Fitnesstudio und Marathon?

6 Antworten

Laufen kann man nur lernen durch laufen, viel laufen, das klingt ganz einfach aber ich denke Du hast gute Voraussetzungen. Wenn Du intensiv mit dem Laufen beginnst solltest Du auch immer wieder mal ein paar lange Einheiten von 30km einfügen und ein paar Tempoläufe. Meiner Erfahrung nach ist Krafttraining nur sinnvoll, wenn man es nicht zu intensiv betreibt. Ich habe auch einige Marathons hinter mir und die besten Ergebnisse waren die, bei denen ich nicht gleichzeitig vorher im Studio trainiert habe.

Ich bin viele Jahre Marathon gelaufen und gleichzeitig ins Studio gegangen. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich jedenfalls sagen, dass die beiden Sportarten kontraproduktiv sind, wenn du wirklich gute Ergebnisse erzielen möchtest. Für die Gesundheit oder Fitness ist die Kombination aber ideal.

genau das habe ich mich auch letztens gefragt. Also ich gehe seit ca. 2 Jahren 2-3x die Woche ins Fitnessstudio, als Ergaenzung (Kraftausdauer), da ich auch sonst sehr schnell Knie- und Rueckenbeschwerden bekomme. Wenn ich jetzt das Lauftraining intensivieren moechte (sprich mehr Tage), wird das mit dem Training an seperaten Tagen eng, weil ich ja auch noch mindestens einen Regenerationstag benoetige (?). Wie oft und wie viel ergaenzendes Krafttraining macht ihr? Im Moment mache ich 2x die Woche 1h. Mir scheint dass aber - glaube ich - mehr als genug. Kann man nach einer lockeren Laufeinheit auch noch Krafttraining anschliessen? Also z.B. 60min Laufen GAI und dann 30min Kraft? Oder ist das zuviel?

Oberschenkelkrampf

hallo läufer

was kann ich gegen einen oberschenkelkrampf machen, der sich mit einer unglaublichen regelmässigkeit ab km 33/34 einstellt. ich führe mir mineralstoffreiche nahrung zu ( u.a. vollkornbrot ), nehme extra magnesium vor langen läufen, trinke während der langen läufe ( wasser, keine elektrolyte, die schlagen mir auf den magen ). nehme etwas mehr salzhaltige nahrung vor langen läufen zu mir...etc. etc. allerdings muss ich sagen, dass ich stark und viel schwitze, egal bei welchen temperaturen. auch kommt dieser krampf immer nur im linken oberschenkel vor. kann ihn zwar leicht ausmassieren, muss aber mein tempo drosseln, sonst krampft er wieder. kann das eine schwache oberschenkelmuskulatur sein, und wenn ja, welche übungen gibt es um die muskulatur zu kräftigen?? oder schlichtweg zu wenig kohlehydrate übriggeblieben, soll heissen der muskel ist "leer"

danke für eure ratschläge

gruß

jochen

...zur Frage

Spinning für übergewichtige und untrainierte?

hallo ihr sportlichen da draußen,

ich habe auch eine frage zum spinning. ich bin weiblich, 42 jahre, stark übergewichtig und komplett untrainiert d.h. herz kreislauftechnisch nichts da. ich gehe seit zwei wochen in ein fitnesstudio, mache eine halbe stunde muskelfit und danach laufe ich 30 minuten auf dem laufband (steigung 5,5 wiederstand 5,5) das ist ok wobei sich mein puls immer so zwischen 140 und 155 bewegt. jetzt hat mich jemand zum spinning überredet. natürlich bin ich hingegangen alleine wegen der musik. nach 10 minuten haben mir meine beine so irre wehgetan, das ich alles nur noch im sitzen, mit meinem tempo und meinem widersatnd den ich ertragen konnte mitgemacht habe.ich wollte einfach nur diese 50 muinuten irgendwie durchhalten. es hat spaß gemacht aber ich habe noch bei keiner sportart soooo geschwitzt. meine frage geht dahin...bringt das was für mich?, ist es vielleicht sogar gefählich weil ich beim spinning keine kontrolle über meinen puls hab? wie hoch darf mein puls überhaupt sein? es wäre sehr nett wenn ich eine antwor bekommen würde. liebe Grüße Felixine

...zur Frage

Neuer Trainingsplan mit 15 bis 20 Wdh. sinnvoll?

Hallo,

in meinem Studio gibts mal wieder ein neuer Trainer und mein Alter ist weg. Bislang hatte ich immer Trainingspläne im Bereich 8 bis 12 Wdh (mein ziel ist sichtbarer Muskelaufbau). Ich soll nun den gleichen Plan wie bisher mit 15 bis 20 Wdh. ausführen (würde die Muskelqualität erhöhen) - bin mir aber nicht sicher ob das noch meinem Ziel entspricht. Hab jetzt im Internet nicht so direkt igendwas gefunden wonach 15 bis 20 Wdh. für mein Ziel geeignet wären.

...zur Frage

Wie lange sollten die Pausen zwischen den einzelnen Übungen beim Krafttraining sein?

Wenn ich beispielsweise Brust trainiere ( 8-12wdh, 2min Satzpause, 3-4sätze)...

Zuerst Butterfly und anschließend Bankdrücken, sollte ich dann dazwischen auch eine Pause machen? wenn ja wie lang? auch 2 Minuten?

Oder angenommen man trainiert Arme und will anschließend Bauch machen...ist dann keine oder nur eine kurze Pause nötig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?