Frage über Creatin

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Creatin hat u.a. im Muskel die Aufgabe, den schnellen Wiederaufbau des ATP (Adenosintriphosphat) im Muskel nach einer Muskelkontraktion zu unterstützen, damit dieser nach möglichst kurzer Regeneration wieder möglichst maximal arbeiten kann. Creatin selbst führt somit nicht zum Muskelwachstum. Statt dessen stellt nur eine ausreichend hohe Spannungsentwicklung in Längsrichtung der Muskelfasern den adäquaten Reiz für ein Hypertrophie des Muskels dar. Das heißt, du kannst so viel Creatin konsumieren wie du willst, der Muskel wächst nur nach einem Krafttraining bei Einhaltung der notwendigen Belastungsanforderungen.

Creatinzufuhr ohne Krafttraining kann kurzfristig oder mittelfristig dein Gewebe aufschwemmen, was dich beim Eishockey aber eher behindern wird.

Kreatin wird dir genau gar nichts bringen, dafür trainierst du zu kurz, zu wenig intensiv, zu wenig regelmäßig und über dies eigentlich mehr Ausdauer. Wenn du mit Eishockey aufhören willst und nur noch BB betreibst und das regelmäßig, also mindestens 3-4 mal die Woche, dann könnte es vielleicht etwas, aber nur ganz wenig, bringen, wobei es auch non responder gibt. Die Frage ist ob das erstrebenswert ist, das musst du wissen. "Vorbild" dafür wäre Tim Wiese.

Was möchtest Du wissen?