Frage zur Stellposition beim Volleyball?

1 Antwort

Interessante Theorie und auch sicher einige berechtige Annahmen. In die andere Richtung gibt es aber genau so viele Argumente und ich denke irgendwie musste man sich damals entscheiden.

So ist das ja im Sport es gibt immer Regeln etc. die hinterfragt werden, aber irgendwie gehören sie halt zu dieser bestimmten Sportart dazu und man arrangiert sich damit.

Dass der Aufschlag von links kommt, sprich auf die Position 5 oder 6 (wenn ich deine Beschreibung richtig verstanden habe) kann man definitiv nicht bestätigen. Eigentlich ist es aus spieltaktischer Sicht sogar besser Richtung Position 1 aufzuschlagen, da dort meist der Zuspieler steht und man den Gegner so viel mehr unter Druck setzen kann.

Ohne entsprechende Ausrichtung zum Ball sowie zu der Position, wo die Annahme hinkommen soll, ist jeder Winkel etwas ungünstig.

In die Feldmitte anzugreifen ist aus taktischer Betrachtung auch nicht besonders toll! Den long-line Angriff bekommt man mit rechts von der Position 4 deutlich einfacher hin! 

Für alle anderen Angriffe muss man dem Ball eben etwas entgegenlaufen bzw. schräg anlaufen. Wer kann gibt dem Ball durch Drehung der Schulter Richtung, sodass man für den Gegner schlechter zu lesen ist.

rollentausch bei unterschiedlicher rollengröße!

hallo,

ich fahre seit einiger zeit einen hockey schuh (bauer vapor speed VR) mit unterschiedlicher rollengröße. position 1 - 68 mm position 2 - 72 mm position 3 - 80 mm poistion 4 - 74 mm (was mich etwas verwundert, da ich dachte die rollengröße nimmt gleichbleibend zu!)

die rollen sind nun einseitig abgefahren - wie tausche ich jetzt am sinnvollsten und geht das überhaupt? das gängige tauschen von links 1 auf rechts 3, links 2 auf rechts 4 und umgekehrt, scheint mir bei der unterschiedlichen größe widersinnig?

danke für die antwort. grüße, hanson#2

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Kann beim Stabhochsprung bei gleicher Armhaltung alternativ rechts oder links abgesprungen werden?

Oder bedingt die Armposition (z.B. Arm links oben) auch die Wahl des Absprungbeins?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?