Fahrradfahren als Aufwärmung (& eventuell als Beintraining)? Oder Aufwärmung fürs Fahrradfahren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu 1) Das Fahrradfahren ersetzt nicht das Aufwärmen für ein Krafttraining. Es bringt zwar den Kreislauf etwas auf Vordermann, aber wenn du Krafttrainng betreibst dann solltest du dich an den Geräten mit 1-2 Aufwärmsätzen die du mit leichtem Gewicht ausübst aufwärmen. Und wie du schon angemerkt hast beansprucht das Radfahren ausschliesslich die Beinmuskulatur.

Zu 2) Beim Radfahren wärmst du dich automatisch auf in dem du ja mit einem leichten lockeren Tempo losfährst. / beginnst. Ein Explizites Aufwärmtraining entfällt solange du nicht vor einem Wettberwerbsmässigen Zeitfahren stehst.

Zu 3) Wenn du auf Muskelaufbau spekulierst, dann ersetzt das Radfahren nicht das spezifische Krafttraining. Hier mußt du schon gezielte Übungen wie Beinpresse, Kniebeugen etc. ausüben. Ansonsten baut sich der Muskel beim Radfahren nur so weit auf wie es für das Radtraining erforderlich ist.

SportJoey 02.08.2014, 17:19

Danke für deinen Rat

0
Pistensau1980 07.08.2014, 11:40
@SportJoey

Warum hast du die Frage wieder gestellt? Du hast eine hervorragende Antwort von Jürgen bekommen, besser wird es nicht.

Wenn ich jetzt sage: Doch, Radfahren ist hervorragend für den Muskelaufbau, auch für den Oberkörper und du brauchst kein zusätzliches Krafttraining, wäre dir dann geholfen?

1

Was möchtest Du wissen?