Flugphase beim Handstützüberschlag

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Rechtschreibfehler sind zu verschmerzen, aber die Frage ist unvollständig. Wahrscheinlich meinst du Übungen, um die Flugphase beim Handstützüberschlag genügen hoch zu gestalten! Für die Höhe und Rotation der Flugphase sind zwei Faktoren verantwortlich:
1. Die Horizontalgeschwindigkeit vor dem Abstützen.
2. Die Intensität und Richtung des Abstützens.
Zu 1.: Ein üblicher Fehler ist es, dass man zum HÜ zwar schnell anläuft, kurz vor dem Absenken zum Handstütz aber wieder abbremst oder einen Hüpfer auf der Stelle ausführt. Statt dessen ist ein flacher, schnell und weiträumig nach vorn ausgeführter Hopserschritt und ein weites Vorgreifen nach vorn erforderlich.
Zu 2.: Die Arme müssen in völliger Verlängerung des Rumpfe nach vorn gegen die Stützstelle gestemmt werden.
Beides (1. und 2.) treibt den Körper aufwärts (s. Bild) und sorgt für die notwendige Rotation. Dazu brauchst du keine separaten Übungen, du musst lediglich darauf achten!

Abdruck beim Handstützüberschlag - (Turnen, Handstü)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry wegen der Rechtschreibfehler;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?