Fingerverletzung durch Bouldern, nur welche?

1 Antwort

du hast es schon angesprochen, typisch wäre eine Verletzung der Sehne oder der Kapsel. Geh zum Arzt und lass dir eine Diagnose stellen. Möglicherweise sollte der Finger eine zeitlang ruhiggestellt werden, schlimmstenfalls wäre eine OP nötig. Vielleicht heilt es von alleine aus. Da du das nicht wissen kannst, nimm es ernst und lass eine Profi ran. Belaste den Finger solange auf keinen Fall.

Knieverletzung - was habe ich ?

Moin, habe mich vor 3,5 Wochen beim Fußballtraining verletzt. Bin mit einem Gegenspieler zusammengestoßen und hab mir möglicherweise das Knie verdreht, vielleicht war es auch einfach nur ein Zusammenstoß, war ziemlich unübersichtlich. Jedenfalls habe ich danach sofort Schmerzen im Knie verspürt, konnte allerdings noch eingeschränkt weitermachen (humpelnt sprinten ging noch.

Als der Muskel später Abends kalt wurde habe ich die Schmerzen dann gespürt und konnte nur noch humpeln. Die Schmerzen waren außen am Knie ca. in Höhe Wadenköpfchen bis hin zur Kniekehle. Desweiteren hat man beim einfachen Sitzen (Beine 90°) ein ziehen oberhalb der Kniescheibe bishin zum Oberschenkel verspüren können. Desweiteren war das Knie minimal angeschwollen. Ein Beugen / Strecken war nicht möglich. Anheben usw. auch nur mit Schmerzen, Treppensteigen ging nur mit gestrecktem rechten Bein.

Heute habe ich im Alltag keine Schmerzen mehr, allerdings spüre ich beim in die Hocke gehen (was davor unmöglich war) noch einen Schmerz (nunmehr nur noch außen am Knie, Kniekehle ist Schmerzfrei, ziehen ist auch verschwunden). Wollte heute joggen, nach 50m habe ich abgebrochen weil ich wieder den Schmerz außen am Knie gespürt habe. Was kann es sein?

War noch nicht beim Arzt und möchte einen Besuch auch vermeiden, da ich den 3 Wochen den freiwilligen Wehrdienst antrete. Musterung bin ich übrigens durchgekommen, habe die Verletzung verschwiegen ;)

...zur Frage

Fußschmerz, keine Verletzung, keine Schwellung

Hallo :) Ich bin zwar keine große Sportlerin, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand helfen. Ich habe seit mittlerweile ungefähr 2 Monaten Schmerzen im Fuß. Ganz am Anfang nur beim Tragen von hohen Schuhen, und zwar war es eher so zwischen großem Zeh und Mittelfuß. War aber immer absolut erträglich, habs gemerkt, aber war überhaupt kein Problem. Seit etwa 2 Wochen tut mir nun der ganze Mittelfuß weh, seit einigen Tagen merke ich's bei jedem Schritt und jeder Bewegung, es fühlt sich an, als würde der Schmerz den Mittelfußknochen einhüllen. Vor allem beim Strecken des Fußes und beim Drehen nach innen zieht es unheimlich stark. Ich kann auftreten, es ist nichts geschwollen und auch sonst äußerlich nichts zu erkennen. Aber es wird immer schlimmer, von Tag zu Tag. Ich fahre bald in Urlaub, wenn es danach nicht besser ist, gehe ich wohl mal zum Arzt, aber vielleicht kann mich ja hier schonmal jemand vorwarnen ;) Danke!

...zur Frage

Prellung unterhalb des Knies?

Ich bin vor ca 2 Wochen beim Volleyball spielen etwas stärker gestürzt und bin dabei nicht direkt auf das Knie sondern auf auf den Knochen der ein paar cm unterhalb des rechten Knies etwas vorsteht (Schienbein-Kopf ?!) gestürzt. Ich hatte nur kurz Schmerzen an der Stelle, hab mir aber nicht wirklich was dabei gedacht da nach 5min die Schmerzen wieder weg waren. Nach dem training bemerkte ich aber das die besagte Stelle extreme geschwollen war. Ich kühlte die Schwellung und am nächsten Tag war Sie auch wieder fast weg. Ich hatte diesen "Unfall" eigentlich schon fast vergessen aber heute(ca. 2 Wochen später) hab ich mich zufällig einmal auf den Boden hingekniet und spürte sofort einen leichten Schmerz an der besagten Stelle. Ich habe daraufhin auch linkes und rechtes Bein verglichen und musste feststellen das die Stelle doch noch leicht geschwollen ist. Ich habe aber keinen Bluterguss oder ähnliches (nur leicht geschwollen).

Meine Frage ist jetzt ob die Verletzung etwa doch viel größer ist als ich vermute obwohl ich keinerlei Schmerzen beim gehen/laufen usw. habe, oder ob es normal ist das soetwas nach 2 Wochen noch leicht geschwollen ist / leichte Schmerzen verursacht ?

...zur Frage

Starke Schmerzen im Knie bei Treppenstufen nach operierter Quadrizepssehnenruptur?

Hallo liebe Comminity!

kurz zu mir: Ich bin Sebastian, bin 33 Jahre jung und treibe gerne Knieblastenden Sport wie Tischtennis und Badminton. Mein Gewicht liegt aktuell bei 96KG und lag zum zeitpunkt der Verletzung bei 120KG. Ich bin "leider" hypermobil und leide seit der OP regelmäßig an ISG Blockaden sowie Beckenschiefstand. Den Grund lege ich auf mein rechtes Bein, welches wie folgend beschrieben, operativ versorgt werden musste.

Die Geschichte: Ich habe im Januar 2015 eine Quadrizepssehnenruptur erlitten, weil ich auf einem federnden Einmeterbrett im Hallenbad das Brett verfehlt habe und lediglich mit dem dann verletzten Bein im Hockenden Zustand aufgekommen bin. Mein damaliges Körpergewicht von rund 120 kg, die Erdanziehungskraft und das nach oben schnellende Sprungbrett haben dann den Riss perfekt gemacht.

Das ganze wurde unmittelbar am gleichen Tag operiert (In/An der Kniescheibe befestigt). Bereits wenige Stunden nachdem ich nach der Op aufgewacht bin und auf Tolette gehen musste, stellte ich bei zu starker Blastung einen Stechenden Schmerz unterhalb der Kniescheibe fest. Da das Bein in einer Schiene war und nicht belasten sollte habe ich das auch lieber gelassen.

Die Versorgung danach erfolgte "normal" mit Orthese, Physio und Fitnessstudio. Bereist bei der Therapie merkte ich, dass ich alle Übungen bei denen man das Körpergewicht auf dem operierten Bei nach vor und in die Beuge verlagert nur unter sehr starken Schmerzen möglich war. Teilweise gab das Knie aufgrund der massiven Schmerzen unwillkührlich nach und ich sackte zusammen. Diese zustand besteht bis heute. Ich kann keine schweregn Gegenstände eine Treppe hoch oder runter tragen, Tischtennis und Badminton ist nur mit unter SChmerzen möglich.

Bei einer Nachuntersuchung mehrere Monate danach schilderte ich den Schmerz. Das Bein lies sich mittlerweile normal belasten und auch normales Fahrrad fahren ging und geht uneingeschränkt. Jedoch hatte ich dort bereits den jetzt noch vorhandneen Schmerz geschildert. Immer wenn ich ich in die Kniebeuge gehe, Treppen herunter steige und mein Körpergewicht auf das eine Bein herablasse und es leicht beuge entsteht ein stechender Schmerz im unteren Bereich der Patella sowie unterhalb dieser am Ansatz der Sehne. Die Ärzte sagte damals lediglich ich solle Geduld haben, da diese Verletzung bis zu zwei Jahre braucht um zu verheilen. Also habe ich mich auf den Muskelaufbau sowie eine eine Gewichtsreduzierung konzentriert und den Schmerz ignoriert bzw. versucht seltener zu verurscahen. Da ich im 3. OG wohne ist das schwierig aufgrund der Stufen und ohne Fahrstuhl mit Einkäufen kaum umsetzbar.

Solltet ihr Informationen benötigen stelle ich Euch diese gerne zur Verfügung. Ein MRT des operteiretn rechten Beines im Knie ergibt: "Kein Kniebinnenschaden", Narbe oberhalb der Patella "deutlich" sichtbar.

Ich würde mich freuen, wenn ich einen Tip bekommen könnte wie ich nach zwei Jahren endlich wieder ohne Ibuprofen Sport treiben kann.

Gruß Sebastian

...zur Frage

Starker Knieschmerz seit fast 3 Wochen... Was tun?

Hallo,

Ich habe mir vor 3 Wochen beim Weitsprung eine Verletzung zugezogen. Ich war am folgenden Tag direkt bei meinem Arzt, dort wurde ich auch am Knie und Knöchel geröntgt. Dabei wurde herausgefunden, dass ich sowohl im Knie als auch im Knöchel eine Distorsion, also Verstauchung, 3. Grades zugezogen habe. Der Arzt meinte, dass ich nach einer Woche wieder beschwerdefrei sein würde. Bis dahin sollte ich es schonen. Gesagt getan... Allerdings habe ich nun nach fast 3 Wochen immer noch Schmerzen im Knie und der Knöchel ist noch etwas steif, was ich aber auf den Bewegungsmangel schiebe.

Ich weiß aber nicht, ob ich erneut zum Arzt gehen sollte oder noch abwarten soll...

Unfallhergang: Weitsprung, bei der Landung komplett durchgestrecktes Bein und Fuß um Ca 90 grad nach außen gedreht. Bin dann mit verdrehtem Fuß mehr oder weniger ruckartig aufgestanden und habe sofort einen stechenden Schmerz im Knie und Knöchel verspürt.

Allerdings ist nicht geschwollen gewesen oder hat sich blau gefärbt. Allerdings kann ich es noch nicht komplett durchstrecken und beugen, ohne Schmerzen zu haben. Außerdem tut es bei längerer Belastung zB längeres stehen weh und ist dauerhaft relativ instabil.

Nun eure Meinung, glaubt ihr es könnte etwas schlimmeres sein? Soll ich noch einmal zum Arzt gehen?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?