Fettabbau und immernoch Muskeltraining?

3 Antworten

Du solltest deinen Trainingsplan soweit beibehalten. Weiterhin schwer und intensiv trainieren und versuchen weiterhin zu steigern (da gehen trotz Diät auch noch kleine Sprünge, außer du machst ein zu hohes Defizit oder zu viel Training).

Kalorien langsam runterschrauben. Daher solltest du wissen, wie viel du zurzeit zu dir nimmst. Dann einfach 300 Kalorien weniger am Tag und schauen was passiert. Passiert auf der Waage nichts, dann weiter reduzieren. Wenn du 0,5Kg pro Woche abnimmst, dann ist das ein guter Rahmen und du wirst nicht zu viel Muskelmasse verlieren. Schneller geht auch. Nur ist da die Gefahr das zu viel Muskelmasse weg geht.

Cardio kann man in Laufe einer Diät einbauen und so quasi Kalorien einsparen.

schau dir mal im Studio die Leute an, die lange auf den Cardiogeräten rumturnen... hat einer von denen die Figur, die du haben willst? In all den Studios, in denen ich war, haben die Leute mit guter Figur einfach hart trainiert. Ein knackiges Muskelaufbautraining verbrennt in Konsequenz viel mehr Fett, als jedes "Cardiotraining im Fettverbrennungsbereich" genannte Training.

In welche Richtung bewegt sich dein KFA? Natürlich kannst du auch während eines harten Aufbauprogramms dick werden, wenn du zuviel isst. Also wie Kommentator powerlifting erklärt hat: Kalorien langsam runterschrauben. Auf jeden Fall beim Training gut dabei bleiben!

Beim Cardiotraining wird dein Herz/Kreislaufsystem trainiert, es ist deswegen nicht sinnlos, zum Fettabbau aber ungeeignet. Bei einem harten Aufbautraining mit kurzen Pausen, wo du z.B. in max. 60 Minuten dein workout durchziehst (ggfs. auch Supersätze), hast du ebenso einen starken Trainingseffekt für Herz/Kreislauf.

Kurz: hart trainieren, keine Cardiogeräte und etwas weniger essen! Dann wirds was...

  1. Wer aufhört zu trainieren leitet automatisch den Muskelabbau ein.
  2. Wer Gewicht oder Körperfett reduzieren will, muss das über die Küche machen.
  3. Ausdauersport unterstützt die Gewichtsreduktion, ist jedoch nicht hauptverantwortlich dafür.

Also das heisst, du musst

  1. Dein Krafttraining auf Erhaltungsniveau weiterführen
  2. Dei Essverhalten analysieren und korrigieren
  3. Mehr Ausdauersport treiben um das Senken des KFA zu unterstützen

Damit solltest Du Dein Ziel erreichen können. Aber wie gesagt: Der Hauptanteil muss die Küche machen.

Heja, heja ...

wie bekomme ich mein fett an der brust weg???

könnt ihr mir eín paar trainingstipps geben wie ich mein fett an der brust wegtrainieren kann???

...zur Frage

Muskelzerrung oder Muskelfaserriss? Wie unterscheiden?

Ich war gestern beim Fußballtraining und habe so nach und nach allmählich Probleme in der linken Oberschenkelrückseite bekommen. Habe daraufhin Sprints vermieden, das Training aber bis zum Ende durchgezogen. Im Anschluss daran konnte ich normal nach Hause laufen, kurz vor meiner Haustür tat es bei einem Schritt aber einmal kurz ein bisschen "plötzlich" weh. Aber auch danach konnte ich weiter normal laufen. Zuhause habe ich dann erstmal ein kaltes und anschließend ein heißes Bad genommen, nachts dann keine Schmerzen gehabt. Heute tut es beim schnellen Gehen etwas krampfartig weh, aber wenn ich langsam belaste, habe ich das Gefühl, dass der Muskel schon mindestens 90% an Power bringt. Habe ich Glück gehabt und es ist nur ein Zerrung? Woran merke ich das? Eine Delle kann ich nicht tasten, einen Bluterguss sieht man auch nicht. Und wie kann ich möglichst schnell regenerieren? Drei Wochen Pause wäre furchtbar. Danke für Eure Hilfe!
LG Lena

...zur Frage

Ernährung für Muskelwachstum und Fettabbau! Richtig ?

Hallo, ich mach seit ca. 3 Wochen eine diät, da ich nach 1 Jahr Fitness nicht all zufrieden bin mit meinen Fortschritten! Ich trainiere jetzt seit 3 Wochen 5 mal die Woche fitness (Krafttraining) und ab und zu Cardio! 15 min Cardio nach jedem Krafttraining. Mein Ziel ist es, fettabzubauen und Muskel aufzubauen. bin 181 cm groß und wiege 79 kg. Training: Mo: Brust/biceps; Di: Beine Mi: Rücken Do: Schultern/triceps Fr: pause Sa: Ganzkörper (Kreuzheben, squats, klimmzüge etc.) So: pause

Ernährung: Morgens: 7:00 Uhr - 125 g magertopfen mit eiwesspulver, halbe banane + milch + Müsli 9:00 Uhr - Schinkenkornspitz mit 1 gekochten Ei 12:00 Uhr - klare suppe, Salat und ca. 200 g (Huhn, pute, fisch) wenig KH, wenn dann nur wenig reis oder kartoffeln 18:00 uhr - Pute, huhn, fisch mit salat (braunen reis oder kartoffeln), 20:00 Uhr - shake, cottage cheese oder topfen, früchte etc. Bauchtraining: 3 x die Woche ca. 20 min.

Schwere Problemzonen sind die üblichen unteren bauchmuskeln, die sind halt noch versteckt wegen der Fettschicht.

Esse natürlich nix süßes, vielleicht halben löffel zucker im cafe, sonst 0 zucker.

Passt so mein Trainings/Ernährungsplan?? Zusätzlich nehm ich Eiweiss 2x. Omega 3 tabletten, L-Carnitin 2 x tabletten.

Vielen Dank für die, die sich das durchlesen und kommentieren! lg Constantin

...zur Frage

Durch mehr Eiweiss und weniger Kohlenhydrate Muskelaufbau und Fettabbau?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt 89 Kilo schwer und ungefähr 183cm groß. Da ich noch zu viel Bauchfett habe möchte ich weiterhin bei KFA sinken. Ich hab es bereits in 2 Monaten von 21,2 auf 18,7% geschafft. Mein Problem im Moment ist, dass ich nicht weiß ob meine Ernährung so wie sie jetzt ist richtig ist. Ich esse viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate, also Lowcarb im Moment sind es circa 50-70 Kohlenhydrate am Tag. Da eh nebenbei Muskeln weiterhin aufbauen möchte müsste ich ja eigentlich einen Kalorienüberschuss haben. Für einen Fettabbau aber ein Defizit. Ist es nun richtig wenn ich mein Überschuss an Kalorien aus Eiweiß beziehe und Kohlenhydrate weiter unten halte? Ich habe ein 5x5 Trainingsplan mit dem ich ziemlich zufrieden bin. Ich habe schon vor zwei Jahren trainiert aber irgendwann aufgehört. Momentan geh ich 5 mal die Woche zum Sport: Montags: Rücken, Bizeps, Nacken, Schultern. Mittwochs: Brust, Trizeps Bauch, Freitag wieder Rücken Bizeps, Samstags Beine und Bauch und Sonntags wieder Brust Trizeps. (außer beim Bauchtraining benutze ich den 5x5 Plan, zudem versuche ich nach Jeder Einheit 30 Minuten Cardio Training zu machen, dabei mache ich Intervalltraining). Was meint ihr? Freue mich auf konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge

Gruß Quaselmann ;D

...zur Frage

Oberschenkel dicker durch Muskelaufbau--falsches Training?

Bin mir gerade unsicher, was mein training angeht. Hauptziel ist Fettabbau,aber gegen ein paar Muskeln habe ich natürlich auch nix:-)

Muskelaufbau macht mir auch mehr Spaß und so trainiere ich fleißig u.a. an Beinpresse ect. Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass meine Oberschenkel nicht schlanker werden, sondern muskulöser, aber ungleichmäßig. (Dellen) Das sieht nicht so schon aus :(

Ist Muskeltraining an den Beinen nun generell falsch, wenn man da abnehmen will? Oder dauert es einfach eine Weile, bis sich auch mehr Fett abbaut???

Mein Training sieht meist so aus: ca. 40 Min. Ausdauer(crosstrainer), danach 40 Min. Kraft. Ich habe zwar auch schon gehört,dass man das eher umgekehrt machen soll,aber da gibt es wohl verschiedene Meinungen.....

Soll ich das mit dem Krafttraining jetzt lassen/weniger machen, wenn ich vorrangig abnehmen will?

Würde mich sehr über Antworten freuen :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?