frage wegen muskulärer disbalance

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach dir nicht zu viel Gedanken zu muskulären Dysbalancen! Zu diesem Thema wird ohnehin zu viel Panik gemacht. Die meisten Menschen haben aufgrund ihrer alltäglichen Gewohnheiten oder speziellen sportlichen Vorlieben in irgendeinem Gelenk oder Gelenksystem ein muskuläres Ungleichgewicht, ohne dass damit gleich krankmachende Haltungsschäden verbunden wären. Beim Trizeps und Bizeps ist es ohnehin so, dass der Trizeps aufgrund seines hohen Prozentsatzes an schnellen Muskelfasern eher ein schnell ermüdender Stoß- und Stützmuskel ist, während der Bizeps aufgrund seines höheren Anteils an langsamen Muskelfasern eher einen ausdauernder Hebe- und Tragemuskel darstellt. Beide benötigen also andere Belastungsformen bzw. reagieren auf ein und dieselbe Trainingsform unterschiedlich. Selbst wenn im Hinblick auf Kraft und Ruhespannung zwischen beiden Muskeln größere Differenzen auftreten würden, hätte dies auch nicht die geringste negative Konsequenz.

Ja, kann theoretisch sein - dann wäre der Unterarm ein bißchen nach vorne eingeknickt.

Aber ich gehe mal davon aus, daß du den ganzen Oberkörper auf Masse trainierst, da wird der Trizeps ausreichend mittrainiert (solltest bloß kein Butterfly für Brust machen, sondern eine richtige Übung).

warum willst du das tun ? Es sollte schon ein ausgewogenes Training sein.

nein, damit verstärkst du sie noch weiter.

Was möchtest Du wissen?