Frage Bestmögliche Zeit (2000m), in 5 Monaten?

2 Antworten

Warum trainierst du Maximalkraft? Willst du Powerlifter werden? Und warum trainierst du nur 1x/Woche? Das bringt gar nichts!

Wenn aber die Ausdauer wichtiger ist, konzentriere dich darauf! Wenn du 3x Sport hast, kannst du an den anderen Tagen laufen. Die 2km sind nicht anstrengend - die kannst du eigentlich jeden tag laufen. Und in 5 Monaten läufst du einen Halbmarathon!

Ich habe mal einen Beitrag gesehen, indem man 5 völlig unsportliche Menschen (dicke Büroleute, alte Hausmütterchen) dazu bringen wollte nach 1 Jahr einen Maratho zu laufen. Und nach 6 Monaten 20 km.

Bis auf eine alte Frau haben das alle geschafft! Warum nicht auch du!? Du bist jung und schon sportlich. Aber verbessern wirst du dich nur, wenn du das trainierst, wo du dich verbessern willst - nämlich Laufen!!

Weil bei dieser Sportlichen Testung nicht nur Ausdauer sondern auch viele Bereiche der Leichtathletik gefragt sind für die die Maximalkraft essenziell ist. Einmal die Woche deshalb weil ich eingestiegen bin und demnach meine Erholung noch nicht so schnell ist und der Reiz der Superkompensation noch länger andauert und die Erholung demnach auch länger braucht.

0
@leasophia

Ok, wenn auch Kraft verlangt wird, dann aber sicher keine Maximalkraft. Ich glaube nicht, dass man  verletzungsintensive Einzelwiederholungen von dir verlangt, denn das wäre vom Veranstalter/Verantwortlichen mehr als nur fahrlässig.

Ich an deiner Stelle würde 3x/Woche Kraft trainieren (4-8 Wh/Satz - damit baut man sehr gut Kraft und Masse auf) und an den Tagen zwischendurch das Laufen. Die anderen Sportstunden steckst du locker weg, da du noch nicht 60 bist. ich trainiere ja auch 6x Kraftsport und nebenher 10-12h Ausdauer. nebst 8h-Job.

Es geht alles wenn man will. Mit fehlender regeneration versuchen nur die meisten ihre Faulheit schönzureden... :-))

0

Das ist sicher realistisch, dir fehlt einfach nur die Ausdauer. Die kannst du wie du richtig sagst mit langen Läufen und Intervalltraining verbessern. Mach dir zuerst einen 5-monats Plan, in welchem die deine Trainingseinheiten einträgst. Dann nimmst du die langen Läufe (bei dir reichen da schon 30min Tempoläufe) und Intervalleinheiten dazu. Dann planst du die Regeneration, die z.B. alle 6 Wochen eine komplette Woche betragen kann. Zwischendurch kannst du immer mal einen Wettkampflauf machen oder deine 1000m Zeiten challengen. Wenn die um die 4 Minuten sind bist du auf dem richtigen Weg.

Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Wie oft sollte ich nun in der Woche trainieren? Reichen zwei mal, oder sind drei mal Sinnvoller? Und soll ich von Anfang an sowohl lange als auch Intervallläufe einbauen, oder das ganze Periodisiert gestalten (die ersten Monate nur lange kaufe um die Grundlagenausdauer zu verbessern und dann erst Intervalle)? Welche wocheneinteilung wäre für die regeneration am sinnvollsten? :)

0

Macht es Sinn zusätzlich zum Laufsport Krafttraining zu absolvieren?

Hallo.

Ich laufe schon seit Jahren. Seit Anfang des Jahres sogar noch um einiges mehr als die Jahre zuvor. Mein aktueller Trainingsplan umfasst fünf Einheiten pro Woche( 40-65 km(je nach Woche unterschiedlich)). Zudem bin ich seit 1 1/2 im Fitnessstudio und trainiere nach den Vorgaben der "Trainer" Kraftsport(10-12 Wiederholungen). Aufgrund des intensiven Laufplans zur Zeit nur zweimal die Woche(2-er Split) jeweils 60 minutenlang.

Baue ich aufgrund des hohen Laufpensums überhaupt Muskeln auf?

Des Weiteren hatte ich nun vor das Krafttraining aufgrund des Bewusstseins von Muskelschwund auf 3-4 Einheiten pro Woche zu verlängern. Dafür evtl. die Dauer des Krafttrainings auf 30-45 min zu verkürzen( zweimal zuhause, zweimal Fitnessstudio). Diese würde ich dann wie bisher auch vor das Lauf Training packen. (Also: Krafttraining, ein paar Stunden Regeneration, Laufen

Was haltet ihr davon? Vll. kennt ihr ja zu dem auch gute Online Trainingspläne.

Mir ist es nämlich als Läufer trotzdem wichtig gut gebaut und ein klein wenig muskulös zu sein.

Hoffe auf viele und vor allem hilfreiche Antworten. Danke.

...zur Frage

Marathon als Ziel - was meint ihr zu zweimal pro Woche?

Ich bin 27 und trainiere seit ca.2 Jahren 3-4 mal die Woche längere Ausdauersportarten. Ich war bisher insbesonders an MTB-Marathons (4) welche eine Leistung von 7-9 Stunden erforderten. Die Leistung ist am Anfang des zweiten Drittels des Teilnehmerfeldes einzuschätzen.

Letzte Woche war ich, nach 8-10 Wochen Lauftraining (zweimal die Woche) an einem Halbmarathon. Meine Zeit war 1:39. Daher kein Wunderkind aber auch keine Schlafsocke (hoffe ich).

Nun zur Frage: Da ich sehr gerne verschiedene Sportarten mache, daher insbesonders Biken und Laufen, trainiere ich ungerne nur eine Sache irgendwie 4 mal die Woche. Wenn ich zweimal pro Woche Laufe (und z.Bsp. zweimal bike, daher nicht sonst faul auf der Couch liege). Ist dann nach eurer Erfahrung eine Teilnahme im April 2011 an einem Marathon trotzdem realistisch?

In vielen Plänen wird von 4-5 mal gesprochen, was für mich einfach zu viel ist. Einmal klar ein längerer Lauf der sich von 20km jeweils zum Beipsiel um einen km verlängern kann. Und der andere Lauf soll sich auch ändern, von Intervall über Berglauf über was auch immer. Was meint ihr dazu?

Die Meinung von Personen zu hören die sich mit dem Laufen an nem Marathon auskennen fände ich super. Danke schonmal im Voraus und Gruss aus der Schweiz.

...zur Frage

Chronische Erschöpfung in den Beinen ohne sportliche Betätigung

Ich habe jetzt vor ca. 2 Wochen mein Krafttraining fuer die Beine sowie mein Lauftraining abgebrochen, weil ich eben diese staendige Erschoepfung in den Beinen hatte, und es hat sich eigentlich so gut wie nichts gebessert; es tut in keiner Weise weh, aber wenn ich in der Schule und zu Hause die Treppen hochsteige, dann fuehlt es sich manchmal so an, wie nach 30 Minuten intensiven Laufens, und wenn ich mich morgens im Bett strecke, ohne die Fuesse anzuwinkeln, dann krieg ich sofort Kraempfe in den Waden. Die Intensitaet des Ganzen nimmt auch taeglich scheinbar willkuerlich ab und zu. Ich mach keinerlei Art von spezieller Diaet abgesehen vom Vegetarismus, aber das bezieht sich wirklich ausschliesslich auf die Beine, fuer Brust, Bauch, Arme und Ruecken mach ich weiter einmal die Woche mein Fitnesstraining und hab damit absolut kein Problem.

Danke im Voraus, rndm1.

...zur Frage

Ernährungsplan für Muskelaufbau & Dauer

Hallo leute,

kurz zu mir: 1,85 - 80 Kg - 20 J

Ziel: 1,85 - 95 -/+ Kg

Fange ab Januar mit Bodybuilding an, mein Ziel ist es erstmal aufzubauen bis ich die 95 Kg erreicht habe, danach will ich mein KFA redzuieren. Jetzt meine fragen:

1.Frage: -Ich weiß das Ernährung sehr vieles ausmacht, doch ich hab nicht viel Zeit da ich von 8-13 Uhr in der Schule bin, und Abends arbeite von 17-20 Uhr, danach ins Stuodio fahren möchte. Das Problem dabei ist, 1. Ich hab nicht viel Zeit und 2. Ich hab 0,00 Plan vom Kochen und daswegen hab ich Angst das ich das mit dem Ernährungsplan nicht ganz hingkriege, ich kenn mich da schon aus, das ich 300-500 kcal überschuss haben muss etc. nur wie gesagt ich hab Angst das ich die Makronährwerte nicht einhalten kann. Kann mir da jemand weiterhelfen? Das ganze "vereinfachern" vielleicht? Wäre echt Toll..

2.Frage: -Bin wie gesagt momentan ca. bei 80 Kg, ich denke ich bin vom Körpertyp her ectomorph, da ich schon immer nie auf 80 Kg gekommen bin. Wie lange würde es in etwa dauern bis ich die 95 Kg erreiche? Viele sagen im ersten Trainingsjahr kann man viel mehr zunehmen als in den nächsten, daswegen würd ich gern wissen ob mir das jemand in "CA." beantworten kann..

Ich bedanke mich schonmal, guten rutsch an alle

...zur Frage

Welches Lauftraining kann ich für Squash machen?

Hallo Zusammen!
Ich spiele gerne Squash, aber nur so als Hobby 1x oder maximal 2x pro Woche. Vor kurzem habe ich einen Jungen kennen gelernt, der auch Squash spielt! Wir waren auch schon ein paar Mal zusammen spielen :)
Er ist aber um einiges fitter wie ich, deshalb möchte ich vor allem auch meine körperliche Fitness steigern!!!
Welches Lauftraining kann ich denn da machen? Wie lange soll ich laufen, wie schnell? Kann mir jemand helfen und viell. eine Art Grundriss eines Trainingsplans aufschreiben? Das wär super :)
Lg, Alexandra

...zur Frage

Mit welchem Training schaffe ich einen 10km Lauf ?

Hallo ! vor etwa 4 monaten habe ich das laufen entdeckt und es macht mir auch superspaß. momentan gehe ich MINDESTENS 3mal die woche laufen,dass jedoch nur,wenn ich "wenig" zeit habe.ansonsten laufe ich 4mal die woche plus zusätzlich am wochenende noch ein intervalltraining. meine joggingstrecke wähle ich immer spontan,damits mir ncht zu langweilig wird.meist laufe ich auf ziemlich gradem gelände,manchmal ist aber auch die ein oder andre steigung drin.für 3,5km im hügeligen gelände brauche ich ca.35min. vor ca.3wochen habe ich versucht 8km(in relativ gradem gelände) am stück,zu laufen und habe dies in 59min.geschafft (keine topzeit,...aber ich selbst bin damit sehr sehr zufrieden!!!!)allerdings war das für mich doch sehr anstrengend!

mein nächstes ziel/wunsch wäre,dass ich 10km am stück schaffe,ohne pausieren.die zeit ist mir jetzt am anfang noch relativ egal...erstmal so schaffen...wie trainiere ich dafür am besten ? wie oft die woche ? sollte ich lieber auf gradem gelände trainieren ?

ich würde mich über ehrliche antwort sehr freuen,..diese dürfen auch ruhig etwas detailierter ausfallen und auch fachlicher :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?