Frage an Reiter/innen nach der Deutschen Reitschule

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was für ein Gebiss hattest du vorher? Wie lange reitest du das Pferd schon? Tritt das Maulproblem erst kürzlich auf oder schon länger? Könnten Zahnprobleme die Ursache sein, sprich Haken, Wolfszahn, wckeliger Zahn oder ähnliches? Die "weiche Anlehnung" nimmt die Reiterhand am Pferdemaul und nicht umgedreht! Maulprobleme kommen ursprünglich immer von der Reiterhand, können aber auch eine Angewohnheit geworden sein. Schiebt es "nur" den Unterkiefer zur Seite oder ist die Zunge auch weg?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?