Frage zu Taekwondo!

0 Antworten

Wer von euch macht Autosuggestion, Meditation, Tiefenentspannung oder ähnliches?

Mich interessiert ob ihr Erfahrungen damit gemacht habt. Also Autosuggestion betreibe ich oft während dem Training. Dabei stelle ich mir bei den jeweiligen unterschiedlichen Trainingsarten die Wirkung auf meinen Körper vor, wie sie sich auf die einzelnen Organsysteme auswirken. Z.B. beim Fettstoffwechseltraining die Vermehrung und Vergrößerung der Mitochondrien und beim intensiven Training die Zunahme von Blutmenge, Kapilarisierung der Muskel, der Herzgröße usw. Außerdem habe ich eine Gute CD zur mentalen Entspannung. Mit der habe ich wirklich gute Erfahrungen gehabt! Und ihr?

...zur Frage

Wielange dauert es bis ich die Beweglichkeit fürs Taekwondo drauf habe.

Steht oben.

Also im prinzip will ich nur schonmal ein paar Kicks zu Hause üben.

Aber ich bekomm mein Bein ja nich ma hoch :D

Also ich trainiere viel nur immoment habe ich bisschen Muskelkater und hab trotzdem weiter trainiert (Halb - Spagat usw.) aber ich bekomme das gefühl das , dass irgendwie nichts bringt.

jetzt meine Frage:

Wielange müsste ich sowas denn machen,

Klar geht das nicht von Heute auf Morgen aber ich hab schon hart trainiert und am anfang müsste sich doch ein wenig schon zeigen lassen oder?

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Wieso ist ein Taekwondo Anzug weiß?

warum ist ein TKD - Anzug weiß ?

...zur Frage

Taekwondo wettkampf-turnier

hi leute! ich hab da mal ne frage...^^ es geht um ein taekwondo wettkampf-turnier 1.kann ich in einem wettkampf einen 540 kick einsetzen? 2.bin 14 und bin etwas gewichtiger als andere und bin blau gurt...wiege um die 56^^... muss ich dann gegen gleichaltrige dicke kämpfen oder mit erwachsene, die 56kg wiegen???

ich hab nämlich keine lust gegen 17 jährige schwarzgurte zu kämpfen...

mfg Soo1028

...zur Frage

spezifisches Krafttraining für Taekwondo?

welche kraftübungen soll ich machen um speziell die muskeln für taekwondo zu trainieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?