Fitness-Studio um Sprungkraft zu erhöhen und gibt es Alternativen, macht Muskelmasse träge?

3 Antworten

Hey BBLeo,

es kommt ganz darauf an wie die Muskelfasern verteilt sind, zum einen ist dies genetisch bedingt, zum anderen kannst du selbst durch gezieltes Training daran arbeiten. 

Der menschliche Köper verfügt über zwei Arten von Muskelfasern FT (fast twitch) und SL (slow twitch) Muskelfasern. Um die schnellen Muskelfasern zu trainieren muss man einen höheren Reiz generieren und damit die Innovationsschwelle der anzusteuernden Motoneuronen überwinden.

Wenn du ins Fitness-Studio gehst und mit viel Gewicht trainierst und die Bewegungsamplitude in einem monotonen Tempo vollziehst werden deine Muskeln sicher nicht schneller.

Um ein Schnellkraftraining kommst du nicht drumrum. Am besten trainierst du funktionell und über mehrere Gelenke. Kniebeugen gegen einen Widerstand ist hier sicher eine gute Alternative. Es gibt sogenannte Powerbänder, in diese steigt man hinein und macht Kniebeugen. Die Streckung (konzentrisch) machst du im maximalen Tempo, den Weg zurück in die Ausgangsposition machst du dann sehr langsam (exzentrisch). Wenn du zusätzlich bei der Streckung dein Sprunggelenk streckst, dann trainierst du auch noch gleichzeitig deine Waden.

Ich habe im Internet so ein Band gekauft und bin absolut zufrieden damit.

https://www.anstoss24.de/trainingshilfen/power-bands/a-1509/

Auch dir vielen Dank Dominik für die ausführliche Antwort.

Ein solches Band hatte ich mal, aber der Widerstand war mir zu gering. In einem Fitness Studio werde ich bestimmt ähnliche Widerstände finden.

Gruß Leo

0

Hi,
jein, denn Krafttraining definiert sich in Maximalkraft, Hypertrohie, Schnellkraft, Reaktivkraft und Kraftausdauer. Je nach dem welche Sportart man ausübt, wählt man natürlich die zielorientierte und sportartspezifische Form des Krafttrainings.
Wer nun ausschließlich Hypertrophie (Masse) trainiert, nimmt zu, denn mehr Muskeln bedeuten mehr Gewicht. Und wenn Du schwerer bist, bewegst Du Dich natürlich auch langsamer.
Hinzu kommt, dass jedes Kilo Muskelmasse auch mehr Sauerstoff verbraucht, und da kann man z.B. bei der Sportart Basketball manchmal seine Probleme mit der Kondition kriegen.
Natürlich kann eine Person, die ausschließlich auf Masse trainiert immer noch relativ schnell sein. Würde die gleiche Person jedoch im vorgenannten Beispiel sportspezifisch trainieren, wäre sie u.a. auch erheblich schneller, denn zum Komplettprogramm gehören neben kräftigen Muskeln Dinge wie Schnelligkeit, Ausdauer, Sprungkraft, womit wir wieder bei den anfangs von mir genannten Formen des Krafttrainings wären.
Gruß Blue

Hallo DeepBlue,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Es gibt für meine Sportart ausgelegte Trainingspläne( z.B. jumpmanual.com ), nur leider kosten diese ca. 70 $ . Ein Plan von einem Fitness Studio kommt da einfach nicht ran.

Trotzdem werde ich wahrscheinlich ins Fitness Studio gehen um meine Beine zu kräftigen, auch wenn das Training nicht außergewöhnlich sportspezifisch werden wird.

Gruß,

Leo

0

Muskeln machen schnell. Wundert mich, dass dieses Ammenmärchen mit den "langsamen trägen Muskeln" immer noch kursiert...

Muskelaufbau und Ausdauertraining parallel?

Hallo zusammen,

Ich bin momentan dabei mein Training etwas zu verändern. Ich bin bis vor kurzem Rennrad gefahren (im Breitensport, also nicht sehr auf Leistung ausgerichtet) und parallel dazu gehe ich ins Fitness Studio. Dort habe ich fast ein Jahr lang Übungen für den Oberkörper mit wenig Gewicht und vielen Wiederholungen gemacht, also eher im Kraftausdauer Bereich. Dadurch bin ich logischerweise sichtbar nicht viel muskulöser geworden. Ich habe meinen Trainingsplan nun etwas umgestellt und mache jetzt mehr Hypertrophietraining, also Muskelaufbau mit mehr Gewicht und weniger Wiederholungen. Ich gehe aber davon abgesehen noch gerne Joggen und würde gerne meine Ausdauer halten bzw. weiter ausbauen, gleichzeitig aber definiertere Muskeln bekommen.

Ich weiß, dass Joggen bzw. generell ab und zu Ausdauertraining auch positiv für den Muskelaufbau ist, nur kann man seine Ausdauer so auch weiter verbessern während man Muskelmasse aufbaut oder sollte man sich lieber ganz klar einen Schwerpunkt setzen wie zum Beispiel "ich trainiere jetzt mehr meine Ausdauer und werde deswegen im Fitness studio nur kleine Gewichte nehmen und viele Wiederholungen machen" oder "Ich mache jetzt nur Muskelaufbau, nehme deswegen schwerere Gewichte und mache weniger Wiederholungen und auch nur ab und zu Ausdauertraining"?

Wie sollte man sich das ganze einteilen und wie weit sollte man sich auf etwas festlegen, ich hätte nämlich gerne weiterhin eine gute Ausdauer und würde diese weiterhin ausbauen, würde aber gleichzeitig auch gerne einen deutlich definierteren Körper bekommen, also sichtbar mehr Muskelmasse aufbauen aber auch wieder nicht zu viel und einfach nur jeden zweiten Tag "pumpen" gehen. Ein Extrembeispiel für "zu viel" wäre für mich zum Beispiel ein Bodybuilder, also sozusagen einfach nur auf Masse trainieren, sowas möchte ich auch nicht. Mein Ziel wäre also Muskelmasse aufzubauen, allerdings nicht zuviel (wie gerade beschrieben) und gleichzeitig eine gute Ausdauer zu halten und diese weiter auszubilden. Macht dieses Ziel Sinn, wie könnte man es am besten umsetzen, wie sollte man sich das ganze aufteilen mit Ausdauertraining und Muskelaufbau, sollte man sich eher einen Schwerpunkt setzen und wie viel "richtiges" Muskelaufbau Training sollte man dann wirklich machen? Ich hoffe es gibt hier ein paar erfahrene Leute die mir da etwas zu erzählen können oder mir ein paar Tips geben können. Bei Rückfragen dazu bitte melden.

Grüße

...zur Frage

Wie Sprungkraft effektiv zu Hause verbessern?

Hallo ich bin 14 jahre 1.83 groß und 77 kg schwer ich spiele gerne basketball, korbleger funktionieren aber ich würde gerne einen dunk schaffen habt ihr tipps wie ich diese gut zu hause verbessern kann, wadenheben und kniebeuge mache ich auch aber nur unregelmäßig. (bin mir nämlich nicht sicher ob ich ins fitnessstudio darf.

...zur Frage

Fitness: Wie viele Wiederholungen muss ich für einen Muskelaufbau machen?

Hallo Leute, ich(17) bin neu hier und mache seit ca. 6 Monaten Fitness und habe auch relativ viel Muskelmasse mit einem 14 %tigem Fettgehalt, was zwar zu viel ist, aber darum kümmer ich mich später. Bei Bankdrücken tuh ich an jede Seite 20Kg. Das macht also 20+20+10(die Stange) = 50Kg. Ich schaffe dann ca. 6-7 Wiedeholungen beim ersten Satz, aber beim zweiten Satz wirds dann schon weniger mit ca. 5 Wiederholungen. Außerdem mache ich danach noch Butterfly und eine eine Brustübung, von der ich aber den Namen vergessen habe. Ich weiß nicht genau, ob ich jetzt weniger Gewicht für mehr Wiedeholungen oder mehr Gewicht für weniger Wiederholungen nehmen soll? Ich will mich auch mit den Gewichten steigern und meine Muskelmasse erhöhen. Hoffe ihr könnt mir da helfen. Danke im Voraus.

...zur Frage

Sprungkrafttraining-wie oft?

hallo zusammen, ich bin 16 jahre alt , 1,85m groß (standing reach: 2.38m) und spiele basketball. mir fehlen bis zum standartring ca. 4 cm, also um dunken zu können noch eine ganze menge. deshalb habe ich jetzt angefangen mit sprungkrafttraining: wadenheber, tiefe Kniebeugen mit 4kg kurzhanteln in beiden händen, klositz, und beckentlifts. wie oft soll ich diese übungen in einer woche machen, (jeden zweiten tag?) und wieviele wiederholungen? speziell wadenheber, wie oft und wieviele wiederholungen? hat jmd. verbesserungsvorschläge für mein training oder noch andere übungen, die man zu hause ohne geräte machen kann? dann habe ich gehört, dass 30% der sprungkraft aus dem oberkörper kommen, welche körperteile trainiert man hierzu am besten? ich hoffe auf eine baldige antowrt, sodass ich voll mit dem training durchstarten kann :D und bedanke mich im vorraus recht herzlich. MfG Monds2

...zur Frage

Muskelmasse abgebaut aber mehr Kraft....

Hallo zusammen!

ich habe folgendes Problem, ich trainiere 4-5 mal die Woche sehr intensiv und habe auch ordentlich an kraft zugelegt und bin auch vom erscheinungsbild sehr breit und Kräftig geworden. Vor 7 Wochen haben wir im Fitness Studio mein Fettgehalt etc. gemessen und ein neuen Trainingsplan mit dem inhaber gemacht der selber seit 30 Jahren Bodybuilder ist. Auf jedenfall war mein Fettanteil im Körper zu hoch und darauf hin habe ich weniger Kohlenhydrate und Fett gegessen. Heute noch mal auf die Wage und ja 3 Kilo weniger, doch dann der schock, 1% weniger fett und 2% weniger Muskelmasse!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin im schock, wie kann das sein, ich habe sehr viel mehr kraft bekommen, stämme ordentlich gewichte und bin vom erscheinungsbild ein "Tier" :-) ihr wisst was ich meine. Ich esse viel eiweiß , nehme wehy,bcaa, glutamin und aakg zu mir. wie kann es sein das ich soviel muskelmasse verloren habe, aber breiter und kräftiger geworden bin???? ich bin total im schock, dachte das ich an muskelmasse zugelegt hätte. Der inhaber/Trainer meinte im schlimmsten falle eine stoffwechselkrankheit, das mein körper kein eiweiß speichern kann.... ich bin cht verzweifelt und irritiert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?