Findet ihr Boxen nicht zu Brutal als Sport?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

nein finde ich nicht 70%
ja finde ich schon 29%

7 Antworten

nein finde ich nicht

Wer in den Boxring steigt will seinen Gegner treffen und die Schläge seines Gegners meiden. Er kann sich darauf einstellen, anders als beim Fußball, Handball oder manch anderer Sportart. Außerdem werden die Aktiven bereits als Amateure ständig untersucht und vor jedem Kampf nochmals durchgecheckt. Für mich ist der Boxsport einer der sichersten, ich bin seit 6 Jahren dabei und größere Verletzungen gab es bisher noch keine. Außerdem boxen meine Tochter und zwei meiner Söhne. Muss ich da noch mehr sagen?

nein finde ich nicht

Es bleibt jedem sebst überlassen.Jedoch ist Boxen nicht nur der Sport bei dem einfach zugeschlagen wird. Ausdauer,Technik sowie cleverness spielen auch eine große Rolle. Wenn ich merke mein Gegner ist einer der nur draufhaut dann liegt er schnell aufn Boden. Jedoch muss man auch sagen dass es beim Boxen auch brutal werden kann. Blutige Nase ect. aber die Ausdauer,Kraft sowie Spaß ist unbeschreiblich.

MFG

nein finde ich nicht

Ich finde Boxen nicht zu brutal, obwohl ich kein Fan vom Boxen bin. Im Handball, Fußball oder Skifahren sind genau schwere Verletzungen möglich und eigentlich deutlich mehr an der Tagesordnung.

Mit 17 Jahren Leistungsschwimmen anfangen?

Hallo Leute,

ich bin momentan 17 Jahre. Meine Leidenschaft ist schwimmen, mit 14 habe ich oft bei Wettkämpfen mitgemacht und war eigentlich ziemlich gut in Form. Leider musste ich dann umziehen und dann kam der Qali Schulabschluss und das Jahr darauf die Mittlere Reife. Dann kam die Ausbildung und schwups war ich 17. Leider habe ich keine Zeit mehr für schwimmen gehabt. Jetzt aber möchte ich wieder durchstarten. Nun meine Sorge ist das ich mit 17 Jahren schon zu alt bin. Ich würde gerne wieder professionell mit schwimmen anfangen. Was meint ihr?

...zur Frage

Sport nach Armbruch

Hallo! Ich habe mir vor ca. 3-4 Wochen das rechte Handgelenk " angebrochen" ( also kein Durchbruch oder Verschiebung)... Den Gips habe ich vor ein paar Tagen herunterbekommen. Momentan habe ich Angst das ich mir mein Handgelenk wieder verletzen könnte wenn ich später z.B Liegestütze, Handstände mache, oder generell beim Sport machen. Außerdem hatte ich mir das rechte Handgelenk schon einmal angebrochen, allerdings an einer anderen Stelle, das liegt aber schon einige Jahre zurück. Da ich damals ungefähr 11/12 Jahre alt war, habe ich mir keine Sorgen gemacht, nach dem Bruch ganz normal mit dem Sport weiterzumachen. Das ist momentan anders, da das Gelenk jetzt schon zum 2. mal gebrochen war, ich habe Angst weiterzumachen vorallem mit dem Wintersport. (Snowboarden) Ich werde natürlich nicht aufhören, es heißt ja so schön " No risk, no fun", aber ich bin etwas beunruhigt. Ich wollte eigentlich fragen, ob jemand Übungen kennt um das Handgelenk zu stärken? Oder generell Übungen um die Ausdauer zu verbessern, die ist mir nämlich in den letzten Wochen abhanden gekommen, da ich keinen Sport machen konnte.

Danke an die, die bis zum Ende gelesen haben!:)

...zur Frage

Lässt sich eine Trichterbrust wegtrainieren?

Mein Freund hat eine Trichterbrust. Die wölbt sich eben leicht nach innen. Sieht etwas merkwürdig aus, ich finde es aber nicht schlimm. Und eigentlich sehe ich es schon nicht mehr. Mein Freund gab es nie so zu, aber er geniert sich ziemlich deswegen. Ich konnte ihn nie überreden mit mir Sport zu machen. Aber gibt es da nicht übungen dagegen?

...zur Frage

Wie nehme ich am schnellsten am Bauch ab. Mit sport

Hallo Leute

Ich bin 16 Jahre Alt , 1,88 Groß und Wiege 90 Kg , eigentlich bin ich ganz zufrieden mit meinem Körper außer mit meinem Bauch ich hab da so eine kleine Wampe =D, und die würde ich gern weg Trainiere. Ich treibe auch Sport gehe 2 mal in der Woche zum Boxen aber mein Bauch wird einfach nicht kleiner ! Könnt ihr mir Tipps geben .zB wie viel ich pro Tag Trainieren muss um abzunehmen wie viel Sit ups usw.

Danke im vorraus , Eugen.

...zur Frage

Wird man als Sportler geboren?

Ich kenne eigentlich nur zwei Gruppen von Menschen, die totalen Sportverweigerer, und die die alles sehr leistungsgerichtet machen, ob Radfahren, Wandern, Laufen alles mehr schneller intensiver. Obwohl manche mal kurzfristig mit Sport starten-Fitnesscenter oder Laufen gehen, hören sie dann meist nach etwa 2 monaten auf, um dann endgültig genug zu haben. Ich habe die starke Vermutung als Sportler wird man einfach geboren-sogar ehemalige Leistungssportler hören gerne aprupt auf, wenn kein Erfolg mehr möglich ist. Was haltet ihr davon, wird man als Sportler geboren?

...zur Frage

Wenn ich Potenzmittel nehme ist das dann auch Doping?

Ich bin Leistungssportler und wollte wissen ob Potenzmittel oder deren Einnahme auch als Doping gelten bzw. Doping-Mittel sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?