Fahrrad fahren und dabei trinken?

3 Antworten

wenn freihändig fahren (letzter Punkt in der Tabelle) nur 5eur kostet, sollte einhändig fahren nicht ebenso hoch bestraft werden. Evtl. ist das Trinken an sich, während man fährt, mit Bußgeld behaftet. Rufe doch einfach bei der zuständigen Stelle an und frage nach... vielleicht gibt es gar keine solche Ordnungswidrigkeit (einhändig fahren). Allenfalls könnten sie auch was konstruieren: Belästigung oder Gefährdung anderer und da sie anscheinend zu 2. waren, haben sie immer Recht, auch wenn sie nicht Recht haben - leider.

Wahrscheinlich steht irgendwo im Gesetz, dass im Strassenverkehr beide Hände ans Steuer gehören. Damit könnte man das Bussgeld rechtfertigen.

Letztlich geht es in meinen Augen um Verhältnismässigkeit. Autofahrer die mit dem Mobiltelefon hantieren sind für andere Verkehrsteilnehmer eine grössere Gefahr und da sollte man mehr darauf achten und büssen.

Andererseits kann man sagen, mit der Höhe des Bussgeldes ist die Verhältnismässigkeit wieder hergestellt: Du hast 10 Euro bezahlt. In Schweiz zahlt der telefonierende Automobilist eine 3 stellige Summe.

Heja, heja ...

Hättwst die Polizei fragen sollen, wie man es schaffen soll, stundenlang auf dem Fahrradsattel zu bleiben ohne zu trinken? Ein ohnmächtiger Radler ist da weit gefährlicher.

Antwort von Wachtmeister Krause: Na dann halten se doch mal an zwischendurch.

0
@wurststurm

Na klar. Machen die Jungs während der Tour de Baguette auch immer. Mit dazugehöriger Grillpause... :)

0

Was möchtest Du wissen?