Frage wegen Bizeps/Trizeps-Training.

2 Antworten

Eiweiß ist der Nährstoff der Muskulatur und wird etwas vermehrt benötigt wenn du Kraftsport betreibst oder Muskulatur aufbauen willst. Hier benötigst du in etwa 2 Gramm Eiweiß pro KG Körpergewicht. Was das Bizeps/Trizepstraining betrifft, so mußt du ausprobieren was für dich optimal ist. Ich kenne einige BB die beides an einem Tag trainieren und sehr gut zurecht kommen, andere wiederum trennen das Trizeps vom Bizepstraining. Probiere einfach aus was für dich am besten ist. Je nach dem wie hart du trainierst, siehst du nach 6 Monaten schon einige sichtbare Veränderungen.

Zu deiner ersten Frage: Es ist schon richtig, dass man Antagonisten (z.B. Bizeps und Trizeps) nicht in einer Trainingseinheit trainieren sollte. Das hat folgenden Grund: Immer wenn ein Muskel (z.B. der Bizeps) vom Nervensystem angeregt wird, kräftig zu arbeiten, bekommt automatisch gleichzeitig der Gegenspieler (der Antagonist, also hier der Trizeps) vom Nervensystem einen hemmenden Einfluss, um die Arbeit des Bizeps nicht zu stören (das nennt man „ antagonistische Vorwärtshemmung“). Dieser Einfluss kann eine Zeit, Sekunden oder Minuten, überdauern. Wenn du also nach den Bizepsübungen den Trizeps trainieren willst, kann er nicht so stark arbeiten, wie du das willst bzw. wie es nötig ist, um ihm einen Wachstumsreiz zu vermitteln. Trotzdem wird auch jetzt der Bizeps gehemmt, um die Trizepsarbeit nicht zu stören, so dass der nächste Satz Bizepstraining auch hier nicht die nötige Beanspruchung erfährt. Der Trainierende spürt das allenfalls daran, dass er beim jeweils zweiten oder dritten Satz schneller „abschlafft“ als er das tun würde, wenn er in dieser Trainingseinheit nur einen Muskel trainieren würde. Also besser: an dem einen Tag Bizeps, am nächsten Trizeps! Was dein Muskelwachstum angeht: Du solltest dir etwas Zeit lassen! So schnell geht das mit der Massenzunahme nicht. Aber später wirst du schon einen Erfolg sehen, vorausgesetzt, du machst alles richtig. Die Ernährung spielt da keine allzu große Rolle und wird von denen, die Eiweißzusatzstoffe an den Mann bringen wollen, meistens überbewertet. Ein ausgewogenen Ernährung reicht.

Was möchtest Du wissen?