. Zitronen zb. sind auch gesund, wenn du da aber 4 Stücke am Tag verzehrst...kann das auch Probleme bereiten. Normalerweise nimmst du das Creatin auf 3 Tagesdosen mit jeweils 1 Gramm verteilt auf. Also morgens, mittags abends. Durch den Fruchsaft und der darin enthaltenen Säure kann das Creatin vom Darm sehr gut aufgenommen und verwertet werden. Ansonsten kann es sinnvoll sein das Creatin nach der Mahlzeit einzunehmen. Das kommt auf die Magenempfindlichkeit an. Da Creatin Wasser in die Muskulatur einlagert und dieser Effekt gewünscht ist mußt du natürlich viel trinken.

Was willst du mit der Zufuhr von Kreatin denn erreichen? Wenn du dich ausgewogen ernährst, ist eine zusätzliche Aufnahme von Kreatin völlig überflüssig (und herausgeworfenes Geld).

Kreatin hat in Form von Kreatinphosphat im Körper (speziell im ) Muskel die Aufgabe, das bei der Energiegewinnung in ADP (Adenosindiphosphat) zerfallene ATP (Adenosintriphosphat) wieder aufzubauen und auf diese Weise eine schnelle Energiebereitstellung zu unterstützen. Somit trägt es nur indirekt zum Muskelwachstum bei, weil es dem Muskel ermöglicht, schnell zu regenerieren und somit zügiger hohe Kontraktionsbelastungen zu bewältigen – das aber nur, wenn der Muskel durch Willensanstrengung zur Leistungserbringung angeregt wird. Dein Muskel wächst also nicht durch die Einnahme von Kreatin, sondern allein durch die Intensität deines Trainings. Kreatin kann da nur eine gewisse Hilfestellung leisten.

Muss ich vielleicht noch etwas anderes beachten oder zu mir nehmen...

Nach der Kur einfach öfter mal aufs Klo, damit das Wasser wieder aus dem Körper über dein teures Urin abfliessen kann.

Was möchtest Du wissen?