Fahrradhelm (Rennrad) - Wie muss er sitzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Helm muss gut sitzen, darf nicht rutschen, und man sollte ihn trotzdem nicht spüren. Er muss oerfekt an die Kopfform angepasst sein, und darf weder drücken noch zu locker sitzen. Es empfiehlt sich hier auf ein gutes Verschlusssystem zu achten, und auf mehrere Einstellungsmöglichkeiten wert zu legen, damit er gut an den Kopf angepasst werden kann.

Einen guten Helm spürt man nicht, trotzdem sitzt er fest. Beim Ausprobieren sollte man sich natürlich nicht vorher schon auf einen bestimmten Helm festlegen. Man kann zwar den Helm einstellen, sollte aber nicht den Kopf über das Einstellsystem einspannen. Die unterschiedlichen Preise bei Helmen sagt nichts über die Sicherheit oder den Sitz des Helmes aus, der Unterschied zwischen einen billigen und einen teuren Helm ist das Gewicht und die Belüftung.

x123x 17.07.2013, 12:01

Habe mich nicht auf einen festgelegt, aber habe mir erst einmal wieder einen von Uvex (den neuen Race5) bestellt, da ich mit Uvex immer zufrieden war und auch noch nichts anderes gefahren bin.

0
Condor 17.07.2013, 12:14
@x123x

Das ist auf jeden Fall ein guter Helm in der gehobenen Preisklasse. Als alternative könnte man noch Giro ausprobieren, die passen auch vielen. Ich selbst fahre den Specialized Prevail, der sitzt bei mir perfekt und hat ein super Verschusssystem.

0
x123x 17.07.2013, 12:27
@Condor

Giro hatte ich mal bei meinem Händler vor Ort auf, alles quer durch bis zum teuren und leichten Aeon. Passen mir aber irgendwie nicht wirklich und habe im Vergleich zu Uvex meiner Meinung nach auch Schwächen in manchen Bereichen.

Deswegen muss ich ja auch den "Umweg per Internetbestellung" gehen.

0

Was möchtest Du wissen?