Fitnessstudio ohne richtige Ernährung?

5 Antworten

Hallo doeldedodel .

Ich hatte das auch mal und war deshalb beim Hautarzt. Ich kenne das Problem. Dermatologen gehen gern davon aus, dass es bei jungen Männern am exzessiven Krafttraining (Bodybuilding) in Verbindung mit allen möglichen Supplementen und Präparaten liegt. Da ist auch teilweise was dran. Nur habe ich nie und auch zu der Zeit kein Bodybuilding betrieben -sondern funktionelles Körpergewichtstraining- uend auch meine Supplemente waren auf Magerquark und Magnesium Präparat begrenzt. Fern von Hormonspritzen oder sonstigem.

Ich denke also, dass es bei dir ähnlich ist. Wie nafetsbln schon gesagt hat, rate ich dir auch auf KEINEN FALL die verschriebenen Medikamente zu nehmen. Die machen es oft nur schlimmer. So auch meine eigene Erfahrung.

Ich rate dir folgendes:

1.) Mache 3 Tage Fastendiät um den Körper einmal richtig zu reinigen. Dabei trinkst du nur Heilfasten-Tees und Abends selbst gekochte Gemüsebühe. 3 Tage reichen. In dieser Woche lässt du das Training ausfallen, bewegst dich aber dennoch wenn möglich. (Spaziergänge, etc.)

2.) Du suchst dir einen Trainer oder Freund, der dir zeigen kann wie du richtig trainierst. Vergiss den Massephase- und Definitions-Quatsch und lege dir erst einmal Ziele, die wirklich DEINER Person entsprechen. Was willst du!?Muskelaufbau, Definition u.ä. sind alles wunderbare Ziele aber du sollest sie auf dich auslegen. Daraufhin legst du dein Training aus. Das wiederum soll dir jmd. zeigen der Ahnung hat. Halbe Sachen= Kein Erfolg!

3.) Ernähre dich sauber (Clean Eating) aber lass die Kirche auch im Dorf. Genieße das Leben, geh mit Freunden essen und esse auch mal was "ungesundes". Das Leben ist nicht dafür da sich zu kasteien. Am Ende bringt es eh nichts!

4.) Lerne dich anzunehmen wie du bist. Die Akne will dir auch was sagen. Sie erzeugt Ekel- und Schamgefühle. Lerne diese anzunehmen ohne in blinden Aktionismus zu verfallen, der als Kompensation für deine Selbstzweifel dient. Auch das wird am Ende mehr bringen. Ich spreche aus Erfahrung.

5.) Hab Geduld. Alles braucht seine Zeit! Also dran bleiben.

Meine Tipps werden dir helfen, das garantiere ich vorausgesetzt sie werden umgesetzt. Ob du das glaubst und auch umsetzt liegt bei dir.

Beste Grüße,

Johannes

  1. Lass mal für eine Woche das Training ausfallen und

Ich glaube man sollte sich auf jeden Fall gesund ernähren bzw so, dass das Training auch anschlägt. Wenn man Pumpen geht und dick isst, dann bringt es doch nichts ?

In meinem Fall ist es so, dass ich mich auch gesund ernähre und schaue, dass ich vor allem genug Bewegung habe.

Trinke auch den Chagatee. Bei https://www.chagatee.com/chaga-tee-zubereitung/ habe ich mir die Zubereitung durchgelesen, muss ja auch gelingen.

Training als auch Ernährung ergänzen sich, beides muss passen.

meine Meinung?

  1. lass das Medikament weg
  2. lass das Medikament weg
  3. ..."...

...wenn überhaupt, dann nur als Salbe. Nebenwirkung ist u.a. Rhabdomyolyse, eine Auflösung von Muskelzellen. Die kann natürlich auch ohne Einfluss von dem Medikament entstehen (sehr hartes Training unter Flüssigkeitsmangel). Also...

Ich hatte auch mittelschwere Akne, das ist dann eben so. Das geht vorbei. Gib deiner Haut die nötige Pflege, öffne evtl. besonders dicke Pickel vorsichtig und desinfiziere sie danach, damit keine späteren Gesichtsnarben bleiben. Halte die Haut soweit möglich mit leicht desinifizierenden Mitteln keimfrei, wechsel das Kopfkissen möglichst häufig.

Reduziere deine Proteinaufnahme etwas. Du musst nun nicht ins andere Extrem fallen und hungern. Auch dünne Menschen haben Akne, das ist, wie Kommentator wurststurm sagt, hormonell bedingt. Auch durch eine "normale" Ernährung würdest du noch Akne haben. Durch übermäßig viel Protein und KH kannst du aber deinen Stoffwechsel beschleunigen und das wäre dann bei der Akne nicht förderlich.

bauchfett loswerden ohne abzunehmen?

Hallo Leute

Kurz zu mir: Bin Männlich 21 Jahre alt, 1.76m und ca 70kg. Ich war früher sehr schlank(Ektomorph) und hatte wirklich Probleme mit dem zunehmen. Habe dann angefangen auf meine Ernährung zu achten, viel mehr zu Essen sowie Krafttraining.

In etwa einem Jahr habe ich nun fast 10kg zugenommen. Bin momentan eigentlich zufrieden wenn da nicht dieses Fett am Bauch/Hüfte wäre. Ich würde dieses Fett sehr gerne weg haben, jedoch habe ich angst, dass wenn ich eine Diät mache, ich wieder an Gewicht verliere. Nur mit Sit ups bringe ich das auch nicht weg. Meine Frage ist nun, ob es überhaupt möglich ist weiter zunehmen/Masse aufbauen und gleichzeitig das Fett am Bauch verlieren.

Danke schon mal für die Antworten

...zur Frage

Mit 13 über Ferien Sport machen um Muskeln zu bekommen, welchen trainingsplan?

Also, da jetzt die Sommerferien beginnen, und ich vor Hab nach den Sommerferien ins Kickboxen zu gehen wollte ich mir über die Ferien schon mal Muskeln aufbauen. Also, aber es ist so dass ich 13 bin und ziemliches Übergewicht Habe, ich habe nen boxsack und habe mir meinen Trainingsplan so vorgestellt. Morgens wenn ich aufstehe frühstücken, dann ungefähr 10 Liegestütze machen, dann würde ich nach den Liegestützen erstmal nur trinken und nich viel essen. Dann gegen Mittag noch mal 10 Liegestütze und dann 1 stunde draußen Sport zu machen wie Seilspringen, am boxsack boxen, mit hanteln und mich an einer waagerechten Stange ein bisschen Rum zu klettern. Dann würde ich nachmittags nochmal so 45 Minuten mit meinen Hund in den Wald gehen und laufen und wenn es so 8 Uhr ist wieder Liegestütze. Das würde ich dann jeden 2 tag machen da ih gehört habe dass sich die Muskeln dann entwickeln wenn man sie schont, ob das stimmt weiß ih aber nicht. Das wäre dann mein Tagesablauf aber ich hätte noch fragen zu der Ernährung , was sollte ich morgens und Mittag essen damit ich während dem Sport dann auch kraft hab und damit ih dadurch Muskeln bekomme. Und ich wollte wissen ob ich mit so einem Plan auch wirklich nach den Ferien muskulöser wäre und nicht mehr so dick wie jetzt. Ich danke euch für jede Antwort :D

...zur Frage

Brauche Hilfe bei meinem Ernährungsplan

Hallo, Ich haber vor einigen Wochen angefangen zu Trainieren, ich gehe jeden Mittwoch und jeden Samstag einpaar bahnen schwimmen, dazu abends manchmal joggen und ab Dienstag drei mal die Woche ins Fitnesstudio. Dazu bei dem Wetter jetzt auch noch am See schwimmen ;)

Nun das alleine reicht ja bekanntlich nicht, die richtige Ernährung ist genauso wichtig.

Wie sollte mein Ernährungsplan aussehen? Viel Eiweiß, Kohlenhydrate und so sind wichtig nur weiß ich nicht genau wann ich was essen sollte, also wann mein Körper was brauch. Nur das ich um Muskeln aufzubauen Eiweiß brauche Ih weiß z.B. das Nudel, Reis und Obst und gemüse gut sind...

Ich bin 17 Jahre alt (in 2 Monaten 18) Wiege 65 kg - dauerhaftes Gewicht kann essen ohne zuzunehmen und bin 1,81 m groß

das ich mir so ein Plan machen kann was wann gegessen werden soltle^^ so Montag: Frühstück z.B. 3 Eier oder so dann Mittags... zwischendurch... abends...

Dann dienstag und so weiter ;)

Könnt ihr mir da weiterhelfen?? :)

wäre sehr freundlich ( Tipps sind auch wilkommen) :)

LG Sven

...zur Frage

Erst Abnehmen oder gleich Krafttraining für Muskelaufbau?

Hallo, da ich letzte Woche im Fitnessstudio angefangen hab und ein ziemlicher Neuling bin, wollte ich dies bezüglich was fragen: Ich bin 1,93m groß, wiege 85kg. Also totales Normalgewicht für meine Größe. Sollte ich um Muskeln aufzubauen erst mehr aufs abnehmen konzentrieren oder gleich einfach mit Krafttraining weiter machen weil das abnehmen neben bei passiert wenn ich sowieso auf Ernährung für Muskeln schaue & Cardio etc? Ich will auch ein Sixpack (wer nicht :P) aber dafür benötigt man ja ein KFA unter 11% oder so. Sollte ich das nun gleich mit zum Anfang vom Training in Angriff nehmen oder sollte ich erstmal nur trainieren?

Was meint ihr dazu? Freue mich über jede Antwort. (es sei denn irgendwas von das ich keine Ahnung habe) Hättet ihr Tipps? Empfehlungen?

VG William

...zur Frage

Wurden meine Muskeln in der Muskelaufbauphase durch 3h Fitnessstudio Training abgebaut (kataboler Zustand)?

Hallo. Ich bin 20 Jahre alt und männlich. Ich trainiere schon 2 1/2 Monate im Fitnessstudio und bin in der Massephase (Muskelaufbauphase). Ich achte zudem auf meine Ernährung. Ich trainiere immer jede Woche dienstags (Drücktag/Push Day) meine Brust, Schulter/Nacken und Trizeps. Donnerstags meine Beine und samstags (Ziehtag/Pull Day) meinen Rücken, Bauch und Bizeps. Ich mache zu jeder Übung 3 Sätze mit jeweils 10 Wiederholungen. Das Fitnessstudio Training geht bei mir immer 1h- 1 1/2h. Dabei mache ich noch 8 Jahre Leichtathletik. Montags 2h und freitags 1 1/2h. Mein Fitnessstudio ist leider für 1 Woche zu seit letzten Samstag und für 1 Woche haben wir kein Leichtathletik mehr. Deshalb hatte ich vor für 1 Woche in ein anderes Fitnesstudio zu gehen und dort weiter meine Muskeln zu trainieren. Am Montag war ich das erste mal und hab dort meinen Rücken, Bauch und Bizeps trainiert. Heute meine Brust, Schulter/Nacken und Trizeps, aber leider 3h! Normalerweise trainiere ich 1h - 1 1/2h. Ich bin in dem neuen Fitnessstudio nicht zurecht gekommen. Ich habe die Geräte gesucht und die Geräte waren meist besetzt, weil viele Leute dort trainieren. Zudem habe ich 4 neue Geräte probiert. Normalerweise trainiere ich mit 11 Geräten, aber heute mit 15 Geräten. Ich habe 2h vor dem Training Nudeln gegessen zu Mittag und 1 1/2h vor dem Training 5g Creatin und 5g BCAA zu mir genommen. Zu Frühstück, ca. 4 1/2h vor dem Training, 100g Haferflocken mit 300ml Milch und 2 Orangen. Nach dem Training habe ich nach 15min schnell einen Döner gegessen, weil ich auf meinen Bus warten musste. Und ca. 30min später habe ich 25g Eiweiß vom MyProtein Eiweiß (Eiweißshake) mit 400ml Milch zu mir genommen. Wurden nun meine Muskeln abgebaut (kataboler Zustand) durch 3h Training??? Bin besorgt. Bitte um eure Antworten. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Troz viel essen kaum zunehmen

Hey Alle zusammen,

ich nehme troz viel Essen einfach nicht zu.

Trainiere 4x die Woche, jede Muskelgruppe hat min. 48 Pause. Gewichte steiger ich alle 2 Wochen. Tausche jede Übung alle 1 1/2 Monate gegen eine andere damit die Muskeln anders gefordert werden (z.B. Schrägbank Freihanteln gegen Schrägbank Langhanteln).

Ich esse nicht nach Plan, nicht direckt. Jedoch esse ich das hier JEDEN Tag:

  • 2x Soja Eiweisshakes, 32g Eiweiß
  • 380 g Kohlenhydrate nur in Brot, in der Schule und Abends
  • 23g Kohlenhydrate + 6g Eiweiß in Haferflocken Morgens
  • 30g Eiweiß in Brotbelag (nur Putenbrust)
  • 13g Eiweiß in Thunfisch (2-3x die Woche)
  • sind also min. 50g Eiweiß und 410g Kohlenhyrate nur im Frühstück und Abendbrot

Dazu kommt natürlich noch Mittagessen:

  • 3x Woche Pute
  • 2x Woche Fisch
  • 1x Woche Hackfleisch (Gemischte Sorten)
  • 1x Woche Kuh / Steak

Dazu esse ich tagl. 2 Bannanen und irgendwelche Nüsse (Mandeln, Erdnüsse, Wallnüsse) und viel Tomaten, Möhren und Gurke zum Brot. Morgens aufs Brot Marmelade oder Sirup. Ca. 4x Woche irgendein Salat, versuche aber auf 7x zu steigern.

Wenn ich an Nachmittags hunger habe Knäckebrot oder Reiswaffeln...wenn dann schon ne Packung... ^^

Dazu kommt noch das Fett,... von der Magarine, dem Öl und der Soja-Milch/-Kakao.

Ich bin allergisch gegen Milcheiweiß!!!

Sowas wie Kreatin und so nehme ich gar nicht!

Leider weiß ich nicht die Nährwerte von dem ganzen zusätzlich aufgesählten, genaue angaben werden ich irgendwann mal machen, nur damit ich es weiß.

Aber unterm Strich: Ich esse deutlich mehr Eiweiß alls ich bräuchte. Nur bei Kohlenhyrate liegt es, oder?

Für nen eingefleischten "Pumper" ist das hier wahrscheinlich erschreckend ungenau^^

Was kann ich ändern das ich mehr Masse und Fett bekomme? Ergänzungsmittel? Was regt Muskelaufbau an ( wie Mandeln)? IRGENDWELCHE TIPPS!?

Ich wiege 63kg auf 1,72cm bei fast 9% Körperfett.

mfg und Danke im Vorraus, Marc

PS: Meine Mutter meint ich koste zu viel, daher bekomm ich jetzt kein Taschengeld mehr. Kochen tue ich Mittags selber. Nicht das ihr denkt ich werde verwöhnt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?