Frage zum Tennis!!! Wer bekommt den Punkt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Vorredner haben Recht. Der Punkt gehört dir. Das Ziel des Spiels ist es, den Ball mit dem Schläger ins gegnerische Feld zu spielen. Das hat dein Gegner nicht geschafft, weil er nicht den zurückspringenden Ball geschlagen hat. Überrigens: dies ist die einzige Situation, in der dein Gegner übers Netz hätte greifen dürfen, um den zurückspringenden Ball zu schlagen. Allerdings darf er das Netz nicht berühren. Rüberlangen ja, berühren nein.

Davon abgesehen das dies dann schon ein Meisterschaftliches Kunsstück ist, gehört der Punkt dir, da der Ball das gegnerische Feld berührt hat und der Gegner den Ball nicht mehr zurückspielen konnte. Sinn des Spieles ist es ja den Ball so zu plazieren das der Gegner ihn nicht mehr erreicht. Wohin der Ball nach dem Auftreffen des gegnerischen Feldes dann landet ist dabei egal.

Tennis - Wie ist die Aufschlagausführung punktemäßig zu werten?

Spiel ohne Schiedsrichter - 1. Aufschlag geht an die Netzkante - Der Ball rollt zurück zum Aufschläger - der rollende Ball passiert die Aufschlaglinie und den Aufschläger und rollt weiter in Richtung Zaun - Während der Ball noch rollt, wird der 2. Aufschlag erfolgreich absolviert. (Hintergrund: Beibehaltung des Aufschlagintervalls zwischen 1. und 2. Aufschlag.) Der Rückschläger reklamiert lautstark während des 2. Aufschlags den rollenden Ball, retourniert aber den Aufschlag. Der Aufschläger gewinnt den Ballwechsel und moniert die verbale Störung als unsportliche Beeinflussung. Der Rückschläger erkennt den Punkt für den Aufschläger nicht an und verlangt "2 neue Aufschläge/Wiederholung". Der Aufschläger lehnt ab. Hat der Aufschläger den Punkt gewonnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?