Frage über Erholungsphase

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Grunde sagt man das man immer einen Tag Pause machen sollte. Gerade wenn du anfängst solltest du darauf achten deinen Körper nicht zu viel zu zumuten! Wenn dein Körper sich am Wochenende erholen kann, sollte das eigentlich gehen. Zum Brötchen: Ein Brötchen morgens ist OK, Brot wäre besser. Du brauchst morgens Energie um in den Tag zu starten

Das richtige Mittel um abzunehmen ist Bewegung. Am besten täglich.

Es gibt keinen Grund, warum du nicht an den beiden Tagen zusätzlich joggen gehen solltest. Es ist eine Frage der Dauer und der Intensität. Locker joggen geht und stellt die Regeneration nicht infrage. Ganz im Gegenteil. Ein sehr lockerer leichter Lauf über 30 bis max. 45 min unterstützt sogar die Regeneration.

Die Brötchen morgens schaden nicht. Nicht Kohlenhydrate sind schlecht, schlecht sind zuviele davon.

Spar Dir das "Cardio" im Studio und geh statt dessen draußen joggen. Das ist viel sinnvoller, als drinnen rumzustrampeln. 1-2x pro Woche solltest Du trotzdem ein funktionelles Krafttraining beibehalten.

Mit 3x joggen und 1-2x Geräte-bzw. Krafttraining (kurzer, aber knackiger Ganzkörperplan) solltest Du eigentlich nicht überfordert sein. Probier es einfach erstmal mit 2 Ruhetagen aus.

Wenn Du noch nie gelaufen bist, solltest Du natürlich langsam steigern und nicht sofort eine Stunde Vollgas durchrennen! Wichtig sind auch gute, für Dich passende Schuhe.

Ich möchte am wochenende so gut wie kein Training machen, d.h das ich das Training auf die 5 Tage inner Woche begrenze! [Montags: Geräte, Dienstags: Joggen, Mittwochs: Ruhetag, Donnerstags: Joggen, Freitags: Geräte] Geht das mit einem Ruhetag?

0
@s0x121

Ich meinte natürlich 2 Ruhetage PRO WOCHE.

Du hast ja sogar 3, das reicht locker. Wieso ausgerechnet am WE, wo Du Zeit hast, kein Sport? Versteh ich nicht ganz.

0

Was möchtest Du wissen?