Fett Verbrennen ohne Muskeln zu verlieren?

 - (Muskelaufbau, Fettverbrennung)

2 Antworten

Niemand kennt hier deine Details aber so aus dem Bauch heraus; 1. hast du sicher keine 1400kcal "übrig". Dein Verbrauch ist vermutlich nei etwa 2000-2500kcal inkl. Grund und Extraumsatz. Die Tools stimmen alle nicht und sind ohnehin nicht für bare Münze zu nehmen. 2. Eiweiss ist schon richtig aber der Körper braucht viel mehr zum Muskelaufbau. Alle die Enzyme, Katalysatoren, und sonstigen Prozesse im Körper werden nur durchgeführt bei ausreichender Ernährung mit Vitaminen, Ballaststoffen und Spurenelementen wie Zink, Kalzium, Eisen, Magnesium usw. Das heisst du brauchst viel Obst und Gemüse. 3. Weitere wichtige Funktionen des Körpers werden nur mit essentiellen Fetten unterstützt. Das sind Fette, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Deshalb vergiss so einen Unsinn wie Döner zum Frühstück, das ist Fastfood und enthält nur Abfall. Stattdessen: Haferflocken mit Obst, Leinöl. 4 Wer keine Muskeln verlieren will muss trainieren.

Danke.

Wiege so um die 100kg und das mit dem Döner hatte noch nichts im Magen während der Schulzeit 😁

0

ne, das ist nicht der richtige Weg.

Du schreibst, dass du mit Beginn des Trainings etwas Muskeln aufgebaut hast, aber "leider hab ich auch sehr viel fett abbekommen". Genau hier sehe ich den Fehler, den du gemacht hast und den du leicht wieder ändern kannst: Mit Beginn des Trainings wirst du deine Ernährung umgestellt haben und wahrscheinlich ziemlich viel in dich reingestopft haben, denn sonst bekommt man in 6 Monaten nicht ziemlich viel Fett.

Wie hast du vor dem Training gegessen? Und wie hast du jetzt mit dem Training, also in den letzten 6 Monaten gegessen? Mach dir den Unterschied zwischen beiden klar und iss wieder so viel wie vor dem Trainingsbeginn. Da hast du wohl auch keine App gebraucht und bist gesund groß geworden. Mach dir wegen Eiweiß keine solchen Gedanken, wenn es dich beruhigt, dann iss einfach 3 Scheiben fettarmen Käse mehr als früher, dann ist dein Eiweißanteil in der Nahrung sicher mehr als ausreichend.

Als Trainingsanfänger kannst du sogar Muskeln zulegen, wenn du abnimmst. Das mit dem Abnehmen solltest du aber langsam machen. Manchmal ist es sehr schwer, sein Ziel schnell erreichen zu wollen und dann gibt es mehr Probleme, als wenn du dir dafür Zeit lässt. Wie wurststurm schreibt, ist der beste Muskelschutz das Training selber. Trainiere also kräftig weiter und ändere deine Essgewohnheit auf die von früher ab.

Was möchtest Du wissen?