Fit werden für's Skifahren

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey klettermaxe! Wenn du körperlich wirklich so lange pausiert hast, solltest dus echt langsam angehen. Die meisten Unfälle passieren weil man körperlich nicht ganz fit ist, und glaubt mit ein wenig Gymnastik diese Defizite ausgleichen zu können. Schumacher war hier die Ausnahme, er ist ja ein Spitzensportler, und es ist ein großes Unglück. Ich wünsche ihm jedenfalls alles gute. Gut wenn du dir jetzt schon Gedanken machst, und am besten gleich mit ein paar gzielten Übungen anfängst. Für die Kondition kannst du Schnurspringen oder den Steper benutzen. Eine kräftige Rückenmuskulatur ist auch ganz wichtig, du solltest auch auf wohltuende Wärme nach dem Training achten. Und dann natürlich beim Schifahren. Ich nutze schon mal gern Infrarotwärme. Die Firma Physiotherm hat sich in diesem Bereich besonders spezialisiert und arbeitet mit Sportmedizinern zusammen. Erkundige dich mal auf der Homepage. Nicht vergessen den Spaßfaktor! Viel Motivation beim Training, dann kann nichts schiegehen (ausser das Wetter spielt so gar nicht mit heuer ;) )

Danke dir für eure Antworten!

Seilspringen könnte ich tatsächlich auch zuhause machen, da bin ich zwar hundsmiserablig mies, aber das heisst es kann nur besser werden :)

Ich hab mir in der Zwischenzeit ein Probe-Abo für's Fitnessstudio bei mir ums Eck geholt und habe mir dort gegen Geld von einem Fachmann einen vorläufigen Trainingsplan erstellen lassen!

Wärme nach dem Training gibt es in dem Fitnessstudio auch, und zwar sowohl eine Sauna als auch so ne Infrarotkabine.

Für Wärme bzw Aufwärmen vor dem Skifahren bereite ich mir dieses Jahr schon Zuhause einige Aufwärm- und Dehnübungen vor, die ich dann auch immer vor dem Sikfahren machen will.

Ganzkörperkrafttraining und Skigymnastik.

tomturbo 28.02.2014, 13:45

Habe ich dieses Jahr vor dem Skiurlaub auch konsequent durchgezogen und siehe da - das Skifahren hat dieses Jahr wieder viel besser geklappt.

0

Was möchtest Du wissen?